Telekom holt Fußball-EM 2024: ARD und ZDF gehen erstmals leer aus

Die deutsche Medienlandschaft steht womöglich vor einer Sensation, ja sogar Revolution. Denn laut dem Bericht einer renommierten deutschen Zeitung wird die Fußball-EM 2024 erstmals nicht auf ARD/ZDF zu sehen sein. Mehr als das: Die Rechte gehen ... mehr... Fußball, Fans, Stadion, Leverkusen Bildquelle: funky1opti (CC BY 2.0) Fußball, Fans, Stadion, Leverkusen Fußball, Fans, Stadion, Leverkusen funky1opti (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Telekom macht sich damit noch unbeliebter als sie schon sind.
 
@loo_i: Telekom ist der größte arbeitgeber in deutschland in der telekommunikation...Jop die kann nur unbeliebt sein
 
@pl4yboy_51: hat doch damit nix zu tun. Deutschland hat in Europa mit das teuerste und langsamste Internet im Vergleich. Da ist die Telekom nicht unbeteiligt daran. Da kann man schon Mal ein bisschen unbeliebt sein. Telekom Großprojekte sind oft auch nicht unbedingt durch ihren Erfolg bekannt.
 
@nemesis1337: Ist es die Telekom selbst, oder eher die Politik ? Diese Frage solltest du dir mal selber stellen.
 
Ich haette mal gesagt die Telekom, die aus Kostengruenden jahrelang kein Glasfaser ausgebaut hat und sich auf die Klingeldraehte verlaesst die schon seit Jahrzehnten liegen. Kannst mich aber gern eines besseren belehren wie die Politik daran schuld ist.
 
@nemesis1337: Ja was soll ich dir sagen, vom PTI 13 weiß ich. Das die Telekom schon seit 2017 hier ausbauen will (Nahbereich). Stadt sagt aber Nö, es hapert die ganze Zeit an den Genehmigungen. Klar, kann man immer schnell den Finger nehmen und auf die Telekom damit zeigen. Aber es ist nicht immer Big T der die Probleme macht. Klar will ich es nicht abstreiten das Sie sich Jahrelang auf den Klingeldraht ausgeruht haben, aber es ist nicht nur die Telekom Schuld. Es sind irgendwie alle dran schuld. Sieht man doch auch heute, wie viele kriegen die Möglichkeit sich einen FTTH Anschluss legen zu lassen, meckern dann aber über die Kosten die ab den 13. Monat anfangen. Innovation kostet, aber keiner ist Bereit dafür zu Zahlen, weil alle den 9,99€ Anschluss von 1&1 wollen.-.-
 
@Fanity: mich würde Mal interessieren was die anderen Länder wie Ungarn und Rumänien oder Thailand anders machen
 
@nemesis1337: Kann ich dir sagen, dort braucht man keine Monate/Jahre für Genehmigungen. Und selbst wenn, schau dir die Gegebenheiten vor Ort an.
 
@nemesis1337: Es hat auch etwas mit der Bevölkerung zutun, in Deutschland wirst du kaum jemand finden, die eine oberirdische Leitung akzeptieren würden. Also müssen teurere Tiefbauarbeiten durchgeführt werden.
Straßen die mit Kabel-Spinnennetzen überspannt sind, gibt es in Deutschland eigentlich nicht, in anderen Ländern sieht man so Etwas schon eher.
 
@floerido: nicht nur das, die Bürger selber stellen sich ja dagegen. Zuletzt gab es doch nen Bericht der Telekom wonach gerade im Mobilfunk 2/3 der Ausbauarbeiten und die Errichtung von Masten von Bürgerinitiativen geblockt werden.

Das Problem ist einfach das Deutschland im Schnitt zu alt ist und das Deutschland ein ganz großes Problem mit Desinformation hat. Anders kann ich mir nicht erklären wie man sich lieber bei einem Strich Empfang das Handy an den Kopf hält und die volle Ladung Strahlung abbekommt anstatt den Sendemast zu errichten der weit weniger Strahlung erzeugt und damit auch das Krebsrisiko minimiert wird, da das Smartphone weniger Leistung braucht um Empfang zu haben.
 
Stell dir vor es ist Fussball EM und keiner schaut sie.
Die Telekom macht es möglich!
 
@s2g:
Das geltende deutsche Rundfunkrecht schreibt vor dass bestimmte Fußballspiele von WM und EM frei empfangbar verbreitet werden müssen, so dass min. 2/3 der TV-Haushalte erreicht werden.
Allerdings schreibt das Rundfunkrecht nicht vor dass ARD und ZDF dies tun müssen.

Es ist ausreichend wenn irgendein Anbieter diese Sportereignisse frei verfügbar macht.
 
Eine EM die keiner schaut ist eine EM die mich nicht nerven kann, es könnte also nichts besseres passieren.
 
@Alexmitter: Schau mal wo diese EM ausgetragen wird, ich glaube man wird ihr kaum entkommen können.
 
Ich find's amüsant, dass ein Laden, der keinen Breitbandausbau kann oder will, hier einen Zuschlag bekommen könnte. Letztens Endes wird es aber eh kaum jemanden jucken, da die für die Meisten relevanten Spiele so oder so frei übertragen werden müssen. Da wird sich schon von ARD bis RTL jemand finden, der die Lizenz übernimmt.
 
Bin kein Fußballfan, hört sich trotzdem lustig an "Nationalmannschaft sielt für die Telekom", wusste nicht das Telekom eine Nation ist.

Die Überspitzung ist beabsichtigt.
 
Bei lächerlichen 17,50€ Zwangsgebühren im Monat kein Wunder, dass die da nicht mithalten können *ironieoff
 
SEHR GUT... ????? Wer es sehen will, wird schon zahlen....
 
Sehr gut. Dann brauchen die Rundfunkgebühren ja nicht steigen, wenn eine der großen Geldverschwendungen ausfällt.
Nun noch die Tour de Dope und die 20 verschiedenen Telenovelas sein lassen und es reichen 2€/Monat
 
@The_Xar: glaub mir denen fällt eine neue Ausrede ein....
 
@The_Xar: auch der Tatort wird teurer.. ;)
 
@The_Xar: Der werden sowieso Sublizenzen erhalten, von daher können die Gebühren fleißig steigen :-(
 
@The_Xar: Doch. Laut Staatsrundfunkvertrag MÜSSEN das Eröffnungsspiel, alle Deutchland Spiele, beide Halbfinale und das Finale übertragen werden.
 
@loo_i: Leider. Ich frage mich welcher Idiot auf die Idee kam, das Fußball gezeigt werden MUSS.
ABER der Unsinn muss nur im Free-TV zu sehen sein.
Soll RTL oder Sat1 doch Werbegelder dafür raushauen und die Öffentlich Rechtlichen eine Kostenkontrolle bekommen. Man wird doch noch träumen dürfen.
 
Puuuhhh...scheint, als hätten die Gebührenzahler da so einige Milliönchen eingespart. Aber lasst mich raten: die GEZ-Gebühren werden dennoch angehoben, weil ARD+ZDF eine sauteuere Live-on-Tape Berichterstattung mit einem Expertenvertrag für Olli Kahn über 200 Mio. schließen.
 
@hhf: Na klar doch! Das Budget muss doch rausgehauen werden.
 
@hhf: Und am Ende wird dann doch mehr für die Sub-Lizenz der im Rundfunkstaatsvertrag verpflichteten Spiele bezahlt.
 
@hhf: da der Olli ab 2020 bei den Bayern im Vorstand sitzt wird er ganz sicher nicht bei der ARD oder ZDF sein...
 
@lurchie: Puhhh, schon wieder Glück gehabt...
 
Gut so, diesen Kommerz brauch keiner mehr. Wenn keine Einnahmen da sind wird auch die UEFA bzw Fifa merken, dass das mit der Telekom eine Fehlentscheidung war.
 
Ich frage mich, wie die Sponsoren und die Firmen, die die Werbebanner schalten, dazu stehen.
 
@stubenqualm: naja 3,3 Millionen TV Kunden hat die Telekom bereits und Fussball zieht in Deutschland immer. 13 Millionen DSL Kunden hat die Telekom da werden sich schon einige noch wegen der EM das Paket holen. Der **** Fußballfan besorgt sich ja auch Sky, Dazn, Euro usw nur damit er kein Spiel verpasst... Das Rechnet sich schon.
 
@Eagle02: Das hat sich Eurosport mit dem Freitagsspiel auch gedacht. Wie gut - oder auch nicht - das geklappt hat, sieht man jetzt ja.
 
@bigfraggle: Was ein stück weit daran liegt dass, das Freitagsspiel halt auch wesentlich weniger wichtig ist für die Fans wie eine ganze EM und Eurosport halt auch sonst nicht wirklich was zu bieten hat.
 
@Eagle02: Die Nationalmannschaftsfans haben eigentlich keinen große Schnittmenge mit den Vereinsfans. Ob die Eventfans jetzt mit ihren Anschluss für 24 Monate umziehen werden, muss sich zeigen.
 
@Eagle02: Das war lediglich auf deinen letzten Satz bezogen, denn der Fan besorgt sich augenscheinlich eben nicht alles, nur damit er kein Spiel verpasst.
 
@stubenqualm: In der Champions League merkt man diese Auswirkungen schon. Die deutschen Vereine sprechen sich für die nächste Vergaberunde schon für ein frei empfangbaren Spiel aus.
 
Die deutschen Spiele (+Halbfinale und Finale) bleiben trotzdem frei empfangbar. Wer Klassiker wie Ukraine gg. Nordirland oder Island gg. Ungarn live sehen will, muss halt dafür bezahlen, finde ich gut.
 
@shawn777: Schwachsinn...solche Großereignisse haben komplett frei verfügbar zu sein...für JEDEN! Wenn es jetzt schon soweit ist, dass WM/EM/Olympische Spiele an private Unternehmen verschachert werden, dann schwindet die Daseinsberechtigung der ÖR noch weiter gen Null.
 
@tommy1977: Es ist nicht die aufgaben der ÖR irgendwelche privaten Sportereignisse zu übertragen.
 
@Alexmitter: Ich weiß, wie die Aufgabe lautet...Bildungs- und Informationsauftrag. Aber bevor solche großen sportlichen Ereignisse wegfallen, würde ich an ganz anderer Stelle anfangen, zu kürzen...und wenn es schlichtweg die Begrenzung auf 1 bundesweiten und je einen Landessender ist...plus das gleiche bei den Radio-Stationen.
 
@tommy1977: Nun, die wenigsten ÖR Sender greifen rein auf den Rundfunkstaatsvertrag zu. Alle anderen Sender sind teil Kommerziell, schalten Werbung und müssen genauso ihre Programme einkaufen oder produzieren.
Sparen ist aber eine gute Idee, und Ich würde genau bei solchen großen kommerziellen Sport Veranstaltungen anfangen.
 
@tommy1977: Es gibt nur einen bundesweiten Sender, das ZDF. Das Erste kommt eigentlich von des Landessendern.
 
@Alexmitter: Bin ich sofort dabei, dann werden aber auch keine Konzerte von Helene Fischer, Quizshows mit (Möchtegern-)Stars oder Heimatschmonzetten mehr gezeigt.
Es wird dann endlich eine Reduzierung auf Nachrichten, Dokus, Bildung usw. durchgeführt.
Dann kann jeder sich das PayTV/Streaming Angebot selber buchen. Sei es für Sport, Filme/Serien oder sonstiges.
 
@tommy1977: Gibt es dann bald auch die Vorstandssitzungen aller DAX-Konzerne im free-TV? Wenn nein, warum nicht, sind die nicht geldgierig genug?
 
EM Spiele stehen wirklich im Rundfunkstaatsvertrag? Warum? Was hat ein Sportereignis, eine private Veranstaltung von einem privaten Unternehmen, bitte dadrin zu suchn?
 
@picasso22: ist doch eigentlich logisch oder?? Der Staat hat das da mit aufgenommen, damit alle und jeder der das sehen will, nicht plötzlich vor einer PAYWALL steht, denn es geht ja um die Nationalmannschaft, die soll ja immerhin doch nicht ganz so unwichtig sein, so Nationalstolz und so. somit bleibt der Kommerz zumindestens für die NATIONALEN ausen vor.

finde ich persönlich gar nicht so schlecht, das es ein paar Sachen gibt, die denjenigen, der dazu bereit ist, eine nicht unerhebliche Summe zu berappen um dann im Umkehrschluss damit den noch viel grüßeren Reibach zu machen, einen Strich durch die Rechnung zu machen.
 
@darkerblue: Wenn die Lizenzen bei einem anderen Anbieter sind, dann macht er doch durch diese Regelung einen größeren Reibach. Ein Free-TV-Sender muss jetzt die Sub-Lizenz kaufen, weil es gesetzlich so vorgegeben ist. Und theoretisch kann jede Summe verlangt werden, weil am Ende müssen die ÖR diese Rechte kaufen, wenn andere Free-TV-Sender ausgestiegen sind.
 
@picasso22: eine Veranstaltung eines privaten Unternehmen? Was das darin zu suchen hat? Wir sprechen hier über die deutsche Nationalmannschaft. Wettkämpfe auf nationaler und Internationaler Ebene sind kulturell wichtig und gehören zur Bildung. Da ist es auch egal ob es um Fußball, Handball, Hockey oder reiten geht. So nen bisschen Nationalstolz darf man ruhig mal in sich tragen auch wenn man mit manchen Sportarten nix anfangen kann.
 
@picasso22: Weil früher damals noch kein Fake Sport war wie seit inzwischen Jahrzehnten. Im Vertrag stehen "Großveranstaltungen" Wozu auch etliche "Sport"-Ereignisse gezählt werden.
§4 https://www.ard.de/download/538848/Staatsvertrag_fuer_Rundfunk_und_Telemedien_in_der_Fassung_des_20__Aenderungsstaatsvertrags__vom_8__bis_16__12__2016.pdf
 
Waren das noch Zeiten, als Redakteure Hintergründe und relveante Informationen recherchiert haben.
Die Telekom bietet z.B. MagentaTV via SAT an, somit ist der Empfang auf auf dem Land, bzw. in schlecht ausgebauten Regionen möglich. Und für all die Hader, die die Mainstream Meinung weiterplappern:
einfach mal recherchieren- kein Netubetreiber in DE investiert so viel in den Netzausbau, wie die Telekom. Vodafone und andere DSL Anbieter machen es sich bequem und nutzen die Infastrultur der Telekom, ist im Telekommunikationsgetz so geregelt. Ich persönlich bin allerdings der Meinung, dass die Rechte je Empfangsart hätten verkaufen werden sollen, ein Anbieter für IPTV, einer für Kabel und einer für SAT- maximale Verfügbarkeit für alle Kunden und keinr hätte was zu meckern
 
@Da Malesch: +1
 
@Da Malesch: O2 hat in vielen Bundesländern ein eigenes DSL Netz, auch hier sind kleine lokale DSL Anbieter mit eigenem Netz die nicht mehr als die Kupferleitung der letzten Meile verwenden, und diese hat die Telekom nicht geschaffen.
Vodafone hat ein eigenes Netz und investiert in die Zukunftstechnologien Glasfaser und Koaxial, die Telekom investiert in die Vergangenheit ala DSL.
Nur die Telekom verhält sich Parasitär, das bedeutet das sie wartet bis irgend ein anderer Anbieter ausbaut und sich dann das Privileg nimmt gleich die eigenen Kabel mit verlegen zu lassen, für die Telekom selber umsonst.
Natürlich muss die Telekom viel investieren, schließlich haben Sie das veraltetest Netz Deutschlands.

tl;dr: Ich wusste gar nicht das man unironisch ein Telekom Fanboy sein kann.
 
Das passt doch zur Weltuntergang Atmosphäre. Die SUV Kapitalisten haben sich heute auch amüsiert.
Die Bestrafung für zuviel CO2 2021 stecken die doch mit Links weg. Und die zahlen auch 150€ für Fußball im Monat.
 
Schon lustig wie einige hier sagen das solche Sportveranstaltungen nicht dem Rundfunkvertrag entsprechen und keine Bildung oder Kultur sind.

Für die Leute würde ich ja liebend gerne mal den Rotstift ansetzen und den ganzen Rotz auf den öffentlichen mal zusammenstreichen der da nicht hin gehört und mit Bildung und Kultur nichts am Hut hat.. Problem nur bei der Sache, alle 6 Stunden fängt das Programm von vorne an da nix mehr übrig bleibt...
 
@lurchie: Schauspiel = Kultur, da kann man doch einiges drin lassen. Am Ende sogar Fußball, wenn die Spieler schwalben oder eine Jubelchoreo einstudiert haben. ;-)
 
@lurchie: dann erkläre mal, warum "solche Sportveranstaltungen" im öffentlich rechtlichen zu sehen sein sollten - oder schlimmer warum sie im free-TV zu sehen sein müssen?

Für das Geld, dass da verballert wird könnten die Sender wahrscheinlich das ganze Jahr über Sportveranstaltungen übertragen und nicht nur alle 4 Jahre eine einzige.
 
@The_Xar: tun sie ja. Reiten, Handball, frauenfußball, Leichtathletik, deutsche Meisterschaften, Olympia, Radrennen, Ironman usw. Für die Kommerzialisierung in manchen Sportarten kann ja der deutsche Rundfunk nichts, das schließt aber halt nicht aus das diese deshalb nicht mehr gezeigt werden sollten.

Ich könnte hier auch genügend Sendungen aufführen die absolute Geldverschwendung sind und nichts mit Bildung und Kultur zu tun haben, ich schaue sie dann aber einfach nicht. Wieso gerade Fußball bei einigen die Halsschlagader anschwellen lässt und sie den anderen Mist nicht kritisieren verstehe ich nicht so ganz. Recht machen kann man es sowieso keinen, sondern man sollte es einfach so hinnehmen das die Sender probieren eine breites Zielpublikum anzusprechen.
 
@lurchie: Von gar nicht zeigen rede ich auch nicht. Nur für eine Kostenobergrenze. Gilt nicht nur für Fußball, aber das dürfte meiner Schätzung nach die größte Geldverschwendung sein - man möge mich mich Fakten bestätigen oder widerlegen.
 
@The_Xar: Die Kosten Obergrenze gibt es ja. Deshalb gibt es ja auch keine Champions League mehr. Bei Olympia war es genau so, da hatte man sich ja nur im nachhinein mit Discovery über eine Sublizenz geeinigt, sonst wäre das auch nicht zu sehen gewesen.

Und hier wird es nun auch darauf hinaus laufen das entweder ARD und ZDF die deutschen Spiele sowie das Halbfinale und Finale zeigen werden durch eine Sublizenz, es kann aber genauso gut sein das RTL wieder zuschlagen wird, die ja bereits jetzt die rechte an der Qualifikation haben.

Der Rundfunk Staatsvertrag sagt ja nur es muss im Free-TV zu sehen sein, nicht das die ÖRR diese zeigen müssen. Wobei ich hier ganz klar andere Baustellen zur Kosteneinsparung sehe bei den ÖRR als die Fußballizenz abzugeben (Gehälter, Senderstruktur usw.)
 
Kommerzieller Sport hat überhaupt nichts im "allgemeinen" Fernsehn zu suchen... "Denn das ist alles nur gekauft hejo hejo..."
 
Ich würde es begrüßen wenn ARD/ZDF keine EM mehr zeigen würden. Meine Zwangsabgaben würden dann nicht für so ein kommerzielles Theater verschwendet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles