Kein Outlook, kein Exchange: iOS 11-Mail hat ein Problem mit Microsoft

Apple iOS Zwölf Wochen Beta-Test und doch scheint Apple eine wichtige Sache für die Kompatibilität vom neuen iOS 11 durchgerutscht zu sein: Die native Mail.app von iOS 11 funktioniert nicht mit Outlook.com oder Exchange-Konten. mehr... Apple, Iphone, iOS, iOS 11 Bildquelle: Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Quatsch, geht mit dem iPad und dem iPhone mit der finalen Version und ging mit allen Betas. betrifft wohl nur einen geqissen Prozentsatz
 
@mreyeballz: dito, da sollte mal genauer recherchiert werden. Eventuell betrifft es nur bestimmte Versionen oder Kombinationen.
 
@mreyeballz: bei mir auch
 
@mreyeballz: hier auch. Aber hey: besser was verallgemeinern als garnichts Schlechtes über Apple schreiben :)
 
@mreyeballz: selbst die zitierte Quelle spricht im Konjunktiv über den Fehler...
 
@mreyeballz: Man darf nicht vergessen, wer die letzten Tage massive Probleme mit seinem Mail-System hatte. Vielleicht sind das noch ein paar Nachwirkungen bei Microsoft.
 
@SunnyMarx: Das war nur die Weboberfläche. Und unser lokaler Exchange war davon definitiv nicht betroffen.
 
@SunnyMarx: Hat damit nichts zu tun, das Problem wird durch die HTTP/2 Unterstützung hervorgerufen - hier baut nach dem was man bisher weiß eher iOS mist als andersrum
 
@0711: Okay... Danke. :-)
 
@mreyeballz: ist halt mal wieder "Bildzeitungs Niveau"
Unwahrheiten verbreiten ist nicht so schön, besser recherchieren oder richtig abschreiben!.
 
Meines Wissens ist die Outlook-App für iOS absolut nicht als Alternative zu empfehlen, da sie den Mailversand und -abruf auf externe 3.-Anbieter-Server auslagert, wie ihr selbst noch vor ein paar Jahren berichtet habt: https://winfuture.de/news,85623.html

Oder hat sich daran inzwischen etwas geändert?
 
@JohnLocke94: hat sich geändert nachdem die App von MS geschluckt wurde.
 
Funktionierte innder beta einwandfrei und auchninnder final. Sowohl auf dem ipad als auch auf dem iphone
 
Immer noch das Größte Manko an iOS, dass man keine eigene Standard-Apps definieren kann; also nicht Outlook als zusätzliche App, sondern als Standard für Mails, so wie GMaps für Karten, Spotify als Musikapp u.s.w.
 
@SweetFalke: Man kann doch das Mail Programm deinstallieren. Wird dann eventuell ein anderes als Standard bevorzugt? Ebenso mit Maps?
 
@Darksim: Du kannst die System Apps zu denen Mail gehört nicht Löschen aber halt vom Home Screen Entfernen.
Nur gibt man damit keinen Speicher frei Apple selbst behauptet zumindest das die ganzen System Apps nicht mehr wie 200MB beanspruchen.
Außerdem weist man dadrauf hin das durch das Löschen der Verknüpfung denn mehr passiert nicht kein Speicher frei wird.
Also du kannst bloß das Symbol entfernen was dann auch Konten und Konfigurationen entfernt und blöd gesagt die App Versteckt und auf Werk zurücksetzt.
https://support.apple.com/de-de/HT204221
 
Kann ich nicht nachvollziehen. Livemail (Outlook.com) und Exchange (Office365) funktionieren problemlos, von der ersten Sekunde an, nachdem das Update auf iOS11 eingespielt war. Auf all meinen Geräten (iPad mini 4, iPhone SE und iPhone 7).
 
@Dr. MaRV: Anscheinend gibt's das Problem insbesondere in der Kombination von Exch. 2016 (auch hinter Outlook.com, Hotmail usw. stecken Exchange-Server) auf W2K16. Microsoft betreibt ja für seinen Maildienst nicht nur einen Exchange-Server. Vielleicht bist Du mit Deiner Anmeldung auf einer älteren Kombi (z. B. Exch. 2013 unter W2K12R2) gelandet, wo's die Probleme nicht gibt. Ich hab' eher den Eindruck, daß hier Microsoft ein Problem mit der aktuellen Version von Exchange hat, wenn es unter einem W2K16 läuft.
 
@departure: MS hat da kein Problem mit Exchange, das Problem ist dass unter der 2k16 Kombo HTTP/2 unterstützt wird, hierüber stolpert iOS offenbar. Der Workaround sieht momentan auch so aus dass man HTTP/2 auf W2k16 abschaltet...ob MS hier bei der HTTP/2 Implementierung mist gebaut hat oder die iOS Mail App HTTP/2 versucht zu verwenden aber nicht kann ist offen, tippe aber eher auf letzteres da andere Clients die HTTP/2 verwenden auch kein Problem habne
 
@0711: muss apple das "feature" ja entfernt haben, weil vorher mit iOS 10 ging es ja :)
 
Outlook / Exchange könnten je nach Einstellung schon betroffen sein, gibt ja mehreres, wie das hauseigene Microsoft ActiveSync, imap, pop3...

... im weiteren, die native Mail.app von Samsung/Android hat dieselben Probleme (bei uns in Verbindung mit ActiveSync)! Wir empfehlen daher den Mitarbeitern auf die Outlook App auszuweichen.
 
Das Problem taucht wohl nur auf Exchange Servern auf, die HTTP/2 aktiviert haben. Das ist standardmäßig nur bei Systemen der Fall, die auf Server 2016 laufen. Mit anderen Exchange Servern hat die Mail App kein Problem.
Ist allerdings trotzdem ein wenig peinlich, dass sowas durchrutscht.
 
Das Problem kann durch einen ReverseProxy für den Exchange umgangen werden. Hierbei nimmt man zb eine Sophos UTM Firewall (www.sophos.co.at/utm) und schützt seinen Exchange Server damit über die Server Protection. Danach findet keine direkte Kommunikation zwischen dem Server und iOS 11 statt und alles funktioniert wie gewohnt.
 
Also ich habe erst das Problem seit dem ios 11.1.1 könnte evtl. auch schon früher gewesen sein. Mir ist es erst heute massiv aufgefallen, da auf einmal alle meine Kontakte weg waren und diese nun Mal in Outlook gepflegt werden. Jetzt steh ich da ohne Kontakte :) , das ist echt blöd.
Wann kommt denn nun eine Lösung ?
 
tja.. hat sich auch nix geändert bis jetzt oder?
Habe das Problem aktuell immer noch!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen