Nintendo verliert Patentstreit zu Controller mit Bewegungssteuerung

Nintendo gilt als Unternehmen, das auch gerne Innovationen umsetzt, entsprechend viel hat man auch mit Patenten zu tun. Allerdings ist es bei neuartiger Technologie nicht immer völlig klar, wer zuerst da war. Die Japaner haben aktuell jedenfalls ... mehr... Nintendo, Werbung, Wii Bildquelle: Nintendo Nintendo, Werbung, Wii Nintendo, Werbung, Wii Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die haben 2013 gegen nintendo deswegen geklagt? ist das nicht reichlich spät? die wii kamm iirc 2007 oder so.

und ich würde mal nicht sagen dass die von der wii nicht gewusst haben immerhin war die wii eine der meist verkauften konsolen überhaupt.
 
@My1: Je mehr im Umlauf bzw. verkauft, desto mehr kann man so abkassieren. Theoretisch
 
@wertzuiop123: das kann sein, aber man hätte im gericht auch verordnen können dass auch für zukünstige verkäufe lizenzzahlungen rausgehen also am ende egal.

mMn sollte man sich so schnell wie es geht darum kümmern patentprobleme aus dem weg zu schaffen und dass ewig warten und dann klagen nicht geht.

ich würde mich wundern wenn nintendo seine wiimotes nicht patentiert hat, hier hätten die schonmal wiedersprechen können und selbst wenn nicht würde ich bei so nem ding wie der Wii 1 Jahr nach release, so dass genug zeit ist (anders als bei handys weden konsolen idr früh genug vorgestellt, so dass man mindestens anderthalb Jahre zeit hat) und wenn in der zeit nix passiert, sollte man mMn davon ausgehen dass dem Patentinhaber dieser Kandidat egal ist, und der versuch ner patentklage verworfen werden, es sei denn es gab vorher innerhalb der Zeit bereits versuche das ganze außergerichtlich zu klären.
 
@My1: Viele wollen schnell einen ganzen Batzen für sich. Kommt so eher als Patenttroll rüber.
 
@wertzuiop123: ja eben deswegen sollte es mMn eine timeout regelung geben. entweder man verteidigt gleich, oder man lässt es ganz.
 
gab es da nicht vor gefühlten 20 Jahren mal ein Microsoft Gamepad mit Bewegungssteuerung? Das Sidewinder Freestyle Pro?
 
@frust-bithuner: Gefühlt? Es war 1998, 20 Jahre ist also nicht gefühlt sondern nur aufgerundet. ;)
 
@frust-bithuner: Gab es schon ganz oft. Die Frage ist nur, wie die Technik dahinter aussieht. Die wird ja auch weiter- und auch mal neuentwickelt. Die Wii Mote da eine ganz andere Technik für, als der von dir genannte SideWinder. Zumal es nicht nur um die Bewegung geht sondern primär um die Beschleunigung und die gab es da damals glaub noch nicht!
 
Zitat " ein Patent im Zusammenhang mit Bewegungserkennung verletzt. Wie der Rolling Stone berichtet (via Engadget), geht es dabei um einen Beschleunigungssensor, den iLife entwickelt hat, "

Moment, wenn Ilife den ersten Beschleunigungssensor entwickelt hat dann müsste doch jeder Hersteller von Beschleunigungssensoren sowieso schon Patentnutzungsgebühren an Ilife bezahlen.

Wie kommt ein Endnutzer von Beschleunigungssensoren (Nintendo) dazu an den vermeindlichen Erfinder eines Bauteils patentgebühren zu zahlen? Nintendo wird doch nicht eigens einen solchen Sensor entwickelt(nachgebaut) haben wenn es die ohnehin bereits massenweise am Markt gab und jederzeit zugekauft werden konnten.
 
@X2-3800: Es geht um *einen* Beschleunigungssensor, den die entwickelt haben. Nicht alle Typen von Beschleunigungssensor funktionieren exakt gleich. Allein wenn schon der Maschinencode des Sensors (Sensor als Modul, nicht nur das nackte Bauteil) anders ist, ist es ein *anderer* Beschleunigungssensor.
 
Und genau deswegen gibt es unzählige Briefkastenfirmen in Texas, weil das so ziemlich der einzige Ort ist, wo Patenttrolle so häufig gewinnen
 
@Wuusah: Nicht ganz richtig. Du brauchst dazu nämlich keine Briefkastenfirma. Im US Patentrecht kannst Du die Klage einreichen wo Du willst. Da gibt es kaum Einschränkungen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen