Jetzt muss Microsofts Kinect auch noch für die Geister-Jagd herhalten

Microsofts Kinect-System hat letztlich nie den Durchbruch geschafft, den der Konzern erhoffte. Doch nun scheint es eine neue Nische zu erobern: Die Esoterik-Szene. Denn angeblich lassen sich mit dem speziellen Kamera-System Hinweise auf Geister ... mehr... Friedhof, Geist, Gespenst Bildquelle: Public Domain Friedhof, Geist, Gespenst Friedhof, Geist, Gespenst Public Domain

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und mit Hololens kann man dann die Geister sichtbar machen^^
 
Who you gonne call?
 
@Reude2004: ...Ghostbusters!
Aber besser die Original-Truppe von 1984 :-)
 
Unabhängig davon wie man zu so fringe zeug steht... es zeigt, was für Technik in dem kleinen Kasten steckt. Microsoft hat da etwas großartiges geschaffen. Leider - wie so oft - der Mainstream ist entweder zu blöde oder schreibt aus Prinzip etwas kaputt, das von MS stammt. Wobei man d auch nicht von Prinzip sprechen kann, wenn es um Geld geht.
 
*Akte-X Musik hier einfügen*
 
Diese Esoterikspinner machen ihr Leben zu einer Realsatire.
 
@Thomas Höllriegl:
Mag sein, daß es Spinner sind aber unsere Existenz ist dennoch nicht wahrscheinlicher als die von Geistern.
 
@Lord Laiken: Da liegst du aber gewaltig falsch. Unsere Existenz ist, da belegbar, 100% wahrscheinlich, die von Geistern, da physikalisch gar nicht möglich, zu 0% wahrscheinlich.
Oder meinst du das irgendwie anders und ich habe dich falsch verstanden?
 
@Thomas Höllriegl:
Unsere Existenz ist nicht wirklich belegbar. Die offizielle Erklärung der Wissenschaft für unsere Existenz ist, daß wir aus dem Nichts, einem absolut leeren Raum, entstanden. Die wissenschaftliche Wahrscheinlichkeit dafür ist 0. Außer nach Hawking, nach dem gewisse Mikroelemente keine Ursache benötigen, um zu entstehen. Es ist daher anzunehmen, daß der Elementbaukasten "Universum" über einen "Entwicklermodus" verfügt, in welchem Naturgesetze schlicht keine Rolle spielen. Damit sind auch Geister ohne Weiteres möglich.
 
@Lord Laiken: Nein, das ist nicht die offizielle Erklärung der Wissenschaft! Das "Nichts" von dem du sprichst, ist kein naturwissenschaftliches sondern ein philosophisches Nichts. Also das, was man sich einst vorstellte aber nicht das was es tatsächlich ist. "Die Abwesenheit von Allem", kann man es auch philosophisch ausdrücken. Und Klar ist die Wahrscheinlichkeit dafür 0, aber hier wird eben ein falsch ausgelegter Begriff verwendet. Einfache Logik: Wäre es wirklich 0% möglich dass wir sind, wären wir nicht (Anthropisches Prinzip).

Es ist auch nicht Hawking sondern Werner Heisenberg und auch hier völlig anders gemeint. Die Heisenbergsche Unschärferelation, die du hier wohl ansprechen möchtest, erklärt unter anderem die sog. Quantenfluktuation. Wenn du dich mit diesem Thema näher befassen willst, empfehle ich dir dazu "Ein Universum aus Nichts: ... und warum da trotzdem etwas ist" von Lawrence M. Krauss.

Kurz angerissen, das "Nichts" von welchem die Physik bzw. Naturwissenschaft spricht, ist nicht dasselbe Nichts welches du angesprochen hast. Das Nichts aus welchem unser Universum hervorgegangen ist, unterscheidet sich in einem sehr wesentlichen Punkt vom philosophischen Nichts. Es trägt Potential in sich und dieses lässt sich messen und nachweisen (oben angesprochener Casimir-Effekt).

Somit leider noch einmal nein, Geister waren und bleiben unmöglich. Wie ich an anderem Ort angemerkt habe ist es meist eben diese Unkenntnis über solche Dinge, welche zu diesen falschen Annahmen führen. Auch hier noch einmal die Einladung, bei weiterem Interesse und Lust zum Hinterfragen: https://join.skype.com/cskwLXGa6f0c
 
@Thomas Höllriegl:
"Es trägt Potential in sich und dieses lässt sich messen und nachweisen (oben angesprochener Casimir-Effekt)."

Und der darf aber aus dem Nichts kommen? So, wie die Existenz des Alls an sich auch keiner Erklärung bedarf?
 
@Lord Laiken: Potential ist die Fähigkeit, Arbeit zu verrichten. Das bedeutet nicht, dass dies auch geschieht sondern lediglich dass es geschehen kann, also grundsätzlich möglich ist. Naturgesetze sind emergente Eigenschaften einer Struktur, wie der Raumzeit zum Beispiel, und alles innerhalb dieser Gesetzmäßigkeiten kann geschehen, muss aber nicht. Aufgrund der Unschärfe von komplementären Eigenschaften zweier Teilchen (z. B. Ladung und Impuls) kann es geschehen, dass dieses Potential "räumlich gespalten" wird. Um es simpel auszudrücken, 0 wird zu 1 und -1. Hier kommen dann Wechselwirkungen und andere Dinge ins Spiel, aber wie komplex und ausführlich darf es sein?

Die Aussage, dass dies aus DEM Nichts (physikalisches Nichts oder auch quantenmechanisches Vakuum genannt) kommen darf ist somit mit Ja zu beantworten, wobei ich noch einmal darauf hinweisen möchte, dass dies nicht bedeutet dass es "aus Nichts" oder "von Nichts" kommt. Kleiner aber feiner Unterschied.

Nichts bedarf einer Erklärung wenn man diese nicht will, aber falls du nach einer suchst, dann empfehle ich noch einmal das Buch wie oben schon angemerkt und zusätzlich, da dein Interesse groß zu sein scheint, eine Erklärung von Dr. Josef M. Gassner, sie lautet "Urknall-Hypothese, Stand 2015" (Einfach danach suchen, sollte leicht zu finden sein). Da bekommst du naturwissenschaftliche Fakten um die Ohren geknallt und wirst mit Sicherheit viele Begriffe hören, zu denen man weiteres Wissen ansammeln kann um diese Thematik annähernd zu verstehen. Nullpunktenergie, Mexican Hat, Phasenübergang, Symmetriebruch und viele andere Begriffe. Nur kann ich dir jetzt schon sagen, dass dieses Thema kein einfaches ist und hier nur sehr oberflächlich behandelt werden kann.
 
@Alle: Wer sich dafür interessiert, wieso es Geister gar nicht geben kann und hierzu Antworten sucht, der kann gerne dieser Skype-Gruppe beitreten. https://join.skype.com/cskwLXGa6f0c (Bildung gegen Aberglaube).
 
@Thomas Höllriegl

warum sind für dich Esotericleute Spinner ?

nur weil du daran nicht glaubst ?

es gibt soviel was noch ungeklärt auf unserer Erde ist...also wenn es einen Gott und einen Teufel geben soll..warum soll es dann nicht auch Geister,Dämonen usw geben...denn jede Medaille hat 2 Seiten..

ich bin ein Geisterfan...und ich habe auch schon selber war erlebt...aber man muss unterscheiden...was man bei Youtube unter Paranormalen Erscheinungen sieht und liest..weil dort "80 Prozent" Fakevideos in Umlaut sind..und von den restlichen 20 Prozent..wird wohl auch keine Videos geben....

in diesen Sinne...

schau mal nach https://www.youtube.com/channel/UCBjuK7JjaRt_WKYgT807KJQ

dort werden Videos analysiert und Fakes entlarft...
 
@Computerfreak-007: Geister sind rein physikalisch nicht möglich. Erlebtes ist kein Beleg, solange es rein subjektiv ist. Ungeklärtes ist ebenfalls keine Einladung, irgend etwas reinzufantasieren.
Und ich musste schon schmunzeln als du YouTube zu 80% mit Fake voll angegeben hast und dann eineen Link zu YouTube verlinkt hast.

Woraus bestehen Geister?
Welche physikalischen Eigenschaften haben Geister?

Es gibt noch mehr solcher Fragen, bei deren Beantwortung man schnell erkennt, dass lediglich fehlendes Wissen zu manchen Dingen wie Physik oder auch Quantenphysik schuld daran ist, dass man solche mystischen Wesenheiten für real hält. Das dort auch für jede Form eines Gottes, nicht nur für Geister.

Bei Interesse biete ich dir gerne einen persönlichen Austausch dazu an, z. B. Skype oder Hangout. Ein sachliches und sicherlich interessantes Gespräch mit vielen Antworten. Garantiert!
 
@Thomas Höllriegl: Ganz zustimmen kann ich dir nicht - aber Neil DeGrasse Tyson hat das besser auf den Punkt gebracht...
http://hayleyisaghost.co.uk/neil-degrasse-tyson-on-human-senses-and-ghosts/

Aber wir müssen ja auch nicht alles verstehen - was Big Bang Theory ganz gut zusammengefasst hat:
Leonard: "Sheldon, wieso liegt dieser Brief hier im Müll?"
Sheldon: "Naja, theoretisch besteht die Moeglichkeit, dass sich ein Papierkorb spontan um den Brief herum gebildet hat... aber gemäß Ockhams' Sparsamkeitsprinzip hat ihn wohl jemand weg geworfen."
 
@Stefan1979: Hm, was genau soll das nun aussagen? Ich kann dir nicht ganz folgen. Meinst du, man soll sich immer eine Hintertür offen lassen?
 
@Computerfreak-007: Wie ich es mir dachte, es ist immer das gleiche. Ihr sucht nach irgend etwas das euch gefällt, das ihr cool findet und wollt es für wahr haben. Aber wenn ihr die Gelegenheit habt, mehr zu diesem Thema zu erfahren, wenn ihr merkt, da ist jemand der eventuell fundiertes Wissen zu dieser Thematik haben könnte, ist Stille. Wenn mir jemand anbieten würde, sachlich und objektiv Wissen zu einem solchen Thema zu vermitteln, wäre ich sofort neugierig und würde wissen wollen, was da dahinter steckt.
Gut, du kannst natürlich nicht wissen, wie seriös ich bin. Ich befasse mich seit nunmehr 30 Jahren mit solchen Dingen (Naturwissenschaften und Religionsgeschichte) und zwar faktenbasierend.

Aber lieber in der Fantasiewelt stecken bleiben als sich zu informieren... Wenn du an der Wahrheit interessiert bist, darfst du dir einen Luxus nicht leisten: Vorgebildete Meinungen. Aber ich vermute, du findest diesen Geisterkram cool und willst gar nicht wissen sondern lieber weiter daran glauben. Viel Spaß noch dabei.
 
Falls du jemals an Fakten interessiert sein solltest, hier entlang. https://join.skype.com/cskwLXGa6f0c
 
@Thomas Höllriegl: Du darfst dabei nur eines nicht vergessen: Geister sind nach heutigem Wissensstand physikalisch unmöglich. Wie das morgen oder übermorgen aussieht weiß heute noch keiner.
Ich erinnere in dem Zusammenhang mal dran dass sich beispielsweise die Sonne um die Erde dreht, das war auch mal wissenschaftlicher Fakt.
P.S.: Nein, ich glaube nicht an Geister. Ich gehe nur vorsichtig mit der Behauptung um, dass überhaupt irgendetwas wissenschaftlich unmöglich ist, denn auch die Wissenschaft lernt jeden Tag dazu :)
 
@Breaker: Die Faktenlage ist aus heutiger Sicht eindeutig. Es würde einem kompletten Falsifizieren der Teilchenklasse der Bosonen und der Fermionen gleich kommen hier noch so etwas wie Geister einbringen zu wollen. Das komplette Modell der Teilchenphysik müsste falsch sein um hier einen wenigstens winzigen Spielraum zu schaffen. Entropie, Energieerhaltung, Strahlungsphysik, im Prinzip alles das man heute über Energie und Materie weiß, müsste grundlegend falsch sein. Ab einem gewissen Kenntnisstand kann man meiner Meinung nach getrost von einem Mystizismus ausgehen. Auch sprechen die ganzen gefälschten und gestellten Geistersichtungen ja eine deutliche Sprache. Und dann noch die Tatsache dass alles Hinterfragen immer zu einer Falsifizierung führt. Also woraus Geister bestehen, wie sie wirken und so weiter. Aber da auch du nicht daran glaubst, ist das ja kein Thema. Da geht es bei uns ja nur um den Spielraum den man der Geisterthese zukommen lassen kann.
 
@Thomas Höllriegl: Stimmt schon, ich stimme dir da ja auch soweit zu, der Spielraum ist da bei mir auch gleich null. Aber eben nicht null, denn dann muss ich nur in 500 Jahren meine Meinung vielleicht wieder korrigieren :P
 
@Breaker: OK, falls wir in 500 Jahren nochmal dazu diskutieren, als Geister, ändere auch ich gerne meine Meinung. :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Preisvergleich Microsoft Kinect 2.0