136.250 Dollar Schulden: Twitter wegen nicht bezahlter Miete verklagt

Seit der Übernahme von Twitter durch Elon Musk herrscht beim Kurznachrichtendienst ein rigoroser Sparkurs, dieser treibt immer wieder seltsame Blüten. Denn Musk hat u. a. angeordnet, keine Miete für Büros mehr zu bezahlen - und bekommt nun ... mehr... DesignPickle, Logo, Twitter, Elon Musk, Musk, Twitter Vogel, Elon Twitter, Twitter Microblogging, Elon kauf Twitter, Bad Elon Logo, Twitter, Elon Musk, Musk, Twitter Vogel, Elon Twitter, Twitter Microblogging, Elon kauf Twitter, Bad Elon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Rechnungen vorsätzlich nicht bezahlen. Was ist das für ein kopfkranker Mensch. Hoffentlich hagelts da ordentliche Klagen, die ihm privat auf die Füße fallen.
 
Man kann Musk geschäftlich weiterhin nur alles Schlechte wünschen, er hat es nicht anders verdient. Wer tausende Mitarbeiter ohne Vorwarnung von jetzt auf gleich buchstäblich vor die Tür setzt, hat alles Menschliche vor langer Zeit verloren. Falls es bei ihm je vorhanden war.
 
@FuzzyLogic: vergiss aber bitte nicht, dass in den USA eine ganze andere Mentalität herrscht, was das kündigen angeht. Hier ist eine Kündigung eine wahrgenommen Katastrophe A dort ist das alles etwas anders.
 
@DennisT2: mal von heute auf morgen 5.000 Leute ohne Angabe von Gründen und ohne Ankündigungen rauszuwerfen und ihnen den Zugang zum Arbeitsplatz zu sperren ist auch in den USA nicht alltäglich.
 
@FuzzyLogic:die Summe ist untypisch, da hast du recht, das schnelle feuern per se nicht. Eine Kündigung in den USA wird dennoch anders wahrgenommen. Auch beim folgenden Arbeitgebern
 
@FuzzyLogic: Hast du in den letzten 2 Pandemie-Jahren keine Nachrichten konsumiert? Peleton, Meta, Seagate, Stripe, Gopuff, Microsoft, Coinbase, Snap. Wurde doch schon x-mal behandelt: over-hiring in Wachstumsmärkten sorgt in den USA seit ich denken kann für Massenentlassungen in Krisenzeiten. Wirtschaft 101
 
@Every_b: ich denke ich habe es ziemlich klar gemacht dass es um die Art und Weise der Entlassungen geht.
 
@DennisT2: In DE mit Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Mieterschutz, Pfändungsschutz, ... soll eine Kündigung eine Katastrophe sein? Schau dir in den USA an was passiert wenn das Konto gegen 0 geht.
 
@Sprachtot47: Mist, ich hätte das Wort "wahrgenommene" noch schreiben sollen :) du hast
Nämlich recht.
 
@FuzzyLogic: Nun ja, der Laden war aber auch nur noch ein Sumpf. Gut das die Medien die TwitterFiles ignorieren und alle die darüber berichten diffamiert, sonst würdest du ggf. anders schreiben. Das mit der Miete verstehe ich allerdings auch nicht, vermutlich wird es Gründe haben die hier nicht stehen. Musk macht nichts ohne sich dabei was zu denken und nein, er ist nicht krank oder dumm.
 
@Steiner2: Grüß mir Elon, wenn du bei ihm oben wieder rausgekommen bist.
Dass "die Medien" nicht darüber berichten, ist übrigens nicht wahr. Bloß sind die dort veröffentlichten Informationen nicht ansatzweise der Skandal, den Rechts-Twitter immer wieder konstruiert bzw. gern sähe.
Am lautesten trommelt ja Musk selbst, weil er sich als Heiland und Retter von Twitter inszeniert. Dabei merkt er nicht, dass er selbst sein Unternehmen am meisten beschädigt. Das ist nur noch absurd, aber das wollen Musk-Speichellecker ja eh nicht hören.
 
@witek: Man merkt, dass du und deine Geistesbrüder die Welt ausschließlich mit deutscher Brille betrachten - und dann den Max markieren. Ein bisschen typisch!
 
@Every_b: Das ist schon ein bisschen lustig. Weil ich zwar seit einigen Jahren Deutscher bin, aber in Polen geboren wurde, in Österreich aufgewachsen bin und da lange gelebt habe und noch dazu wegen meiner Frau ausschließlich englisch zu Hause spreche.
Ein bisschen typisch deutsch, lol.
 
@witek: Diese Gebaren sind vom Wirschaftsduktus jedenfalls typisch amerikanisch, da erzähl' ich dir nichts Neues. Lasst uns diesen Maßstab mal konsequent ansetzen, auch bei den Unternehmen, zu denen wir jetzt kein Gesicht haben.
 
@Steiner2: ah, wieder so ein "Erleuchteter", der anderen nicht zutraut selbst zu recherchieren oder informiert zu sein. Dass kaum jemand über die "TwitterFiles" berichtet wird weniger eine mediale Verschwörung sein als schlichtes Desintresse aufgrund des geringen journalistischen Werts der Veröffentlichungen. Diese zeigen nämlich weder viel Neues noch Überraschendes und erst recht nicht das was Musk behauptet was sie beweisen würden. Siew werden eigentlich nur in der rechten Szene gehypt, wo Musk ja sowas wie der neue Messias ist. Musk selbst nutzt die TwitterFiles nur um sich als den Retter der Freiheit zu inzenieren, der er gerne sein möchte (aber nicht ist).
Dass Musk nichts macht, ohne sich was dabei zu denken, glaube ich ohne Weiteres. Die Frage ist halt nur was er sich denkt. Wenn man sich mal mit der Person Musk etwas differenzierter auseinandersetzt, dann bröckelt das Bild des genialen Erfinders und Retter der Menscheit ganz schnell.
 
@Steiner2: Trotz einiger Suche kann ich keine "Diffarmierung" oder andere von "den Medien" vollzogene Maßnahme finden. Also der altbekannte "witchhunt" Vorwurf. Für die TwitterFiles interessieren sich einfach nur Wenige -da der sehr flache Content zu 100% erwartbar war und ist. Wie aber auch zu erwarten werden Personen mit einer vorgefasste Meinung durch den Inhalt bestätigt:
Der letzte Kämpfer für globale Meinungsfreiheit und größte Humanist auf Erden ist weiter im immerwährenden Kampf gegen galaktische Verschwörungen und globale linke Medien deren Berichte aus dem Worp durchbrechen und die Seelen der freien Menschen brechen.
 
Vielleicht möchte er seine kaputte Beziehung zu Donald Trump aufbessern indem er ihm öffentlichkeitswirksam nacheifert. Geschäftspartner
nach erbrachter Leistung einfach auf ihren Kosten sitzenzulassen war ja dessen Spezialität. Oder er ist mit seinem Latein schlicht am Ende. Man kann sich mit vielen anlegen aber nicht mit der Mathematik. Die Zahlen beim Übernahmekredit gehen einfach nicht auf.
 
Inzwischen müsste auch der letzte begriffen haben wie der Typ tick. Unbegreiflich wie man sich mit dem einlassen kann (Grünheide) oder jetzt noch Tesla fahren kann.
 
@FZ61: naja, wenn ich einen Tesla hätte, würde ich den nun auch nicht gleich wegwerfen oder ersetzen, nur weil der Boss des Herstellers meschugge ist und inzwischen völlig freidreht ....
 
Ein Milliardär als Mietnomade. Es gibt nichts, was es nicht gibt in dieser beknackten Welt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Beliebte Twitter Downloads
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr ECO-Worthy Solarpanel KitECO-Worthy Solarpanel Kit
Original Amazon-Preis
169,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
143,63
Ersparnis zu Amazon 16% oder 26,36
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!