NASA zeigt beeindruckende Bilder der neuen Mondrakete SLS

Die US-Raumfahrtagentur NASA bereitet sich für die Rückkehr zum Mond vor und wie bereits zu Apollo-Zeiten setzt die dabei eingesetzte Rakete neue Maßstäbe. Das Space Launch System (SLS) befindet sich in der Fertigstellung und die NASA zeigt nun neue ... mehr... Nasa, Rakete, SLS, Space Launch System Nasa, Rakete, SLS, Space Launch System NASA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Coole Sache!
 
Das Problem ist nur dass das System schon, was 10 Jahre Verzögerung hat, das 100fache von dem kostet was veranschlagt war, nicht widerverwendbar ist und (soweit ich weiß) noch keinen erfolgreichen Test absolviert hat. In der Zeit hat Musk SpaceX gegründet, zwei Raketen entwickelt, ein Modul das an der ISS andocken kann, neue Raumanzüge, und ich vermute mal dass das Mars Raumschiff auch fertig sein wird vor der SLS und das ganze hat noch nicht so viel gekostet wie die Entwicklung der SLS. Die NASA ist tot, sie weiß es nur noch nicht!!!
 
@LordRayden21: Das hängt mit Bürokratie zusammen. Leider haben das viele staatlcihe Betriebe. Ist in Deutschland auch nicht anders.

Manche Sachen kann die Privatwirtschaft einfach schneller und effizienter.

Andererseits gibt es wieder Sachen, die ich lieber in Staatshand sehen würde, wie z.B. Infrastruktur, Strom, Wasser, Gas, Internet, Straßen und Krankenhäußer.

Denn dann muss man nicht damit rechnen, dass es die Firma in 5 Jahren vielleicht nicht mehr gibt und ich dumm da sitze, oder dass an Qualität gespart und am Preis geschraubt wird, weil Aktionäre 1% mehr Rendite fordern.

Also überlasst die Raumfahrt der Wirtschaft und Steckt das Geld lieber in Schulen und Infrastruktur und Medizin.
 
@pcfan: leider kann der Staat Schule, Infrastruktur und Medizin eben auch nicht
 
@pcfan: Ich würde auch die nicht die Raumfahrt der Wirtschaft überlassen sondern das ganze auf das Bereitstellen von Produktions- und Startkapazitäten beschränken. Siehe meinen anderen (kurzen) Kommentar.
 
@LordRayden21: "Die NASA ist tot, sie weiß es nur noch nicht!!!" und die Privatwirtschaft soll die Grundlagenforschung betreiben mit der sich auf Jahrzehnte bis niemals Geld verdienen lässt?
 
Das Raumschiff Orion startet wieder zur Raumpatrouille. Bei der ersten bemannten Mission sollte dann konsequenterweise Commander McLane das Kommando haben. Cool.
 
Na besser spät, als nie. Wenn man noch länger wartet, ist der Mond zu weit weg und die Spritkosten zu hoch. *g*
 
Wenn die dumme Menschheit nicht ständig irgendwelche Kriege macht, die Unmengen an Geld verschlingt, wären wir schon längst auf den Mars !!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!