Spektakuläre Einbrüche: Diebe erbeuten iPhones für 300.000 Dollar

Apple-Geräte geraten immer wieder ins Visier von Kriminellen, vor allem iPhones werden gerne gestohlen. Oftmals passieren solche Diebstähle im Hintergrund, wenn etwa Transporte beraubt werden. In Australien kam es nun zu einem besonders dreisten ... mehr... Diebstahl, Apple Store, Australien, Einbruch, Hammer Bildquelle: ABC News Diebstahl, Apple Store, Australien, Einbruch, Hammer Diebstahl, Apple Store, Australien, Einbruch, Hammer ABC News

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Stink normaler Einbruch. was war daran jetzt Spektakulär? Wolltest du die Scheibe wegbrennen? ^^
 
@lasnik: es geht um das heilige Apple. Das ist das besondere daran.
 
@Blue7: Dann waren die Typen wohl von der heiligen Applesucht infiziert ? Ließ sich im ersten Shop nicht ausreichend befriedigen, also auf zum nächsten..irgendeiner wird das Leid schon lindern ? *fg
 
@lasnik: das Besondere daran ist dass die Diebe es gleich im Anschluss unweit erneut getan haben. Mir unverständlich warum die Glasscheiben nicht widerstandsfähiger und vor dem Geschäft Anfahrbarrieren plaziert sind. Wahrscheinlich sind die Versicherungsprämien günstiger als solche Investitionen und der Dumme ist wieder mal der Verbraucher, der das alles letztendlich irgendwo bezahlt...
 
@LuckyDuke: was juckt das apple die sind versichert.
 
Irgendwie nichts Neues, dass das immernoch so einfach funktioniert..
 
Und?
Apple kann jedes Teil sperren. Ist halt nur Elektroschrott
 
@PC-Nutzer: Wird die Diebe aber nicht wirklich interessieren. Wenn die halbwegs schlau sind, verticken die das Zeugs online, so dass die geprellten Käufer das erst nach dem Auspacken ihrer originalverpackten Geräte merken.
 
@PC-Nutzer: Ersatz Teile wird man sicher bekommen.
 
@PC-Nutzer: die Geräte sind aber dennoch was wert, da man nur ein neues / gebrauchtes Logik-Board einbauen muss. Oder man nutzt es als Ersatzteile spender.
 
@PC-Nutzer: der chinese macht die doch auch wiedetr problemlos frei.
 
weiß jetzt nicht was an 300 geklauten Geräten so specktakulär sein soll. ist noch nicht mal ne halbe Palette. die fällt doch oftmals einfach so vom LKW.
 
Ich verstehe nicht, wieso iPhones (zwecks bereicherung) geklaut werden. Wenn Apple die Geräte remote sperren kann, dann sind die doch bestenfalls noch als Ersatzteillager zu gebrauchen. Der "wert" von 300.000 dürfte dann ziemlich schnell bei 30.000 und weniger liegen. Da hätte man auch die beiden ausgebrannten Autos für verkaufen können....
 
@DRMfan^^: Wie DON666 schrieb, können sie die iPhones trotzdem verkaufen. Der/die Käufer haben dann am Ende die A-Karte, da sie mit dem vermeintlich originalem Gerät nichts anfangen können. Den Dieben kann das ja aber egal sein.
Und wenn dadurch "nur" 30k rausspringen, dann ist dass ein ziemlich guter Stundenlohn ;-)
 
@Crowler007: Wie gesagt, das sollte man für 2 gestohlene Fahrzeuge im Regelfall aber auch bekommen ....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen