Nintendo Switch: Leak-Dokument verrät alle wichtigen Hardware-Details

Nintendo wird Anfang März seine neue Konsole Switch veröffentlichen und bis heute ist nicht genau bekannt, welche Hardware genau in dem Gerät steckt. Der japanische Hersteller hat sich dazu bisher nicht geäußert und wird das wohl auch nicht mehr ... mehr... Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Controller, Switch, Nintendo NX Bildquelle: Nintendo Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Controller, Switch, Nintendo NX Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Controller, Switch, Nintendo NX Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo kann man das leistungstechnisch einordnen? Auf einer Ebene mit der WiiU?
 
@FuzzyLogic: Jupps, in die Richung. Happs mehr. Dafür aber stomsparend/ portabel. Die WiiU hatte ja nur einen "dummen" Controller und war an die Basis gebunden. Hier umgekehrt.
 
@tomsan: Die Switch hat nicht einen "Happs" mehr. Die ist schon sichtbar stärker. Das zeigt sich z.B. schon daran, dass Mario Kart 8 Deluxe in 1080p mit 60fps auf der Switch läuft. Auf der Wii U hingegen nur in 720p und 60fps.
 
@tomsan: nicht ganz. 200 gflops sind mehr als nen haps. Der x1 leistet ca. 500 gflops bei fp32 und fp16 1 tflop. Die wii u gammelt bei 300 rum. Technisch gesehen ist das aber nicht alles was zählt. Die transferrate ist mehr als doppelt so hoch und auch wird anstatt ddr2 ram ddr4 ram verbaut. Auch wenn einige sagen wie kann man so nen alten chip verbauen ist das unwissen. Der maxwell chip aus 2015 kann mit aktuellen chips wie snapdragon 820/821und co mithalten. Ist sogar leicht schneller. Nach ersten leaks ist sogar der sd 835 nur minimal schneller was die grafikleistung betrifft. Wie darksim an einem Beispiel gezeigt hat, die Konsole ist insgesamt mehr als doppelt so schnell im vergleich zur wii u.
 
@lurchie: Ah! Danke für die Infos! Doch noch ein Tick mehr Potential als gedacht. Super!

(dennoch halte ich ein wenig die Füsse still.... setzt sich nicht genug ab von der WiiU, die sie bei mir ersetzen würde. Noch nicht. Mal die ersten Spiele und Preisrutsch/Bundle abwarten)
 
Für aktuelle Spiele leider ziemlich schwachbrüstig. Mal schauen ob die Third Partys im nächsten Jahr noch Spiele für die Switch porten wollen.
 
@redParadise: Angeblich ist das Porten von Spielen auf die Switch verdammt einfach und schnell. So ziemlich alle Entwickler, die sich bisher dazu geäußert haben, schwärmen von der Qualität und der Einfachheit der Switch-SDKs. Daher hoffe ich auf viele, viele Spiele, auch wenn es nicht unbedingt alle AAA-Titel werden, aber die sind meist eh langweiliger, überteuerter Einheitsbrei, der mich persönlich nicht die Bohne interessiert.
 
@eN-t: Jupps. Multi-Einheitsbrei-Portierungen sind mir auch schnuppe. Ich hoffe eher, dass Nintendo es schafft, kreative Indy-Spieler/Schmieden zu locken, die dann optimierte Spiele bringen.
Gab da bei der Wii Spitzenspiele. WiiU leider schon arg abgeebbt.

Aber zumindest ist auf die 1st Party verlass.
Auch wenn *schock* es für Zelda einen Seasonpass geben soll.... :((
 
@tomsan: Und dann auch noch 20€, ein Drittel des Spiel-Preises. Das gibt einem einfach das Gefühl, dass das Spiel für 60€ unfertig ist, warum sonst sollten sie schon vor Release von einem weiteren Dungeon per DLC etc. erzählen? Macht keinen Sinn. :(
 
@eN-t: weil es auf den Konsolen von Ms und Sony Standard ist und auch der PC davon verseucht ist? 20 Euro geht ja noch. Heutzutage schlagen manche Seasonpass mit 40-50 Euro zu buche.
 
@eN-t: ...oder im DLC einen neuen Schwierigkeitsgrad reinpacken. Echt furchbar. :(
 
@lurchie: Wie? Also dann ist es vertretbar und toll?

Ähnlich wie mit kostenpflichtigem Multiplayer auf Konsolen. Zahlst keine Gebühr => darfst nicht spielen. Nun auch bei Nintendo.
Wenn das für den PC kommt, dann würdest Du auch argumentieren:
"Klar kosten Multiplayer-Spiele was! Ist doch bei den Konsolen auch so".

Übrigens, dank des "davon verseuchten PCs" kaufe ich auch keine Vollpreisspiele mehr. Nein danke. Dann halt als GOTY. Oder im Humble Bundle oä
 
@tomsan: um die Politik mit dlc´s geht es hier doch gar nicht. Es geht darum das eN-t argumentiert der Pass für Zelda kosten 20 Euro, 1/3 des Verkaufspreises. Mein Argument sollte lediglich darauf hinweisen das 20 Euro noch vertretbar sind und es auf anderen Plattformen weitaus teurer ist. Ob man das nun gut oder schlecht findet ist nicht relevant. Wenn man es nicht will kauft man es einfach nicht. Die meisten Kunden wollen es aber und kaufen es, ansonsten würde nicht jedes Spiel mit dlc´s oder nem Pass ausgestattet.
 
@lurchie: andere DLCs/Season Pässe kosten mehr als n Drittel des Spiels?!
Oha! :D

Echt heftig, was die Kunden so alles akzeptieren!
 
@eN-t: Wieso soll das Zelda unfertig sein. Es ist das selbe fertige Spiel wie auf der U. Der Pass ist nur für mehr Level und neue Items und so. Warum muss auch jeder neue Kontent immer umsonst sein.
 
@deischatten: Der DLC kommt auch auf der Wii U. Und ich sage nicht, dass es unfertig ist, aber dass es einem ein wenig das Gefühl geben könnte.
 
Ich glaube nicht daran. Ich glaube nicht an den ARM57, der ist von 2013 und die Maxwell Technology ist auch schon veraltet....Das kann nicht sein, das darf nicht sein... Ich hätte echt gedacht, dass die Technology NEUER ist.
 
@Edition78: Auf die Secound-Generation Maxwell Architektur basiert auch Titan X und 900Serie ist dir schon klar ?

Quelle: https://developer.nvidia.com/maxwell-compute-architecture
 
@RSH: oh, ok dachte Maxwell ist GTX9er Serie und Pascal wäre die Neue für die 1000er Serie, ach .. mit den Namen kommt mann aber auch durcheinander...
 
@Edition78: Ich glaube immer noch an den Rumor von dem Foxcon Mitarbeiter, der angeblich einen A73 gesehen haben sollte etc...Seine genaue Angabe des Akkus von 4310 mA hat sich ja auch als richtig erwiesen.
 
@Edition78: Kann sein weil diese Dokumente stammen noch aus 2016 Julie oder so da kann sich noch was tun in der Finalen Version :o

Bluetooth 4.0 + LE haben die auch schon auf 4.1 Upgraded :o
 
@Edition78: naja, die entwickeln aber auch schon ein paar Jahre dran.
 
Da sind zwei "TBD"s drin, in finalen Specs gibt es die eigentlich nicht. Ich würde mal davon ausgehen, dass das Prototypspezifikationen sind.

Dazu kommt "Functionality Available From the Application", das heißt übersetzt "Funktionalität die von der Anwendung (Software) zur Verfügung gestellt wird". Eigentlich stellt die Hardware Funktionalität für die Anwendung bereit, nicht umgekehrt.

So gesehen, sind das zuviele Seltsamkeiten als das man die Specs ernst nehmen sollte. Oder die Leute bei Nintendo können kein Englisch und wissen nicht wie man Specs schreibt (das glaube ich mal nicht =)
 
Hauptsache alle springen wieder auf den"ich melde mal ne News über die Switch, wie schlecht die ist, ok sind Daten die inoffiziell sind und von vor 7 Monaten, aber egal". Das ist doch nichtssagend.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen