8K, 4608 Zonen, 540 Hz: Neuer Sprung bei Monitor-Panels steht bevor

Immer neue Spitzenwerte, das gilt auch für den Markt der Monitore. AU Optronics (AUO) will hier in den kommenden Monaten neue Bestmarken setzen. In Arbeit ist ein 8K-Panel, dessen Mini-LED-Backlight alles bisher verfügbare in den Schatten stellt. ... mehr... Display, Bildschirm, Panel, AUO, AmLED Display, Bildschirm, Panel, AUO, AmLED AUO

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
8K wird ab einer Bildschirm-Diagonale von 65" wirklich sinnvoll. Alles darunter ist komplett unlogisch und verbraucht extrem viel Ressourcen (Rechenleistung, Strom) ohne sichtbaren Vorteil. Ja, man sieht bei einem 85" Bildschirm nochmal den Unterschied von 8K, aber auch nur, wenn man direkt davor steht. 8K könnte allerdings für VR-Brillen interessant werden, für Kino-Leinwände und wie gesagt für Bildschirme mit sehr großer Diagonale.
 
@Fleischmann: Ich möchte die Grafikkarte sehen, welche den Monitor in nativer Auflösung mit einer ordentlichen Framezahl befeuern kann...
 
@Fleischmann: Wenn du mit nur sehr kleinem Abstand vorm Monitor sitzt, dann merkst du den unterschied vlt.

Also ich habe nen 4k mit 27 Zoll und das ist schon ein Unterschied zu FHD.

Allerdings bin ich auch nur 40 cm oder so weg am Schreibtisch.

Also 65 würd cih bei Monitoren daher nciht als Grneze für 8k nehmen, eher vlt 40 Zoll. oder auch Ultrawide, die dann 8k in der Breite haben, aber nicht ganz so viel in der Höhe.
 
@pcfan: Ein Unterschied bei 4k vs FHD auf 27" zu sehn ist klar, auf 22" oder mit WQHD sähe das schon anders aus. Und 40cm Abstand ist auch eher ungewöhnlich wenig.
Aber da es hier scheinbar um Monitore und nicht TVs geht, reden wir eher nicht über 40 oder 65 Zoll.
 
interessanter sollten die oled schirme werden, die auch 120 hz bieten... aber so schleppend wie sich das entwickelt, könnte man meinen man ist im südsudan gelandet.
 
@lazsniper2: Es gibt OLEDS mit 120 Hz. Und was der Südsudan damit zu tun hat, erschließt sich mir nicht.
 
@pcfan: im pc-monitorformat, kein tv? in 4k? in 27 zoll? wenn ja, bitte rede weiter.
 
@lazsniper2: 4k 27 Zoll wohl eher nicht. Aber als Monitor:

https://www.amazon.de/Dell-Alienware-55-Monitor-AW5520QF/dp/B07YWQPVZF
 
@pcfan: deshalb meinte ich ein format was mit normalem schreibtischabstand noch funktioniert ;)
 
Schön mal so eine Neuigkeit zu lesen. Ich warte schon seit Jahren darauf, dass größere Bildschirme (z. B. 25") auf der Arbeit eine höhere Auflösung als FHD bekommen. Von Handys und Tablets (oder dem 4K Display zu Hause) ist man ja durchaus jetzt schon Besseres gewohnt. Auf der Arbeit darf man sich jedoch leider oft nur durch pixelige Texte und Tabellen quälen. Aber die Kollegen, die nichts Besseres kennen meckern und murren nicht :D Früher war man sogar noch mit den ollen Röhrenmonitoren glücklich :D
 
OLED hat so viele Dimmin Zonen wie es Pixel hat.

Also ca. 2 Mio bei 1080p und 8 Mio bei 2160p ;)
 
Ich habe hier am PC 2K mit 32"passt soweit... Ich zocke aber nicht.
 
@null.dschecker: gerade zum zocken ist es besser mit der Auflösung nicht zu übertreiben, da man sonst ne abartige Grafikkarte braucht, falls man es überhuapt schafft annehmbare FPS zu bekommen.

4k erscheint mir gut für High End, 1080p für schwächere Karten und für Midrange ist 1440p da eine gue Balance.

Wo 4k und mehr aber glänzen kann ist produktivität.
Mit meinem 4K Monitor kann ich probelmlos 2 Fenster nebeneinander packen, wo vorher nur Platz für 1 war.

Jeder der mit vielen Programmen gleichzeitig arbeitet freut sich über mehr Platz.
Ein zweiter Bildschirm ist natürlich auch super, aber am besten ist es 2 x 4k zu haben ;)
 
@pcfan: Im Büro habe ich 2x 27" 4K und zu Hause 2x 24" FHD. Beides ist zum Arbeiten gut, aber 4K ist deutlich besser, da die Strukturen viel klarer sind. Zum Zocken ist 4K weniger gut geeignet, da es schon recht heftige Grafikkarten braucht um noch schnelle bewegte Bilder flüssig darzustellen. Der Mehrgewinn durch 4K ist bei Spielen auch eher gering. Da bevorzuge ich klar FHD mit vielen FPS. (jaja, 4K UND viele FPS wäre das beste). Die wenigsten machen sich leider Gedanken, wie die Datenrate explodiert. Wenn man FullHD mit 60Hz und 8 Bit Farbtiefe nutzt (was vermutlich wohl einen Großteil der Nutzer betrifft), dann ist die Datenrate (Auflösung*Hz*3*Farbtiefe) = 2,8 Gbit/s. Wenn man nun schon 4K mit 120 Hz und 10 Bit Farbtiefe nutzt (auch noch normal), dann sind wir bei einem Faktor 10 höher und ich brauche schon HDMI 2.1. Das oben angekündigte 8K mit 60 Hz und 10 Bit kann bisher durch keinen HDMI-Standard übertragen werden. Und wenn wir nach den Sternen greifen (siehe obigen Artikel), also 8K bei 540 Hz und 10 Bit, dann sind wir ganz weit jenseits von allem was aktuell übertragbar ist, bei über 500 Gbit/s.
 
@Nunk-Junge: Display Port sollte das übertragen können.

Aber ja, zum Zocken ist 4k nicht so toll.
Meine 1070 kämpft da schon ziemlich und die meisten neueren Games stell ich runter auf 1080p und hohe Details statt 4k und niedrige Details. Sieht einfach besser aus.

Alte Games kann man aber oft in neuer Pracht genießen ;)

Videostreaming und YouTube hingegen sieht toll aus in 4k - vorausgesetzt man hat nen guten Internetanschluss.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!