Displace TV kündigt ersten "vollständig" kabellosen TV der Welt an

Anfang des Jahres findet wie immer (außer es ist Pandemie) die erste große Elektronikmesse des Jahres, die CES, statt und das bedeutet auch die Vorstellung diverser Innovationen im TV-Bereich. Ebenfalls wie immer ist, dass Neuerungen bereits jetzt ... mehr... Tv, Fernseher, kabellos, Displace TV Tv, Fernseher, kabellos, Displace TV Displace TV

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kennt jemand ein Szenario, dass einen Kauf rechtfertigen würde?

Edit: Ausgenommen man hat sich ein Glashaus gebaut und es dürfen keinerlei Kabel sichtbar sein.
 
@bAssI: also wenn ich uberlege: ein stromkabel, ein dvb-c/s kabel, eventuell noch zwei, drei hdmi zuspieler (ps5 oder firetv stick etc.) da haengt also nen tv an der wand und da gehen dann 4-5 mehr oder weniger dicke (schwarze, graue, weisse) kabel raus nach unten... oder eben kein einziges. muss man da lange ueberlegen?
 
@laforma: Also ich überlege da schon. Bei einem stationären Gerät gibts die Alternative eines Kabelschachts (optimal in der Wand). Und das ist eine deutlich günstigere, einfachere und bequemere Alternative, als bei einem TV die Akkus zu tauschen.
 
@bAssI: Nee, es gibt kein Szenario. Einfach nur sinnlos.
 
warum sollten die 9kg nicht stimmen? ist nen duennes leichtes oled panel, braucht kein integriertes netzteil, keine steuerhardware fuer integrierte ports etc. nur ein transceiver fuer bild und ton. und ne akkuaufnahme. btw gewicht gilt natuerlich nur fuer den tv. ohne akkus.
 
@laforma: Und Vakuumtechnik, um sich an der Wand festzusaugen, Lautsprecher etc. Das ist vom Gewicht her mindestens dasselbe wie ein normaler Monitor mit externem Netzteil. Der leichteste, den ich auf die Schnelle jetzt gefunden habe, der Philips Momentum 558M1RY, hat immer noch 22,7 kg ohne Standfuß.

Zumal die Frage ist, was passiert, wenn der Akku leer ist? Fällt der TV dann runter, weil kein Vakuum mehr gebildet werden kann? Besser nicht den Urlaub verlängern ... :D
 
Braucht kein Mensch seitdem es Breakout Boxen gibt.
Welche Distanz kann denn damit überbrückt werden?
Und Stromkabel ist bei Fernsehern sowieso völlig unproblematisch. Dose auf mittlerehöhe in die Wand rein und fertig. Die ist unsichtbar. Das gleiche gilt für TV/SAT Kabel.
 
@Lowman316: wow, ich fraese kurz mal nen kabelkanal in meine wohnzimmerwand und bau da ne c steckdose ein. scheiss auf elektriker, mein vermieter wirds mir schon verzeihen, wenn das wohnblock abfackelt...
 
@laforma: Kostet deutlich weniger als der zu vermutende Aufpreis von Fernseher. Elektroinstallationen sollten nur von Fachleuten durchgeführt werden.
 
Unf was soll der Scheiß? Man muss die Akkus ständig am TV.....no thanks. Innovation ist das gewiss nicht, eher eine Spielerei.
 
oh man. Kaution xD xD xD

es werden also Euros von dummen Menschen eingesammelt und Ende 2023 ist das Geld und die Firma weg xD

glaubt das hier irgendwer?!

- 2* im Monat Akkus tauschen
- zauber valuum Technik für die Wandbefestigung

also bitte xD
 
Displace? Dismiss!
Die Ideen klingen ja nett, aber naja. Dass es keine Anschlüsse gibt, macht das Gerät für viele schonmal uninteressant, da bestehende Geräte nicht angeschlossen werden können. Aber gut, wenn es ein reiner Streaming-Bildschirm sein soll, das Teil WLAN und entsprechende Apps an Bord hat, ok.
Aber die Idee mit den Akkus? Rechnen wir mal 180 Stunden Betriebsdauer mit einem sparsamen Verbrauch von 60 Watt pro Stunde. Das wären knapp 11kW. Eine 11kw-Batterie (z.B. für Solaranlagen) kostet ab 8.000 EUR und wiegt über 100kg.
Da brauch man sich über die "Vakuum"-Montage gar nicht erst auslassen. Sie hätten auch gleich mit Tesa Powerstrips werben können, wäre gleichermaßen glaubwürdig.
Ich bin trotzdem gespannt, was sie nun genau nächstes Jahr präsentieren und wie sie die Gesetze der Physik überlistet haben wollen. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
CES-Tweets
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!