Intel kauft die Entwickler der Physik-Engine Havok

Wirtschaft & Firmen Wie Intel und Havok in einer Pressemitteilung angekündigt haben, hat der Chiphersteller das Software-Unternehmen übernommen. Dazu gehört auch die gleichnamige Physik-Engine, die in vielen Videospielen und Filmen zum Einsatz kommt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal sehn was draus wird. Wenn dadurch die Konkurrenz (PhysX-Engine) ausschaltet wird hat Intel in der Sparte ein Monopol, was im endeffekt teuer für den Verbraucher ausgehen kann.....
 
Intel kauft die Entwickler? Ist Menschenhandel wieder legal?
 
@Bobbie25: ^^ Intel kann alles!
 
@Bobbie25: intel kann nicht nur, sondern darf auch *g*
 
Ich bin auch der Meinung das es angesichts der Mehrkernprozessoren keine extra Physikkarte braucht. Zumindest nicht, wenn nicht exzessiv von Physikberechnungen gebrauch gemacht wird. Von daher: Havok rules :)
 
@DennisMoore: Kann dir nur zustimmen. Der Prozessor liegt bei Spielen eh nur brach. Wer braucht da eine Zusatzkarte?
 
@didaa: Naja, dass er brach liegt ist übertrieben aber eine extra Karte ist wirklich unsinnig, vor allem mit kommen QuadCore etc. CPUs.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:10 Uhr Mini Spion versteckte Kamera, drahtlose Full HD 1080P tragbare verdeckte kleine Kamera für das Kindermädchen zu Hause mit Bewegungserkennung und Nachtsicht, versteckte Kamera für Innen-, AußenMini Spion versteckte Kamera, drahtlose Full HD 1080P tragbare verdeckte kleine Kamera für das Kindermädchen zu Hause mit Bewegungserkennung und Nachtsicht, versteckte Kamera für Innen-, Außen
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
29,99
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50