Beta gestartet: FritzBox 7490 und 7590 mit VDSL Long Reach-Support

Der Berliner Router-Hersteller AVM hat ein neues experimentelles Labor-Update für FritzOS herausgegeben. Das Update steht für die beiden Mo­del­le 7490 und 7590 zur Verfügung und bringt ein paar interessante Neuerungen, darunter VDSL Long ... mehr... Router, Avm, Fritzbox, Fritz, FritzBox 7590 Bildquelle: AVM Router, Avm, Fritzbox, Fritz, FritzBox 7590 Router, Avm, Fritzbox, Fritz, FritzBox 7590 AVM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ist denn ein "VDSL Long Reach-Support"???
Google und Bing verweisen auf englischsprachige Seiten oder auf WinFuture...
Das ist nicht sonderlich hilfreich. Hat jemand ne kurze Erläuterung parat, mit der ich schlauer bin, als durch diesen medial äußerst primitiv zusammen geschusterten Artikel?
 
@Hanni&Nanni: itwissen . info/VDSL2-VDSL2 . html

Datenraten und Entfernungen der verschiedenen VDSL-Varianten

VDSL2 kann mit symmetrischer und unsymmetrischer Übertragung arbeiten. Bei symmetrischer Übertragung liegt die Reichweite bei 350 m. Darüber hinaus gibt es eine Version für größere Reichweiten, das Long-Reach-VDSL (LR-VDSL). Bei unsymmetrischer Übertragung können mit LR-VDSL Reichweiten bis zu 5 km überbrückt werden, wobei die Datenrate mit größer werdender Reichweite sinkt. Beim LR-VDSL wird das Frequenzband zwischen 25 kHz und 138 kHz mit benutzt.
 
@Hanni&Nanni: https://de.wikipedia.org/wiki/Long_Reach_Ethernet
 
@Hanni&Nanni: https://www.lteforum.at/mobilfunk/verbesserung-fuer-sehr-lange-leitungen-vdsl2-long-reach-ab-31-03-2020.13462/
 
Für mich stellt sich die Frage ob der Anbieter diese Technik auch anbieten muss, habe ich auf meiner aktuellen Leitung was davon? Oder muss die Telekom hierzu erst wieder allerlei Umrüstungen an der Straße durchführen?
 
@mtheis1987: ...ich denke mal dass das bei Supervectoring nur eine frage der Softwareanpassung ist damit auch LR-VDSL geht. :)

Ich wette das wird so oder so kommen, denn dann würden auch bei Leitungen jenseits 300m noch volle 250MBit gehen. :)

edit: Wenn man sich aktuell mal das Spektrum oben in der Fritzbox ansieht mit dem aktuellen Laborupdate welches dieses Long Reach VDSL kann, sieht mann dass erstens der Signal to noise Abstand deutlich höher liegt und jetzt auch die Upstreamfrequenzspektren für den Downstream mit genutzt werden. Ich denke mal nicht dass es eine Falschanzeige ist.

Was ich damit sagen will, auch bei 500m+ sollten womöglich noch 250/40 gehen. :)
 
@Windows 10 User: sag mal was redest Du da bitte? Niemals wird man das Uploadspektrum zum Downloadspektrum machen. Totaler quatsch!
 
@User31085: ...dann müsste die obere SNR Anzeige der FB 7590 falsch anzeigen, denn normal ist dort wo unten der Upöpad ist oben kein Spektrum zu sehen, das ist es dur Long Reach aber nun, und wenn du nun mal richtig informiert bist weißt du dass die Frequenzen 25kHz bis 138kHz nun auch für den Downstream mit verwendet werden. Genau dort liegt meist der Upload mit drin. Wie man sieht kann das funktionieren. Denn seit dem Laborupdate haben sich meine Leitungswerte beim Signal Rauschabstand von vorher Down: 15db und Up 9db auf jetzt 18 und 15db verbessert. Was für mich heißt dass jetzt auf beiden Drähten das volle Spektrum für Up- und Down genutzt wird.
 
@Windows 10 User: Die obere Anzeige ist das Signal- Rauschabstand. Seit der neuen Labor Firmware hat AVM den Signal- Rauschabstand auch beim Upload in gelb dargestellt. Das hat nichts mit diesem Thema zu tun. Der Upload in Deutschland beginnt erst ab 138KHz. D.h. die Frequenzen waren unterhalb 138KHz bisher ungenutzt und sollen nun Bei Long Reach bereits ab 25KHz beginnen. Aber durch ein Update der Box funktioniert das noch lange nicht, denn dein Anbieter muss das erst unterstützen. Und ich glaube nicht, dass bisher ein deutscher Anbieter dies nutzt. Poste doch mal ein Bild deines Spektrums!
 
@User31085: http://www.liebelt-family.de/Update-FB.jpg

oben vor dem Update, unten nach dem Update, FB7490
 
@mtheis1987: Habe hier gerade einen Fall, wo die Telekom einen VDSL-Anschluss verweigert.
Das Haus steht ca. 60m von der Strasse entfernt. Ich wohne direkt an der Strasse und kann bis 250MBit bekommen.
 
Moin, zusammen.

Meine FritzBox 7590 zeigt mir bei den DSL-Informationen das Folgende an:

Downstream: 79,99 Mbit/s
Upstream: 32,00 Mbit/s

Leitungslänge: 408 m

DSL-Version: 1.180.131.38 VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5)
Broadcom: 11.3.111

Mit den 408m Leitungslänge könnte ich also zu den Nutznießern von LR-VDSL gehören, sofern mein ISP, die Telekom, ihre Hardware/Software entsprechend anpasst. Momentan erreichen mich von den gebuchten 100/40 MBit/s lediglich 80/32 MBit/s.

Welche DSL-Informationen müssten denn angezeigt werden, damit ich erkenne, dass LR-VDSL ISP-seitig aktiv ist?

Viele Grüße
 
Wenn ich es richtig gelesen habe nutzt VDSL Annex B ab 138khz. Das VDSL mit Long Reach nutzt nach Annex A Bereits ab 25khz. Laut LTE Seite, wird zudem unter 2,2 MHz, bei den ADSL2+ Frequenzen, Vectoring aktiviert. Ob das nur auf A1 zutrifft, weiß ich nicht. Ich habe noch nicht gehört, dass unter 2,2Mhz Vectoring deaktiviert ist.
 
"Ausfallschutz des Internetzugangs durch einen Mobilfunk-Stick auch bei Anschluss über WAN"
Das kommt aber spät, jetzt hab ich inzwischen ne Cable Box
 
Oh ja Long Reach wäre gut um hier mal von der 50/10 im Büro weg zukommen.
 
"Betriebsart "IP-Client" bzw. Mesh-Repeater-Funktion jetzt auch für die Modelle der FRITZ!Box Cable auswählbar"
Dann kann man die bald auslaufenden 6590er wenigstens noch als Repeater nutzen.
 
Crossband - Repeating wäre mal vernünftiger.
 
Mich würde mal interessieren ob dieses mal das SMB 3-Protokoll zur Verfügung gestellt wird.
 
Mit der neuen Beta gab es bei meinem VDSL Anschluss mit Super Vectoring 25 MBit/s mehr als bisher. Leitungslänge beträgt ca. 400 m.
 
Mir wärs lieber ich könnte den upload und download selber Regeln. Dann hätt ich mehr davon. Und beim Glasfaser wenn sie es nicht Syncorn rausrücken können die mich gleich kreuzweise. Verkrüppelte Produkte können sie andren andrehen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen