DirectX 12_2: Neue Grafik-Features für Next-Gen-Spiele und -GPUs

Microsoft bastelt weiter an der Programmierschnittstelle (API) DirectX 12. Das Redmonder Unternehmen hat das neue Feature-Level 12_2 an­ge­kün­digt. Auf dem PC sind alle aktuellen GeForce RTX-Grafikkarten mit Turing-Architektur vollständig ... mehr... DirectX, DirectX 12, DirectX 12 Ultimate, XII Bildquelle: Microsoft DirectX, DirectX 12, DirectX 12 Ultimate, XII DirectX, DirectX 12, DirectX 12 Ultimate, XII Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe, die Nutzung hält sich in Grenzen. Mit immer mehr Konvergenz im Hardwarebereich (haben inzwischen relativ PC-nahe Hardware) und zunehmender Relevanz von Android im Gamingbereich, ist zu hoffen, dass die Engine-Entwickler dem offenen, hardwarenahen, Crossplattform-Standard Vulkan den Vorzug geben.
 
@dpazra: Die Entwickler nehmen das, was am einfachsten und damit günstigsten zu programmieren ist. Offenbar ist es einfacher, DirectX am PC zu nutzen, sonst wären die meisten ja längst gewechselt. Wo soll denn der Vorteil sein, die Schnittstelle zu wechseln? Als Nutzer habe ich nichts davon, dass das Spiel über Vulkan statt DirectX läuft (außer einer häufig etwas schlechteren Performance). Mit DX12 kann man btw genauso hardwarenah programmieren. Was für viele Entwickler übrigens ein Graus ist, weshalb ja auch aktuell erscheinende Spiele häufig noch auf DX11 setzen.
Von mir aus sollen die Entwickler also einfach das machen, was für sie am besten ist. Wenn das DX ist, ist das eben so. Ob das nun open oder closed source ist, ist da ja nicht weiter von Belang.
 
@mh0001: Der Nutzer profitiert grundsätzlich von freien Plattformen. Es ist leichter für neue Player in den Markt einzusteigen (wenn Valve z.B. mal wieder einen neuen Anlauf für Steam Machine startet), es ist leichter für die Entwickler mehr Plattformen zu bedienen (der Nutzer kriegt die Auswahl), es ist schwerer für den API-Anbieter sich dazwischenzuzwingen um irgendwo zusätzlich Geld abzuzwacken (ist jetzt von MS nicht unbedingt zeitnah zu erwarten, weil die Entwickler bei DX anderes gewohnt sind, aber niemand weiß, was die Zukunft bringt), es ist schwerer für den API-Bereitsteller irgendwelche Politik zu fahren, a'la Apple, die ja für Epic auch die Mac-SDK zu machen, usw. usf.

Auf zukünftige Emulation (ein wesentlicher Punkt für die Langlebigkeit von Gamingcommunities) wird leichter, je mehr Komponenten offenliegen. In der Zukunft wird Gaming über Stream ein Thema werden und da wird das Portieren von Vulkanbasierten Games leichter sein, wenn die Server nicht auf Windows basieren (Windows ist ja im Serverbereich nicht unbedingt das dominante System).

Zusammengefasst: Der Unterschied zwischen frei und proprietär ist, dass beim einen jeder ein neuer Konkurrent werden kann (mehr Auswahl für den User), und beim anderen eine Firma alle Schlüssel hält. Und letzteres gereicht nie zum Vorteil für die User.
 
@mh0001: also bei mir {Razen 3700x, RTX 2080ti, 32gig ram) laufen Games unter Vulkan eigentlich immer etwas performant als unter DX12 Ultimate. Kann natürlich auch an den Spielen selbst liegen, aber die Tendenz ist schon eher pro Vulkan. Abgesehen davon Support en eigentlich alle relevanten Engines Vulkan ootb.
 
Entgegen eurer Behauptung, die PS5 basiere auf RDNA 2, basiert die PS5 nur auf eine Art Hybrid. Wohl eher RDNA 1.5. Die PS5 hat eine Mischung aus RDNA 1 & 2. Dem Publikum wurde verklickert, dass sie auf RDNA 2 basiert, während ein Sony Ingenieur in einem privaten Twitter-Chat bestätigte, dass die GPU nur auf Teile von RDNA 2 setzt (Google: PS5 RDNA 2). Außerdem nutzt die PlayStatio sowieso kein DirectX. DirectX ist nur Windows und der Xbox vorbehalten.

Sony hat sich in deren Präsentation viel zu oft versprochen bzw. die PS5 besser dargestellt als sie ist um öffentlich nicht allzu sehr hinter der Series X zu geraten. Angefangen mit den 10,2 TFLOPS, welche sie nur dann erreicht wenn die GPU boostet (obwohl sie Stock nur ca. 9 TFLOPS hat), hin zur Dezimierung von Dolby Atmos, wohingegen Dolby Sonys Behauptung widerlegte, bis hin zum Flunkern über RDNA 2.
 
@Ryou-sama: Dazu dann noch die 3D Audio Geschichte, bei der sie eigentlich nur Virtual Surround liefern, wohingegen MS mit der Xbox das "Raytracing für Audi" bringt, was tatsächlich einen Mehrwert darstellt...und seit der One schon Virtual Surround an Bord hat.

Wer sich informiert und Wert auf gute Technik legt, kaufh die Xbox, viele gehen aber der Gewohnheit nach oder glauben der sehr guten Sony PR und kaufen die PS5. Solange die Kunden Spaß an ihrem System haben, ist alles gut. Ich möchte das Maximum aus den Spielen holen und greife daher bevorzugt zur XSX. (Aufrüsten am PC kommt erst mit der Gen Big Navi 2 oder RTX 4000 in Frage. Vorher lohnt es sich bei den neuen Konsolen einfach nicht für das bisschen bessere Grafik nochmal n Tausender hinzulegen).
 
Ganz ehrlich: RTX war für mich persönlich nie ein Grund auf diese Generation umzusteigen. Klar für " Grafikgeiloisten" ist das immer ein Grund sich eine neue Generation zu holen.

in einer Zeit wo Spiele alle teilweise verdammt gut aussehen aber im Kern an so ziemlich alles vermissen lassen was ein Game gut macht ist es mir eher wichtig das der Shizzle gut läuft .. und Vulkan hat mich in diesem Fall mehr überzeugt als alles andere! Doom 2016 ist das beste Beispiel .. Vulkan läuft DX einfach in großen Laufschuhen davon was Leistung angeht.

Naja .. mir ist klar das MS nicht von seiner eigenen Grafik API abweichen will aber richtig Fortschritte machen die damit nicht wirklich. Zumindest fühlt es sich so an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Umidigi X Günstiges Smartphone ohne vertrag mit Fingerabdrucksensor im Display, NFC, 4150mAh Akku, 6.35 Amoled Full Screen, 128 GB Speicher, 48 MP Ultra Wide AI Triple KameraUmidigi X Günstiges Smartphone ohne vertrag mit Fingerabdrucksensor im Display, NFC, 4150mAh Akku, 6.35 Amoled Full Screen, 128 GB Speicher, 48 MP Ultra Wide AI Triple Kamera
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
199,99
Blitzangebot-Preis
144,49
Ersparnis zu Amazon 28% oder 55,50