Beim iPhone "X" könnte ganzes Display zum Fingerprint-Scanner werden

Eine Sperrfunktion per Fingerabdruck darf heutzutage auf keinem Smartphone mehr fehlen. Dafür ist aber bisher stets ein entsprechender Sensor erforderlich. Apple hat nun ein Patent ausgestellt bekommen, das den ganzen Bildschirm zum Sensor macht. mehr... Fingerabdruck, Biometrie, Fingerprint Bildquelle: Duallogic (CC-BY) Apple, Iphone, iPhone 5S, Touch ID Apple, Iphone, iPhone 5S, Touch ID Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wer keine Bedenken bezüglich der Privatsphäre hat, für den ist das Entsperren eines Mobilgeräts per Fingerabdruck sicherlich eine überaus praktische Angelegenheit" Bei diesem Punkt bin ich mir schon länger nicht mehr so sicher, ob man dieses Feature überhaupt aktivieren müsste...
Wenn man in die Software implementiert hat, dass sie bspw nach einem Monat ein paar Mal ungefragt den Finger scannt und mit entsprechenden Infos rausschickt, dann kriegt das doch eh niemand mit.
Wenns das ganze Display kann sogar erst Recht nicht.

Ich meine, gut es ist nur ein Fingerabdruck, den kann man sich auch auf andere Wege beschaffen.. ein mulmiges Gefühl bringt das meienrseits trotzdem mit (unabhängig vom Hersteller).
 
@bLu3t0oth: Eigentlich hast du recht. Einen normalen Fingerabdruckscanner, der nicht gerade am Powerbutton sitzt, muss man ja nicht nutzen. Ist das ganze Display allerdings dazu in der Lage, kommt man ja um die Nutzung nicht herum, selbst wenn man es deaktiviert hat
 
@EffEll: eben das meine ich... wenn man es softwareseitig entsprechend implementiert, kannst du es nicht vermeiden dem System die Chance auf einen Scan zu geben, wenn der Sensor in Start(bei vielen) oder Touchscreen sitzt.
kA warum man uns dafür wieder minus'en muss^^
 
@bLu3t0oth: Ich habe ja gar nicht die Sicherheit in Frage gestellt, sondern eben wie du, nur die Möglichkeit für einen unbemerkten Abgriff beschrieben. Die Minusklicker haben es vielleicht falsch verstanden oder haben daneben getippt (?)
 
@bLu3t0oth: Eventuell könnte man das iPhone jailbreaken und dann nach mehr Sicherheit zu suchen, sprich, Modifikationen die das ein oder andere "Nachhause" telefonieren ausschalten.
 
@BiggiX: Naja wenn man sowas wirklich verstecken will (so fern man es denn implementiert hat - wie gesagt. dass ist ein unbewiesenes Szenario, für das es aktuell auch keine Indizien gibt), dann würde man sowas wohl ohne auffindbare "Schalter" machen, meinst du nicht?
 
@bLu3t0oth: laut Apple wird der Abdruck einzig auf dem Gerät auf einem eingebautem Chip abgespeichert. Wäre dem nicht so hätten wohl längst Hacker nen Weg gefunden den abzugreifen.
Von daher greift dein Szenario nicht.
 
@Fanel: Winfuture + Apple + Fakten = Minus
 
@gutenmorgen1: Verschwörungstheorie :P
Ich habe übrigens hier bei keinem Kommentar ein Minus verteilt und mir gings auch nur um die Theorie. Wie ich schon schrieb unabh. vom Hersteller.
 
@bLu3t0oth: Das ist ja auch vollkommen legitim. Nur glaube ich, dass man sich um jeden einzelnen Androiden-Hersteller mehr sorgen machen muss, als bei Apple, wo ein defekter Fingerabdrucksensor dazu führt, dass er nicht mehr durch einen neuen ersetzt werden kann, weil das Teil eben keinen Zugriff durch die Software erlaubt.
 
@gutenmorgen1: Kannst du Apple jetzt bitte endlich mal ausblenden? Mir gehts gar nicht darum deine heilige Religion anzugreifen, sondern um den theoretischen Umstand eines verdeckten Datendiebstahls.
 
@bLu3t0oth: Du hast doch weiter unten geschrieben "Apple kann viel erzählen, wenn der Tag lang ist"
Wenn es in deinem Post eigentlich nicht um Apple geht, obwohl die News davon handelt - von mir aus...
 
@gutenmorgen1: >>"gutenmorgen1 am 15.02.17 um 13:37 Uhr
@Fanel: Winfuture + Apple + Fakten = Minus"<< So, wer hat es jetzt doch gleich wieder auf Apple gemünzt? Du oder du?
 
@Fanel: Warum nutzt du eigentlich Technik, wenn du Hackern so viel Durchblick zutraust? Ernsthaft.
Apple kann viel erzählen, wenn der Tag lang ist... die Kosmetikbranche erzählt auch viel, wenn der Tag lang ist^^

Das Szenario greift sehr wohl.
 
@bLu3t0oth: Nochmal, seid dem 5s hätten zig 1000 Informatiker und Häcker längst Appels aussage wiederlegt und heir und auf zig Techseiten wäre der Aufschrei riesig gewesen. Bisher gibt es NICHT einen Fall, wo die Daten von dem Chip ausgelesen werden konnten.
 
@Fanel: Nochmal, wenn man die Funktion des heimlichen Versendens des Fingerabdrucks gut genug tarnt, um nicht zu sagen unvorhersehbar und selten, nutzt, dann kann das auch vielen Hackern und Informatiker durchgehen.
Wenn das Gerät bspw erst nach 1 Jahr Nutzung heimlich den Abdruck rausschickt und das auch nur ein einziges Mal, rechne dir aus wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass genau in diesem Moment jemand den Datenstrom bemerkt, der dann sehr wahrscheinlich auch noch verschlüsselt wäre, damit es nicht auffällt. Und der Quellcode von iOS ist obendrein natürlich nicht offen.
Und nochmal vorsichtshalber: Ich beschränke mich mit diesem Szenario nicht allein auf Apple.
 
@Fanel: iOS ist proprietäre Software, es gibt keine Möglichkeit die Behauptungen Apples zu prüfen.
 
@dpazra: Stimmt deswegen gibts auch keine jailbreaks weil es so zu ist, dass keiner irgendwas damit machen kann...
 
@Fanel: Ein Jailbreak ist ein ausgenutzter Bug verknüpft mit grundlegender Kenntniss über das Rechtesystem entfernt Unix-artiger Systeme, sehr viel hin- und herprobieren und ein bisschen Glück. Ein Hacker, der einen Jailbreak entwickelt, hat dadurch noch lange kein Wissen darüber, ob eines der vielen Binaries, die zum System gehören noch andere als die offensichtlichen Funktionen haben.
Es ist relativ einfach eine handvoll der Tausend Sachen zu erraten, die das System tut und das gibt einem Hacker die Möglichkeiten nach einem Hebel zur Eskalation seiner Privilegien zu suchen. Es ist eine völlig andere Sache, Aussagen darüber zu treffen, was das System nicht tut, dafür bräuchte man Einblick in den Quellcode um bestimmte Dinge auszuschließen oder es müssten alle Binaries disassembliert und untersucht werden, was bei so großen und veränderlichen Systemen nicht mehr machbar ist.

Ein Jailbreak ist wie ein Windows-Schädling, der sich Administratorrechte verschafft. Der Entwickler dieses Schädlings kann deshalb noch lange keine Aussage darüber treffen ob eine bestimmte Funktion in einer von 100 proprietären Windows-Bibliotheken enthalten ist oder nicht.
 
@dpazra: Jetzt komm ihm bloß nicht mit Fakten und Wissen^^
 
@bLu3t0oth: worin liegt jetzt für dich der untersschied ob das display den fingerabdruck nimmt oder der homebutton? Heißt doch nicht automatisch dass die einheit des displays, welche den fingerabdruck liest automatisch die gleiche ist, wie die jenige die die position des fingers am display scanned. Oder hab ich das falsch verstanden?
 
@stinkmon: Der Unterschied liegt eigentlich nur in der Häufigkeit... an dessen könnte man entsprechende Funktion des heimlichen Auslesens und wegschickens besser verstecken.
 
@bLu3t0oth: naja den homebutton benutzt man ja auch recht häufig. Ich für meinen teil habe da wenig bedenken, dass dadurch meine fingerabdrücke eher versendet werden. Wenn sies wollen machen sies eh. Ehal ob mit homebutton oder display. Du putzt ja auch nicht jedes mal deinen homebutton nach dem benutzen ab. Die frttspuren bleiben aber erhalten?
 
@stinkmon: Mein L830 hat gar keinen Sensor für Fingerabdrücke *gg*
Wenns einen hätte, würde ich ihn aber wahrscheinlich eher nicht nutzen..
 
@bLu3t0oth: Dacht ich mir auch immer. Bis ich ein smartphone mit fingerprintscanner hatte? Aber du kannst ihn ja nicht nicht nutzen. Oder willst du dann immer mit nem stück holz den homebutton drücken? Wer weiss ob der scanner wirklich abgeschalten ist nur weil du ihn nicht zum entsperren benutzt?
 
@stinkmon: Siehe "mulmiges Gefühl" ;D
 
wenn du den Herstellern diese Masche unterstellst, dann könnten die das doch eh tun. auch ohne das du es aktiviert. heimlich kann der Scanner deinen Finger wahrscheinlich bei jeder Berührung auslesen.
 
@Unwissender2015: Genau darum geht es doch^^
Has du nen extra Sensor auf der Rückseite, wie ihn viele haben, dann kannst du das umschiffen... beim Homebutton ist es schon nahezu unmöglich, beim Display aber definitiv.
 
nur unfähige grobmotoriker brauchen den ganzen Bildschirm ... alle anderen nutzen einen Button / bestimmte Fläche
 
@TeamST: Dir ist schon klar, dass man in diesem Fall den Homebutton vollkommen entfernen würde?!....
 
Ich habe mit einem solchen Feature eigentlich schon beim Galaxy S8 gerechnet.
Aplle hat vor jahren auch ein Patent zugesprochen bekommen, wo eine Camera ins Display mit eingearbeitet ist.
Da sitzt ein Displaypixel neben einem CMOS Pixel.
Ich warte bei dem noch auf die ersten Produkte und interessante versuche, die Kamera dann abzukleben :-) (sry, der musste sein).
Ich bin gespannt ob das Feature kommen wird (glaube da aber nicht dran) und wenn ja, was dies für den Markt bedeutet.
 
Gibt es doch schon...
Glaube Xiaomi hat das in Ihrem Design Smartphone verbaut!!!!
 
@counter2k: Du hast sicher einen Link dazu...
Oder meinst du vielleicht den Ultraschall-Fingerprint-Reader im mi 5s, der überhaupt nichts mit diesem Artikel zu tun hat?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!Blitzangebote auf Top OBD2 Autobeleuchtungstester!
Original Amazon-Preis
19,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 35% oder 6,96