Noch ein Streaming-Dienst in Vorbereitung - mit Star Trek als Zugpferd

Die Fragmentierung des Streaming-Marktes wird in der kommenden Zeit noch weiter gehen. Auch der frisch fusionierte Medienkonzern ViacomCBS will all seine Inhalte unter einem Dach bündeln - was in erster Linie auch die Marke Star Trek beträfe. mehr... Serie, TV-Serie, Star Trek, Cbs Bildquelle: CBS Serie, TV-Serie, Star Trek, Cbs Serie, TV-Serie, Star Trek, Cbs CBS

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na da kommt Freude auf. Wie lange die vielen Dienste wohl bestehen werden?
 
@pop1989_bb: ab dem 3.Dienst ist bei mir definitiv Schluss.
Neben Netflix, Amazon Video und wohl bald Disney+ kommt mir nichts anderes mehr ins Haus.
Irgendwann ist auch mal Ende der Fahnenstange.

Musik Streaming ist so erfolgreich geworden, weil es fast überall die selben Inhalte und Preise gibt und nur die Benutzeroberfläche etwas anders ist.
Beim Video Streaming sieht es leider total anders aus, hier will jeder Lizenz-Inhalter seinen eigenen Dienst haben. Das werden die Kunden so aber nicht lange mitmachen und die Video-Piraterie wird wieder zunehmen.
 
@DennyK: Die ist jetzt schon explodiert, aber die Leute laden halt nicht mehr selber, sondern fragen die kostenlosen experten. Und lassen sich dann das Zeug auf Festplatte geben. Innotek sei dank :)
 
@DennyK: Bei mir ist schon bei Amazon + Netflix Schluss. Auf mehr habe ich absolut keine Lust, nicht nur wegen den Mehrkosten, auch wegen der Einfachheit. Ich habe hier keine Lust bei drei verschiedenen Anbietern zu suchen, das ist genauso schlimm wie bei den PC Spielen und den ganzen Stores/Launchern.
 
@L_M_A_O: Prime Video, Netflix und Youtube - aller guten Dinge sind drei ;-)
 
@DennyK: Bei mir ist Amazon wegen Prime dauerhaft aktiv. Dann Monatsweise Netflix und Skyticket, die überschneiden sich dann manchmal etwas. Wenn mehr Dienste kommen, werden diese eben jeweils zwischendurch länger pausieren. Der Tag hat 24 Stunden, egal wieviele Anbieter daher kommen.
 
@adigo75: Jop, bin mit 2 Diensten bereits voll ausgelastet. Und wenns mal wieder Flaute an Inhalten gibt, dann wird halt gewechselt.
 
@adigo75: weil das ganze hin- un herwechseln ja so lustig ist.
manche sehn das so einfach,es gibt aber auch leute, die haben noch andere dinge im auge zu behalten...
 
Wird das dann die Rückkehr der Raubkopierer?

Alternativ könnte man auch einen neuen übergreifenden Service bauen, welcher mich monatlich fragt, bei welchem Streaming Anbieter ich nächsten Monat sein möchte. Dieser kümmert sich dann um alles.
Das wäre dann wenigstens ein Komfort beim wechseln...

Das legale muss Komfortabler sein als das Illegale, nur dann geht das.
 
@neulich: Da bin ich 100% deiner Meinung.

Es muss einfach praktischer sein etwas legal zu sehen und nicht erst 3-6 Anbieter oder mehr durchsuchen zu müssen. Eine Plattform für alles wäre der Durchbruch, wenn unter der Haube dann mehrere Streaming Anbieter integriert sind und ich als Kunde auch den einen oder anderen deaktivieren kann wäre das schon mal was.
Aber ich glaube nicht das es so schnell sowas geben wird, dafür sind die Anbieter viel zu sehr in Goldgräberstimmung.
 
@DennyK: gier frisst Hirn. Die machen den gleichen Fehler wie die Musikindustrie auch. Gut das es Alternativen gibt...
 
@neulich:

So ein übergeordneter Dienst wäre ne Idee
"Für 25,- Euro im Monate 3 Dienste Deiner Wahl - monatlich wechselnbar".

Naja, wird aber nicht kommen. Noch klappt ja alles und es muss erstmal wieder n Knall geben
 
@tomsan: Bei so einer Lösung hätten sie es sich eigentlich auch gleich sparen können, einen eigenen Dienst aufzubauen. Das wird nie kommen.
 
@neulich: das kündigen ist doch vollkommen einfach. Das sind vlt 2 Klicks und dauert keine 30sek.. Die wirst du wohl haben.. So oft kündigt man ja nicht.
 
Jetzt mal immer langsam. Netflix und Amazon haben ein sehr breites Angebot. Bei Disney wird es schon enger und die meisten anderen (angekündigten) Streaming-Dienste braucht man sicher nur gelegentlich mal für einen Monat um sich bei allen interessanten Serien auf den aktuellen Stand zu schauen. Gutes Beispiel ist AppleTV+ - das bekommt man in einer Woche noch komplett durchgeschaut. Ob man bei Disney ein Jahres-Abo braucht, werden wir sehen. So viele Marvel- und StarWars- Serien und Filme wird es kaum geben. Da bislang fast alle Streaming-Dienste monatliche Kündigung ermöglichen wird es dann vermutlich darauf hinauslaufen, dass man eben nur dann mal für einen Monat abonniert, wenn etwas Interessantes läuft. Ich habe auch kein DAZN-Jahresabo, nur weil mein Verein hin und wieder mal Freitags Fußball spielen muss. Aber wenn, dann ein Monats-Abo. Warum soll ich für etwas bezahlen, was ich nicht nutze?
 
@jmittelst: GEZ muss auch jeder zahlen, auch wenn du es nicht nutzt.
 
@jmittelst: Spätestens seitdem Disney auch FOX gekauft hat, dürftest du beim Bingewatchen bis an dein Lebensende beschäftigt sein, sobald die Lizenzverträge mit anderen Firmen erst einmal ausgelaufen sind. FOX ansich ist/war schon eine Größe, zu Disney gehört auch um einiges mehr, als "ein paar Star Wars und Marvel Filme".

Zur Info: Fox gehört unter anderem Family Guy, Akte X, The Orville, 24, Futurama, hunderte weitere sehr bekannter Serien und alles mit diesem bekannten Intro https://youtu.be/YXWFYPk11GM
 
@Nahkampfschaf: Disney will das Lizenzgeschäft doch gar nicht aufgeben, haben sie doch schon mitgeteilt. Ist ja auch verschenktes Geld. Denn viele bleiben ihrem Dienst treu, und da ist dann Geld verschenkt.
 
Hier erscheint es mir so, als würde da einiges vermischt werden. In der Quelle ist keine Rede davon, dass dieser neue Steamingdienst auch für den internationalen Markt geplant ist. Es erscheint mir ein rein US-Amerikanischer Streaminganbieter zu werden, wie es ja CBS All Access ja auch schon ist. Das hier im Winfuture Artikel auch noch, mit Bezug auf die Lizenzsituation der Star Trek Serien in Deutschland (und der Nennung eines EURO-Preises, obwohl in der Quelle von US-Dollar gerdet wird), der Eindruck erweckt wird, dass dieses Vorhaben so auch für den europäischen Markt kommen würde, halte ich für irreführend.
Also denke ich, kann man das Treiben von ViacomCBS aus der Ferne etwas gelassen betrachten und sehe bisher noch keine Anzeichen, dass wir auch in Europa einen weiteren Streaminganbieter bekommen und sich bei den Star Trek Serien auf Netflix und Amazon bald was ändern wird.
 
@TickTrickundTrack: Mehr noch, in der News ist keine Rede von den Serien, denn die SIND schon bei CBS. Da hat sich ein Redakteur weder die Quelle durchgelesen, noch war er informiert.
 
@Islander: zudem kein neuer Streamingdienst, da CBS All Access schon lange gibt
 
@Islander: Wohl wahr, ich habe die News heute Mittag inhaltlich 1:1 woanders gelesen und mich schon da gewundert, wieso so seltsamer clickbait betrieben wird. Dort laufen die Star Trek Serien schon von Anfang an (ausschließlich) bei CBS All Access, geben tut es den Dienst auch schon ein weilchen. Netflix und Amazon zeigt dort nichts von beidem.
 
Wenn das so weiter geht ist ein Premium Account bei dem einen oder anderen Filehoster bald die bessere Wahl.
 
@kubatsch007: Multihoster eher.
 
@kubatsch007: Wenn du das Geld lieber an kriminelle zahlen willst, gerne.
 
Bald zahle ich monatlich mehr für alle möglichen Streamingdienste als ich für meine Miete bezahle.
 
@Mr.Lucius: Zwingt dich jemand dazu alles zu abonnieren? Wohnen MUSST du ja irgendwo, streamen nicht.

Ich habe bei mir die Grenze bei 2 Videodiensten und einem Musikdienst gesetzt. Das zahle ich deutlich lieber als die ver****** GEZ.
 
@Fekal: Du merkst, worauf ich mit meinem Kommentar hinauswollte? Für jeden Rotz gibt es bald einen eigenen Streamingdienst. Das ist fast so wie dass ich auf jeder Newswebseite ein anderes Abo abschließen müsste, um deren Artikel zu lesen.
 
Nur blöd, das du die GEZ zusätzlich deiner Streamdienste beztahlen musst ;P
 
@MaG1: Eigener Kommentar! Keine Antwort!
Erst auf den Antwort-Button klicken, dann schreiben!
 
Am Ende wird das wohl ein Eigentor auf ganzer Linie. Bisher haben diese Dienste ja den Preis-Vorteil, dass sich der illegale Bezug nicht lohnt. Dem wirken immer mehr Dienste entgegen. Zumal für viele ja nur ein kleiner Bruchteil eines Dienstes interessant ist. Bald ist alles so verstreut dass es sich für keinen mehr lohnt wenn er alles für ihn interessante Material sehen möchte.
Ich vermisse leider immer noch legale Downloads. Also Serie oder Film kaufen, als mkv oder mp4 runterladen und gut ist, wie bei MP3s.
 
Ein Streaming-Dienst welcher Inhalte von Star Trek favorisiert?

Darf man da noch auf ein Remaster der Serien Deep Space 9 und Voyager in HD hoffen?

Ich meine ja dass die Bereitschaft der Leute für Inhalte in SD Geld auszugeben nicht sonderlich groß ist.
 
Ein wenig irreführend. Liest sich, als würde hier auf dem aktuellen Star Trek Picard hype ein wenig clickbait betrieben.

In den USA laufen doch jetzt schon Star Trek Discovery sowie Star Trek Picard ausschließlich online bei CBS All Access. Das läuft dort weder bei Netflix, noch bei Amazon, noch nicht einmal auf deren eigenem regulären TV Sender. Verstehe nicht, wieso sich das so liest, als würde sich betreffend Star Trek etwas ändern. Zudem dieser Dienst wohl kaum nach Deutschland kommen wird, jedenfalls wird sich hierzulande in absehbarer Zeit absolut nichts ändern.
 
Bin fleissig dabei meine Film-Sammlung zu MKV zu konvertieren und wenn etwas verbrannt ist, dann ziehe ich es mir aus dem Netz. Ich habe keine Lust zehn oder mehr Abos abzuschließen um zu Fernsehen.
Vielleicht reicht Netflix und Amazon Prime, aber ich gehe einen Schritt weiter und lade wieder von Torrent oder wo anders runter, wie in Guten alten Zeiten
 
Zum kotzen. Entweder können die sich langsam mal einigen, so dass ich wie bei Spotify Zugriff auf sogut wie alle Inhalte hab oder der gute alte Piratenhut wird wieder ausgepackt.
Jetzt mal im Ernst, ich wollte wirklich legal werden aber die mittlerweile über 10 unterschiedliche Streaming Dienste machen das unmöglich. Solange ihr Idioten da draussen die ganzen Dienste bucht werden die weiter wie Pilze ausm Boden schiessen.
 
Spannend wie viele Dienste da noch kommen sollen bis niemand mehr den Überblick hat, zum Glück ist mein Torrent Client nicht wählerisch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:04 Uhr GameSir Gaming Tastatur und Maus für Xbox One, PS4, Nintendo Switch, Switch Lite, PC, VX2 AimSwitch 2.4 GHz Drahtlose Spieletastatur mit RGB Beleuchtung, Controller-Adapter für Computer & KonsolenGameSir Gaming Tastatur und Maus für Xbox One, PS4, Nintendo Switch, Switch Lite, PC, VX2 AimSwitch 2.4 GHz Drahtlose Spieletastatur mit RGB Beleuchtung, Controller-Adapter für Computer & Konsolen
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.