App Defense Alliance: Google möchte den Play Store sicherer gestalten

In regelmäßigen Abständen lassen sich im Google Play Store schädliche Anwendungen finden, die oftmals schon auf vielen Millionen Smartphones installiert wurden. Das Problem möchte der Suchmaschinenkonzern durch eine Kooperation mit etablierten ... mehr... Google, Sicherheit, Play Store, App Defense Alliance, Google App Defense Alliance Bildquelle: Google Google, Sicherheit, Play Store, App Defense Alliance, Google App Defense Alliance Google, Sicherheit, Play Store, App Defense Alliance, Google App Defense Alliance Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple hat viel weniger Probleme mit dem App Store. Woran liegt das? An der Rechte Verwaltung?
Oder täuscht der eindruck? Fragen über Fragen

Edit: Danke für das Minus, dabei wollte ich nur eine Plausible Antwort
 
@Vash91: In der Vergangheit war es so, dass man sich als Entwickler bei Apple mit echtem Namen anmelden mußte, bei Google hingegen nicht. Da reichten Phantasie und Alias Identitäten. Folglich sammelte sich das ganze lichtscheue Gesind... ähm - die nicht ganz so seriösen Anbieter überwiegend bei Android.
Dazu kommt, dass der investment on return bei Apple positiv war, bei Android hingegen negativ. Das heißt, dass sich die Investitionen von Android App-Entwicklern nicht gelohnt haben. Die gewünschten Gewinne wurden dann nicht selten durch fragwürdige Methoden 'durch die Hintertür' hereingeholt. Dabei scheuten sich viele auch nicht, mit Betrügern zusammenzuarbeiten.

Bei IOS konnte man nicht auf's Dateisystem zugreifen, viele Android Geräte bekamen zudem keine Sicherheits-Updates... es war jedenfalls schon immer viel einfacher, Schadsoftware für Android zu entwickeln. Das sind so ein paar Gründe. Heute hat sich vlt. einiges geändert...oder auch nicht.
 
@Vash91: Aktuell ist es so das die "bösartigen Apps" zwei dinge tun:
1. Werbung abrufen. Und zwar so viel wie möglich.
Die Entwickler dieser Apps sind darauf aus die entsprechenden Werbenetzwerke zu missbrauchen, um möglichst viel Geld zu generieren.
2. Daten absaugen. Da wird aber immer schwieriger, da Google das System dahin immer weiter abschottet (sofern man ein aktuelles OS hat).

Da bei bekannten verfahren Google die Möglichkeiten dicht macht, werden die Anbieter dieser Apps immer raffinierter um ihre Apps möglichst lange unentdeckt im Store zu lassen.
 
Diese Idee klingt nicht schlecht. Wäre heute das Jahr 2010, würde ich applaudieren. Beim Blick auf den Kalender kommt mir nur noch ein müdes Lächeln... es ist einfach lächerlich.
 
@Metropoli: Genau wie die Update-Verteilung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:35 Uhr Mzkj USB C Hub mit HDMI,Gigabit Ethernet,USB 3.0,SD/TF Kartenleser,USB C Aufladen ?Mzkj USB C Hub mit HDMI,Gigabit Ethernet,USB 3.0,SD/TF Kartenleser,USB C Aufladen ?
Original Amazon-Preis
59,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
39,97
Ersparnis zu Amazon 33% oder 20,01