Nintendo experimentierte zu N64-Zeiten mit so etwas wie Minecraft

Über den Erfolg von Minecraft muss man längst nicht mehr viel sagen, das von Markus "Notch" Persson erfundene und mittlerweile zu Microsoft gehörende Sandbox-Spiel ist und bleibt ein weltweites Phänomen. Laut Shigeru Miyamoto hatte Nintendo aber ... mehr... Nintendo, Minecraft, Super Mario, Super Mario Bros. Bildquelle: Minecraft/Nintendo Nintendo, Minecraft, Super Mario, Super Mario Bros. Nintendo, Minecraft, Super Mario, Super Mario Bros. Minecraft/Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Es ist wirklich beeindruckend, zu sehen, wie Mojang in der Lage war, die Idee zu nehmen und daraus ein Produkt zu machen." - Vielleicht schlecht übersetzt, aber für mich hört sich das wie die Unterstellung an, dass Persson die Idee Nintendos, die nie über eine Konzeptionierung hinausgekommen und mutmaßlich auch Nintendos Büros nie verlassen hat, geklaut hätte... Wahrscheinlicher ist doch, dass er die Idee selbst entwickelt und es geschafft hat, sie umzusetzen.

Pech für Nintendo, dass sie es damals nicht getan haben, aus welchen Gründen auch immer.
 
@rallef: Es gab schon häufiger Bausteinsimulatoren, aber der Spaß fehlte dann irgendwann.
 
@rallef: Ich glaube der Erfolg von Minecraft liegt ja nicht nur daran das es jemand programmiert hat. Ähnliche Konzepte, teilweise sogar mit mehr Möglichkeiten gibt es einige. Aber ab und zu muss man halt die richtige Idee zur richtigen Zeit umsetzen. Und was wahrscheinlich auch noch dazu beigetragen hat war die richtige Strategie. Als Early Access war es halt wesentlich billiger mit Lebenszeitlizenz zu haben als Später als es aus der Alpha/Betha raus war. Viele Spiele auf Steam z.B. haben schon in der Betaphase den Vollpreis stehen.
 
@rallef: Falls benötigt ;) It's really impressive to me to see how they've been able to take that idea and turn it into a product.
 
@rallef: Sprachbarriere, auf japanisch heißt "auf eine idee kommen" eine idee erhalten, daher hat Miyamoto wohl "take" genutzt, get wär richtiger aber auch missverständlich.
 
Naja. Hätte ,hätte Fahrradkette....
Bewegungssteuerung gab es schon Jahre vor der Wii. Aber Nintendo hat sie mit dieser Konsole erst gross gemacht. Dann waren die hier die Abstauber (und tatsächlich war es ja erst an geplantes Projekt)

Hätte denn eine Konsole auf tech. Höhe der N64 überhaupt das gepackt?
Auch nur annähernd?
 
@tomsan: Nein, der N64 hätte sowas niemals gepackt. Mojang hat das zur richtigen Zeit und auf die richtige Weise gemacht.
Mir graust es auch etwas, wenn man bedenkt, wie Nintendo ihr "Minecraft" wohl überreguliert und somit zum Tode verurteilt hätten. Nintendo will in ihren Spielen die volle Kontrolle ausüben, da ist jegliches "Ausbrechen" aus dem Käfig ungewollt. Ob ein Minecraft unter deren Philosophie überhaupt hätte aufblühen können? Ich bezweifel das.
 
@eN-t: Jupps. Vor allem, weil sich ja die Nintendo-Spiele eher über Aufgabe => Lösung definieren.

Und nicht über einfach mal alleine lassen und den Spielen machen lassen was er will.
Eh schon schräg dass es mit Minecraft derart geklappt hat... aber war die richtige Zeit und eine glückliche Hype-Sogwirkung.
Die Milliarden von Microsoft seien ihm gegönnt :)
 
Zu der Zeit als das N64 draußen war, war Multiplayer auch noch nicht wie in der jetzigen Form üblich. Wie hätten sie es denn damals realisieren sollen, weltweit alle N64-Nutzer zum Klötzchenbauen zu vernetzen?
Dasselbe wie Dune und C&C - die Idee gab es schon eher, das Spiel ist toll, aber man muss auch die richtige Zeit haben. Danach stecke Nintendos Projekt wohl vergessen in der Schublade.
 
Miyamoto:"dass der Klötzehit in Japan nicht ganz so populär ist wie im Westen und der Grund dafür sei, dass die Steuerung des Spiels nicht kinderfreundlich genug ist"

Ok? Spielen in Japan nur Kleinkinder oder sind die Kinder dort nicht fingerfertig genug? Die Aussage ist doch Quatsch, oder?

Edit: Oder sind die mit mehr als Steuerkreuz, A- und B-Button inklusive zwei Schultertasten überfordert?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen