Apple kleinlaut: Mobilfunk-Funktion bei neuer Apple Watch ist fehlerhaft

Die dritte Version der Apple Watch mit eingebautem LTE-Mo­bil­funk­mo­dem kann sich oft nicht in Mobilfunknetzen anmelden. Der Konzern hat entsprechende Medienberichte bestätigt, dass die Uhr bei WLAN-Netzen in Reichweite durcheinander kommt. mehr... Apple, Lte, smartwatch, Watch, Apple Watch Series 3, Apple watch 3 Bildquelle: Apple Apple, Lte, smartwatch, Watch, Apple Watch Series 3, Apple watch 3 Apple, Lte, smartwatch, Watch, Apple Watch Series 3, Apple watch 3 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist das erste namenhafte Gerät mit eSim. Da sind Probleme zu erwarten. Zudem in Deutschland nur in Verbindung mit der Telekom. Für mich ist das ein erster großer Feldversuch. Wahrscheinlich gibt es dann mit der Series 4 die erste ausgereifte Smartwatch die den Namen auch verdient. Das könnte dem Markt zum Aufschwung verhelfen.
 
@feikwf: Also Apple bringe ich gerade bei den Preisen nicht mit "Feldversuchen" in Verbindung..
 
@feikwf: Feldversuch für knapp 400€! Nein danke!
 
@feikwf: Also eigentlich klingt das erstmal mehr nach "Insider Program", und das sollte für die freiwilligen Tester an sich kostenlos sein. ^^
 
@feikwf: Ein Argument für die hohen Preise ist ja häufig "kein Feldversuch". Kein roaming ist meinetwegen ein Fehler aber praktisch kein mobilfunk wenn wlan in der nähe ist schon ziemlich schwach
 
@feikwf: LOL, Feldversuch den der Kunde bezahlt? Wer so dämlich ist, ohne Worte.
 
@feikwf: Es gibt schon einige Geräte mit eSIM, von den "unbekannten" Firmen Huawei, Samsung und HP. Dazu gibt es noch einige Autos, dort aber nicht zugänglich für Konsumenten.
 
Ich habe mir auch die Apple Watch 3 bestellt und finde schon das dies etwas ärgerlich ist. Klar kann es Probleme geben, gerade bei etwas neuem. Interessant wird es aus meiner Sicht sein wie schnell Apple den Fix bereitstellt und welcher Art der Fix ist
 
@Balu2004: Ärgerlich ist es immer, wenn man was kauft und es nicht richtig funktioniert, aber ich denke mal ein Patch sollte da jetzt nicht so lange auf sich warten lassen. Ist natürlich fraglich, wie so ein Problem überhaupt an der QA vorbeikommt. Testen die nur noch im Labor oder wie?
 
@Wuusah: In einer bar liegen lassen sieht das marketing wohl nicht mehr als notwendig :D
 
@Balu2004: Mal schauen ob Apple das schneller fixt als Sicherheitslücken.
 
@TiKu: Wenigstens liefert Apple an alle Geräte. Bei Android ist das ja mehr eine Glückssache.....
 
Vielleicht kann man ja einen Plastikrahmen drum machen?
 
und das ist jetzt schlimm weil...? wenn das Gerät erst am 22. in de Handel kommt hat Apple nochbZeit softwaremässig nachzubessern und dann ist zum release alles cool. Fehler ist bekannt, wird gepatcht, alles wird gut.
 
Wenn man bei Apple auf der HP liest, wieviele Anbieter es in Germany NICHT gibt, dann war das wohl zu erwarten. Was mich bisschen nachdenklich werden lässt- gerade in Situationen, wo wenig/kein Empfang ist, wie in Wäldern z.B., was soll mir die Watch dann was nützen? Das hätte ich mir auch früher denken können, weil ich tatsächlich ein potentieller Käufer der 3 bin.
Ich warte wohl wirklich noch ab, bis weitere Anbieter funktionieren. Oder hoffe, mich beim Sport in Gebieten mit schlechter Netzabdeckung nicht zu verletzen, weil die 3er würde mir da auch nicht helfen?
 
@Large: sie hilft dir in dem Fall genauso viel bzw. wenig wie ein Handy ohne Empfang.
BTW: "gerade in Situationen, wo wenig/kein Empfang ist, wie in Wäldern z.B., was soll mir die Watch dann was nützen?" - du würdest dir die Uhr also nur zulegen damit du bei Notfällen damit telefonieren kannst?
 
@rico_1: Die Frage ist, ob die Uhr sich wirklich nur mit dem Telekom-Netz verbinden kann oder auch mit den anderen. Dieses wird aus der Doku nicht klar und durch die fehlende Roaming-Funktion kann man zumindest dran zweifeln. Für Notrufe kann sich ein normales Handy auch in fremde Netze einbuchen.
 
@floerido: die Uhr wird sicher nicht Telekom-gebunden bleiben. Nur müssen die anderen Anbieter die eSim-Geschichte unterstützen. Wann dies sein wird steht in unserem wie immer fortschrittlich eingestellten Land in den Sternen.
Das alles ändert jedoch nichts an der Frage von Large was ihm die Uhr nützt wenn er kein Netz hat. Und da die Telekom in Sachen Netzabdeckung meines Wissens nach vor den anderen Anbietern liegt wird es sicher relativ wenig Szenarien geben in denen dieses Netz keine, die anderen Netze jedoch eine stabile Verbindung gewährleisten. Zumal ich mir denke das die reine Sende- und Empfangsleistung der Uhr schon bauartbedingt nicht mit der von Handys verglichen werden kann.
Wer aber wie Large warten möchte bis es eine durchgehende Netzverfügbarkeit gibt kann 1. lange warten, denn die wird es nie zu 100% geben. Und 2. haben diese Leute nicht verstanden das die Uhr zu etwas ganz anderem entwickelt wurde und das Modem nur ein nettes Gimmick ist um die Usability zu verbessern. Wirklich benötigen tut man es nicht, sieht man schon daran das es die selbe Uhr auch ohne eSim gibt
 
@Large: in Gebieten in denen schlechter Empfang ist ist es unerheblich ob du dann eine Watch oder ein iPhone hast. Ich habe sie bestellt damit ich irgendwann ohne iPhone joggen kann, höre gern unterwegs Musik und für den Notfall ist es gut telefonieren zu können. Als Ersatz zum herkömmlichen telefonieren über iPhone sehe ich die Watch nicht.
 
voice.Simpsons.Nelson("Ha Ha");
 
Gehört zwar nicht zum Thema im Artikel, aber ich hoffe und bette das die eSims nicht bei den Smartphones kommen.

Bittet nur Nachteile für die Kunden, weil es die die Sache mit dem Anbieterwechsel verkompliziert oder mal eben mal ein neues oder anderes Smartphone zu nutzen wäre auch nicht möglich.

Bei den Uhren sehe ich es aber auf Grund des Formfaktors noch ein.
 
@ibecf: Ich gehe jede Wette ein, dass wir in spätestens fünf Jahren bei etlichen Smartphones eSim Funktionalität haben werden. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das nicht weiter voran getrieben wird.
 
@ibecf: Warum Kompliziert? Du bekommst anstatt der SIM Karte einen QR Code, in dem sind alle erforderlichen Infos, die derzeit auf der SIM gepeichert sind. Du gehst in die SIM Verwaltung und wählst sowas wie "Sim Daten einlesen" dann scannst Du den QR Code der Sim die du nutzen willst und fertig. Der große Vorteil ist, der Hersteller kann in der Software festlegen wie viele E-Sim er gleichzeitig im Standby halten will, es werden also Dual- Tripple- oder auch Quad-Sim Telefone möglich. Ebenso könnte der Provider es möglich machen, das die Sim bzw der QR Code in mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden kann.
 
@Alfred J Kwack: natürlich ist es kompliziert weil es keinen einheitlichen internationalen Standard hierfür gibt. Deshalb funktioniert aktuelle eSim Geräte nur mit einem bestimmten Provider und andere Anbieter oder das Ausland geht nicht.

Bis das mal standardisiert ist, dies Prozesse auch überall bei den Providern umgesetzt sind und das auch zuverlässig funktioniert.

Man Befürchtung ist eher das Geräte mit eSim dann an einen Provider gebunden sind, weil jeder das anders umsetzt.
Das wäre dann auf jeden Fall ein Rückschritt für Kunden,.

Dann lege ich doch lieber die SIM ein. ?
 
Antennagate Returns ... ?.!

You are holding it wrong! :-)
 
Hauptsache es sieht 'schick' aus und dort steht Apple drauf. Da kann man es doch verzeihen. Heult nicht rum!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr USB Stick 10 stückUSB Stick 10 stück
Original Amazon-Preis
28,88
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,34