Infineon droht schon wieder mit Übernahme in den USA zu scheitern

Es hätte aus deutscher Sicht endlich mal wieder eine ordentliche Stärkung der hiesigen IT-Branche werden sollen - doch die geplante Übernahme des US-Chipherstellers Cypress Semiconductor durch Infineon droht zu scheitern. mehr... Usa, Weißes Haus, America Bildquelle: whitehouse.gov Usa, Weißes Haus, America Usa, Weißes Haus, America whitehouse.gov

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Amis verscherbeln ihr Tafelsilbe halt nicht so einfach. Das läuft bei uns anderst, da wird KUKA nach China verkauft, die vorher mit staatlicher Unterstützung gefördert wurden.
https://polit-x.de/documents/1783874/bund/bundesregierung/bundesministerien/bmwi/parlamentarische-anfragen-2019-04-23-hohe-von-hermesburgschaften-und-offentlicher-forderungen-an-die-kuka-ag
 
@bebe1231: Da kann ich dir nur Recht geben. In Deutschland kann jeder kaufen was er will, und Aufträge aus Steuergeldern werden an jeden vergeben, nur nicht an deutsche Unternehmen.
 
@bebe1231: "Den Amis" gehört Cypress Semiconductor gar nicht. Es ist nämlich ein Aktienunternehmen, daher ist Deine Aussage Unsinn. Kuka wurde an eine chinesische Firma verkauft, das ist richtig, aber auch Midea ist nicht "China", sondern auch ein Aktienunternehmen. Du bist dagegen wenn ein chinesisches Unternehmen ein deutsches übernimmt, aber wenn Infineon ein amerikanisches nicht übernehmen darf ist es auch nicht recht. Somit ist Deine Aussage nur populistische Stimmungsmache. Etwas mehr Fakten als Stammtisch wäre schön.
 
@Nunk-Junge: Es sind aber nicht die Aktionäre, die sich gegen die Übernahme wehren, sondern die Regierung (auf Anraten des genannten Gremiums). Ebenso wie die chinesischen Firmen der aktiven Wirtschafts- und Handelspolitik der chinesischen Regierung unterliegen - es war mit Sicherheit nicht Huaweis Idee die Wanzen in die Netzkomponenten einzubauen, wie es genausowenig Ciscos eigene Idee auf der anderen Seite war.
 
@rallef: die "Wanzen" in Huaweis Technik sind nun doch nachgewiesen? Hab ich gar nicht mitbekommen. 0.0
 
@bebe1231: Was glaubst du jedoch, wie groß das Geschrei auf Seiten der US-Regierung wäre, wenn im umgekehrten Fall eine deutsche Behörde der Übernahme eines deutschen Unternehmens durch ein US-Unternehmen einen Strich durch die Rechnung machen würde.

Trump würde rumwüten wie sonst was und Deutschland mit ernsten Konsequenzen drohen. Der Protektionismus läuft dort eben immer nur in einer Richtung, wenn jemand anderes mit den gleichen Argumenten die Handlungen von US-Konzernen einschränkt, dann ist man natürlich nicht bereit das einfach so hinzunehmen!
 
Das gleiche ist es doch mit Grohmann Automation die Tesla gekauft haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen