Erfolg der Artemis 1-Mission: Die Orion-Kapsel ist wohlbehalten zurück

Die Nasa steht kurz vor einem weiteren wichtigen Schritt in der Artemis 1-Mondmission. Die Orion-Kapsel ist erfolgreich von der Mondumkreisung zurückgekehrt und im Pazifik gelandet. Jetzt steht die Bergung und Analyse an. mehr... Nasa, Mond, Artemis, Artemis I, Space Launch System, Orion, Artemis 1 Nasa, Mond, Artemis, Artemis I, Space Launch System, Orion, Artemis 1 Nasa

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Fehlt nur noch das "Landemodul". Da ist noch einiges zu schaffen. Hoffen wir dass es nicht deswegen verschoben werden muss
 
Irgendwie seltsam, da wurden vor 50! Jahren bereits erfolgreiche bemannte Flüge zum Mond durchgeführt und nach dieser langen Zeit, in der die technische Entwicklung gewaltige Fortschritte gemacht, hat tastet man sich gefühlt in Minischritten an eine vergleichbare Leistung heran? Nicht falsch verstehen, ich kann nachvollziehen, dass man da nichts dem Zufall überlassen will und die Sicherheit der Astronauten oberste Priorität haben sollte. Aber zu denken gibt der Umstand doch.
 
@uli504: Genau WEIL man nagelneue Technologie verwendet, ist es gnadenlos wichtig alles noch mal zu prüfen da die damals verwendete Technik mit den damals gesammelten Erfahrungen nur eingeschränkt zum Einsatz kommt.
Nur ein Beispiel, die NASA hat jahrzehntelang alte Intel-Chips (8086) verwendet weil die damals eben auf Zuverlässigkeit getestet worden sind. Neuere Chips in kleineren Strukturbreiten funktionieren aber nicht ohne weiteres im Weltraum da die Strahlung Rechenfehler induziert. Allein bei der Reise vom Erdorbit zum Mond ändert sich das Strahlungsniveau massiv da die schützende Magnethülle abnimmt - und auch hinter dem Mond ist das nochmal ein Unterschied. Die NASA hat zwar Erfahrungen, aber testet quasi jedes Bauteil noch einmal neu - und sei es ein neues Schmiermittel...
Anders ausgedrückt: die Russen arbeiten immer noch mit Technologie aus den 70ern. Selbst die von Roskosmos propagierte neue russische Raumstation basiert im Kern auf Poljus (genau wie die ISS) sowie den russischen TKS-"Raumschiffen" der 70er Jahre.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:05 Uhr Atomstack A5 Pro 40W Laser Graviermaschine, 5W-5.5W Laserengraver Lasergravur Maschine Laser Cutter mit Augenschutz Fixfokus-Holzschneiden, Compressed Spot CNC-Holzfräser Carving, 410x400mmAtomstack A5 Pro 40W Laser Graviermaschine, 5W-5.5W Laserengraver Lasergravur Maschine Laser Cutter mit Augenschutz Fixfokus-Holzschneiden, Compressed Spot CNC-Holzfräser Carving, 410x400mm
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!