Nach Meghan Markle-Tirade: Amazon trennt sich von Jeremy Clarkson

Der Ex-Top-Gear-Star Jeremy Clarkson ist bereits seit Jahren bei Amazon tätig und macht dort gemeinsam mit James May und Richard Hammond die Straßen unsicher, dazu kommt noch seine Farming-Show. Doch nach einer Tirade gegen Meghan Markle wurde ... mehr... DesignPickle, The Grand Tour, Jeremy Clarkson, Richard Hammond, James may, TGT, Grand Tour The Grand Tour, Jeremy Clarkson, Richard Hammond, James may, TGT, Grand Tour

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sich distanzieren wollen, aber dann weiter produzieren und noch mind. 2 Jahre ausstrahlen..
Ihn dann 2025 "canceln" wegen zwei Zeilen Ende 2022 in ner Zeitung..
Idk, fühlt sich noch komischer an als solche Themen sonst ohnehin. Wer weiß das 2025+ noch und erwartet noch dass nicht mehr mit ihm gearbeitet wird, während man so lang noch seine Sachen normal guckt.
 
@jackii: Ja, vor allem wenn man mal Fälle wie Kevin Spacey vergleicht. Da wurde innerhalb von Tagen quasi seine komplette Karriere eingestampft nur auf Grund einer Anschuldigung einer Person. Es gab keine Beweise, keine Zeugen und noch keine Anklage da war er schon überall Fristlos gefeuert. Und hier liefert einer den Beweis dafür dass ehr für einen Job im Rampenlicht ungeeignet ist selbst und darf dann geordnet bis zur Rente lustig weiter seine Witze vor der Kamera reißen.
 
@markox: Anschuldigungen einer Person? Ja, einer hat es losgetreten, aber insgesamt gibt es 15 Personen, die Vorwürfe gegen ihn erheben. Beweise sind in solchen Fällen immer schwierig, weil Aussage gegen Aussage steht. Und warum sie nicht schon früher damit an Polizei gegangen sind? Weil es bei gleichgeschlechtlichem Missbrauch ein zusätzliches gesellschaftliches Stigma gibt. Also Spacey ist als Beispiel denkbar ungeeignet.
 
@witek: Also weil es nicht reicht ihn vor Gericht zu verurteilen ist es gerechtfertigt ihn Gesellschaftlich hin zu richten? Wenn bei so einer bekannten Persönlichkeit öffentlich einer einen Vorwurf erhebt wäre es nicht verwunderlich wenn sich schnell 14 weitere Personen finden die sich ähnliche Geschichten ausdenken. Sicher ist es möglich dass alle die Wahrheit sagen. Es ist eben aber auch möglich dass alle lügen oder zumindest stark übertreiben. Wie gesagt hat sowas das Gericht zu entscheiden. Und der Arbeitgeber und die Gesellschaft sollten zumindest solange mit ihrem persönlichen Urteil und Strafen warten bis Anklage erhoben wird oder im Laufe des Prozesses Zeugen auftreten und Details bekannt werden. Sonst ist das eine sehr gefährliche Sache und eine sehr wirkungsvolle Waffe für viele Bekloppte Hater da draußen.
 
@markox: leider ist das Motto: unschuldig bis die Schuld bewiesen ist, nur auf dem Papier vorhanden. Wenn der mob wütend ist, wird meist schnell geurteilt
 
@witek: Egal auf welcher Seite man steht, das Maß der Dinge sollte die Justiz sein, denn kein Boulevardblatt bekommt bessere und genauere Informationen zur Beurteilung des Falls, als das zuständige Gericht.

Was also die Wahrheit ist, findet im besten Fall das zuständige Gericht heraus und ausschließlich auf dieser Grundlage sollte auch geurteilt werden.

Bei Spacey hat vor Gericht keine Anschuldigung standhalten können. Wie sollten dann die Vertragsauflösungen begründet sein? Wenn es jemand "besser weiß", warum wurden dann nicht entsprechende Beweismittel/Aussagen dem Gericht zugänglich gemacht?

Meiner Meinung nach sollten alle Boulevardblätter, Studios, Produzenten und Co für diese ganzen übereifrigen Kündigungen zu saftigem Schadensersatz verdonnert werden! Wir neigen dazu die "Sternchen" schnell zu verurteilen und härter mit ihnen ins Gericht zu gehen, aber das sind auch nur Menschen. Wenn über jemanden von uns so eine Geschichte über Vergewaltigung und weiß Gott was alles so durch die Medien getrieben würde, wäre der verlorene Job noch das kleinste Problem. Die Auswirkungen auf das Privatleben sind auch nicht zu vernachlässigen.
 
Wow, das ist wirklich eine heftige Aussage. Da kann er sich auch entschuldigen soviel er will. So detailliert und böswillig wie er da abgelästert hat wirkt jegliche Entschuldigung und Wiederruf nur wie ein verzweifelter Versuch sein Ansehen in der Öffentlichkeit und seine Karriere zu retten. Wie er wirklich denkt wissen nun alle. Wäre schön wenn er dafür noch eine Klage von der geschädigten kassieren würde.

Abgesehen davon finde ich es ziemlich unfair, wenn man schon Hass in diese Richtung empfindet, dann ausschließlich auf Meghan rum zu reiten. Mich interessiert das ganze Thema Royals zwar nicht sonderlich, aber ich sehe das so, dass wenn man kein direkter Insider ist, also nicht selbst dabei war als die Dinge geschahen die beide Parteien sich gegenseitig vorwerfen, dann kann man auch keinen von ihnen beschuldigen. Und falls das Königshaus eher im Recht sein sollte und Harry und Meghan tatsächlich die Bösen in der Geschichte wären, dann würde ich doch Harry zumindest auch in diesem Zusammenhang negativ erwähnen und nicht ausschließlich Meghan alle Schuld geben. Meghan hat doch mit der ganzen königlichen Gesellschaft am wenigsten zu tun. Harry ist der der bei den Interviews und in den Medien den Ton angibt, er ist der direkte Verwandte und er ist nun wirklich erwachsen genug um die Verantwortung für sein Handeln zu tragen falls er Meghan zu unrecht unterstützen sollte.
Das wirklich ausschließlich Meghan bei der ganzen Geschichte die einzige und wahre Böse ist die den armen Harry manipuliert und die unschuldigen und anständigen Royals und ihre ehrenwerte Gesellschaft zu absolut unrecht aus Profitgier, Aufmerksamkeitshunger und Selbstsucht in die permanent in die Pfanne haut,... das ist ein Szenario welches ich mir so mit am wenigsten vorstellen kann. Die Frau hatte eine gute Karriere mit allen Vorzügen und so eine Masche gar nicht nötig.
 
@markox: Respekt! Dafür, dass dich das Thema nicht sonderlich interessiert, bist du da aber volles Rohr drin! Ich - der da tatsächlich keine Ahnung von hat - verstehe jedenfalls bei deinem Beitrag nichts. =D
 
@DON666: klingt nach einem Suits Fan. ?
 
@AnthonyB: Solange die Serie im Fee-TV lief hatte ich sie gesehen. Da fand ich kam die Frau auf jeden Fall recht freundlich rüber. Fan würde ich aber nicht sagen.
 
@DON666: Ich kenne halt die beteiligten Schauspieler aus dem Fernsehen und kucke regelmäßig Nachrichten. Sondersendungen und Specials über Royals kucke ich aber nicht, auch nicht den Beerdigungszirkus der Queen, und sobald im TV ein "Adelsexperte" auftaucht und den Mund auf macht schalte ich durchaus genervt um. Manche Themen sind halt einfach so populär das man ihnen nicht aus dem Wege gehen kann und dann bleibt auch was hängen und man macht sich auch mal den ein oder anderen Gedanken. Interessieren muss einen das aber trotzdem nicht.
 
@markox: Kein Ding, ich fand das nur irgendwie lustig. Meinte das nicht böse oder so. :)
 
Wenn Clarkson gekündigt wird werden Hammond und May auch gehen, ähnlich wie damals bei BBC Topgear. Schade dass der typisch britische Humor auch nicht mehr geduldet wird
 
@kickers2k1: Naja, die 3 machen im Endeffekt nurmehr die Grand Tour Specials gemeinsam. Ob die beiden dafür bei Amazon kündigen?

Ich würde mir da eher einen neuen Sender für ein paar Auto Specials suchen (viele Möglichkeiten gibts da eh nicht ... im Endeffekt nur Netflix) und die eigenen Serien auf Amazon belassen.
 
@kickers2k1: Hammond und May treten häufiger zusammen bei Drivetribe auf. Clarkson ist da mittlerweile seltener Gast. Dann haben die Beiden auch viele Solo-Projekte. Beide passen irgendwie auch eher in die Internetunterhaltungswelt durch ihre Nerdigkeit.
 
@floerido: die drei Stooges der automobilen Unterhaltung funktionieren halt immer noch am besten zusammen. Und bei den Soloprojekten auf Amazon hat nur Clarksons Farm wirklich gezündet
 
@kickers2k1: Deshalb gibt es auch mehrere Staffeln von "Our men in...", dieses Format kam anscheinend gut an. Hammond hat auch mehrere Discovery-Formate.
 
@floerido: Gut ankommen ist das Eine, Clarksons Farm und GT sind aber um welten Erfolgreicher.

Ich gehe aber auch davon aus das Clarkson eh 2025 in Rente geht.
Dann ist er immerhin 65 Jahre alt und hat sicher gut was zurück gelegt.

Bei seinem Lebenstil würde es mich auch nicht wundern wenn er schon vor 2025 aus der Film/Serienbranche verschwindet einfach aus gesundheitlichen Gründen.
 
@kickers2k1: Also ich fand die James May Unser Mann in... ganz geil.
 
@kickers2k1: Britischer Humor wird sehr wohl geduldet. Aber Clarkson hat einfach zu hart drauf getreten. Der Artikel von ihm ist nicht ein bisschen spitz formuliert sondern sagt ja sogar wortwörtlich das er Megan Markle hasst.
Die ganze Sache hat eine ziemliche Welle geschlagen und deswegen sieht man von weiterer Zusammenarbeit ab. Es ist nicht so schlimm dass die Produktion eingestellt wird, aber man zieht einen Schlussstrich.
So ja auch bei der BBC wo er zum Ende seines Vertrages eine erneute, grobe Verfehlung hatte. Dass die dann gesagt haben, jetzt ist Schluss, ist ja nur gut nachvollziehbar.

Und da die drei nicht mehr so viel zusammen machen, sondern eher einzelne Projekte und ein bisschen was zusammen.
 
@Inselaffe: Ihn jetzt komplett von Jetzt auf Gleich zu entlassen wäre von Amazon auch hoch lächerlich gewesen. Wie du schon sagst, Clarkson überschreitet Grenzen in alle Richtungen in der Vergangenheit wie auch in der Zukunft Amazon weiß ganz genau wie er drauf ist und genau deswegen haben Sie Ihn unter Vertrag genommen.
 
@kickers2k1: Es gibt nen deutlichen Unterschied zwischen britischem Humor und das was Clarkson regelmäßig (!) abzieht. The Sun ist auch nicht grad ein seriöses Blatt...

Wenn schon den britischen Lesern eines britischen (Schund-)Boulevardblatts diese Aussagen deutlich zu weit gehen, dann kann man das sicher nicht mit "britischem Humor" schön reden.
 
Mein Gott das die sich alle wegen den "Royals" immer so in die Hose machen.
 
@vargeron: Na, ich weiß nicht obs nur daran liegt dass es "Royals" sind. Andere zu kritisieren, zumal Personen der Öffentlichkeit, ist eine Sache.
Mit voller Ernsthaftigkeit in einer Kolumne aufzurufen, jemanden durch die Straßen zu jagen und
zu erniedrigen, allerdings eine ganze andere Kiste, die man grundsätzlich verabscheuungswürdig finden kann. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass ein
gewisser Prinz Andrew bei ihm einen solchen Hass hervorgerufen hat. Bei Markle scheint
sein Geifer allerdings endlos zu sein.
 
Naja, er ist ja schon beim BBC wegen diverser Pöbeleien rausgeflogen. War eigentlich nur ne Frage der Zeit, bis er sich wieder was leistet.
 
@LoD14: Clarkson ist die Garantie für Skandale. Das weiß jede Produktionsfirma und Zeitung, genau dafür wird er bezahlt, er stellt das "Ideal" eines "alten weißen Macho-Mannes" dar, für die einen als Identifikationsfigur für andere als ideales Feindbild.
 
Clarkson hat noch Eier. 8n Amerika wird das so nicht geliebt. Aber Hauptsache Amazon kann Hungerloehne zahlen.
 
@NY Accountant: Was denn für Eier? Die Eier, die man braucht um als finanziell abgesicherter Mann im Pensionärsalter creepy Demütigungsfantasien über eine Schauspielerin in ein Käseblatt zu schreiben? Das ist ja sehr mutig, ich dachte Journalisten zeigen Eier indem sie sich mit mächtigen Konzernen anlegen und Fakten über deren Fehlverhalten öffentlich machen.
 
@NY Accountant: Clarkson hat keine Eier, er tut nur so. Er hat Alkohol und davon viel. Amazon wusste von Anfang an das er solche Skandale regelmäßig verursacht und genau das ist ein entscheidender Faktor wieso nur "große" Konzerne sich Clarkson leisten können, Rechtstreitigkeiten und negative Aufmerksamkeit sind die Regel.
 
Da waren wohl ein paar Flaschen Wein zu viel getrunken ... Alle wissen, wie streitbar Clarkson ist und was für eine große Klappe er hat- er hat sich entschuldigt, es ist nix und niemanden was passiert, eigentlich war es schon wieder vergessen- jetzt das.
Vielleicht war es nur ein Aufhänger für Amazon-> Kosten sparen? Keiner weiß, ob da nicht im Hintergrund noch was anderes gelaufen ist.

Schade für "The Grand Tour"- aber die Luft schien da eh' raus.
 
@Large: Die Alte Grand Tour ist tod weil Amazon den Stress mit der BBC los werden wollte. Mit dem Ende der 3. Staffel waren dann alle Streitigkeiten vom Tisch und Amazon und BBC vertragen sich wieder, so konnte der BBC Player zu Amazon kommen der Beiden Parteien gutes Geld bringt.

Wie du schon sagst, Clarkson schaut viel zu gern zu tief ins Glas und hält sich gern für einen besonderen "Menschen". 2025 ist er 65 Jahre alt. Da winkt die Rente und hier und da ein paar Auftritte. Wenn er dann überhaupt noch (gesundheitlich) was machen kann.
 
Ach was mir diese Empörtheit ständig auf die Nüsse geht. Man kennt ihn ja und Meghan muss ihn ja nicht heiraten. Sollen sie ihn verklagen wegen irgendwas und gut ist.
 
@nemail: In unserer Gesellschaft beschäftigen sich die Leute heutzutage mehr mit Anderen als mit sich selbst. Was Eltern vorleben, äfft der Spross dann nach. So schauen Kinder nicht mehr zu ihren Eltern auf sondern nehmen sich ein Beispiel an irgendwelchen fragwürdigen Individuen. Mich müsste zuerst überhaupt interessieren was ein Clarkson sagt, um mich darüber empören zu können.
 
Schande, Schande, Schande!
 
@Da Malesch: *Ding-Ding-Ding*
 
Naja, mehr oder weniger hat er damit das gesagt, was man sich seit Corona von jedem Schwubbler anhören muss, was jeder Nazi Tag für Tag über die Regierung sagt und an jedem Dorfstammtisch nach ein paar Bier gesagt wird.

Das einzige was es blöd für Ihn macht ist das gerade die Engländer tief verbunden mit dem Königshaus sind und ihren Stolz haben, und den hat er gerade als Engländer mit Füßen getreten mit dieser Aussage. Wäre er deutscher würde es keine Sau interessieren.
 
@lurchie: Ganz im Gegenteil, die Äußerung ist eher Pro-Königsfamilie und die Beziehung wird doch in der Breite als großer Unruhefaktor genannt.
 
Er hat doch nur das gesagt was alle denken, ich stimme dem zu, von Amazon völlig überzogen, "Royals" in der heutigen Zeit völlig überflüssig
 
Da hat er wohl mehr über sich offengelegt, als ihm bewusst ist. Offensichtlich hat er einen ungewöhnlichen Fetisch und würde die Megan gerne nackt sehen. Normale Menschen schreiben sowas aber nicht in Zeitschriften.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Amazons Aktienkurs in Euro
Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr ECO-Worthy Solarpanel KitECO-Worthy Solarpanel Kit
Original Amazon-Preis
169,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
143,63
Ersparnis zu Amazon 16% oder 26,36
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!