Apple Kreditkarte: Ist das iPhone weg, kann nicht mehr bezahlt werden

Apple setzt bei Zahlungen über das neue Kreditkarten-Angebot Apple Card ganz auf die Verbindung mit dem iPhone. Da die entsprechende App nur für iOS bereitsteht und es kein Web-Interface gibt, können bei Verlust des iPhone keine Zahlungen der ... mehr... Apple, Bezahlung, Kreditkarte, Bezahldienst, Mobile Payment, Apple Card, Card Bildquelle: Apple Apple, Bezahlung, Kreditkarte, Bezahldienst, Mobile Payment, Apple Card, Card Apple, Bezahlung, Kreditkarte, Bezahldienst, Mobile Payment, Apple Card, Card Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso sollte ich nicht mehr zahlen können wenn das Telefon weg ist? Ich habe doch eine Kreditkarte in der Hand. Das ist doch Quatsch. Was ihr meint ist, dass die Funktionen und Zusatzfunktionen nicht mehr eingesehen werden können. Sowas wie Umsätze zum Beispiel. Aber warum sollte ich nicht mehr zahlen können?
 
@Matico: nur wenn du die physische bestellst, sonst nicht.
 
@Ludacris: Es gibt keine Karte ohne physische Karte bei Apple.
 
@Matico: sicher? Ich dachte die Metal Card ist optional.
 
@Matico: Danke für das Feedback! Wie schon im Text erwähnt, geht es um "die monatlichen Zahlungen" also die Begleichung der monatlichen Rechnungen, die über die Kreditkarte laufen. Einsicht und Abwicklung ist eben nur mit einem verbundenen iOS-Gerät möglich. Hab das zum besseren Verständnis auch in der Einleitung ergänzt.
 
@John Woll: Ohne jetzt so eine Karte zu besitzen, die monatlichen Zahlungen werden automatisiert eingezogen, dafür braucht man auch kein Handy. Ich wette um 'nen Bier. Allerdings kann man eben keine Ratenzahlung anpassen oder sowas. Der eingestellte Turnus wird einfach hart durchgezogen und lässt sich nicht ändern. Ich bin da wahrscheinlich jetzt nen Erbsenzähler aber das digitales smartes Banking etc. interessiert mich halt :)
 
@Matico: Die monatlichen Zahlungen werden eben nicht automatisiert eingezogen, mann bekommt am Ende des Monats eine Rechnung bei der du angeben musst, wie viel du begleichen willst und je nach Summe die du bezahlst musst du entweder nichts Zahlen oder eine entsprechende Zinsgebühr wenn du nicht den vollen Betrag begleichst.
Das liegt daran dass die Apple Card nur in den USA verfügbar ist und eben eine Kreditkarte ist und so funktionieren die meisten Kreditkarten in den USA
 
@gamingmind: Also diese Art von Karten gibt es in Deutschland auch und es ist wirklich bei allen Karten die ich kenne so, dass man den Betrag zwar ändern kann, es aber immer einen Default gibt. Der Default lautet "ziehe den vollen Betrag ein". Wenn ich den beispielsweise auf 100EUR umstelle dann werden wenn mein Handy weg ist halt immer 100EUR eingezogen und ich kann den Betrag nicht ändern. Es ist aber nicht so, dass gar nichts passiert wie bei einer unbezahlten Rechnung. Aber evtl. ist die Apple Karte da anders und du weisst mehr. Ich kenne diese Art von Revolverkreditkarten nur so.
 
@Matico: und wie machst du mit der karte die ausgleichszahlungen?
 
@My1: Siehe meine Antwort über dir.
 
@Matico: laut heise sind die wohl nicht zwangsläufig automatisiert, muss man erst (über das iphone) einrichten
 
@My1: Ok, aber danach darf ich es dann schon verlieren ;)
 
Na mal schauen ob die deutschen als ewige Bedenkenträger nun plötzlich Kreditkartennutzer werden :D Das lässt hoffen, dass man irgendwann auch in der Kölner Innenstadt nicht wie ein Aussätziger angeguckt wird wenn man mit der VISA zahlen möchte.
 
@Cosmic7110: Erstmal muss das Angebot in Deutschland erscheinen. Es ist ein Produkt von Goldman Sachs, diese haben soweit ich weiß keine europäische Banklizenz.
 
@Cosmic7110: Ich verstehe irgendwie immer nicht warum die Menschen ihre Freiheit Bar zu zahlen aufgeben möchten.

Alle schreien immer das wir nahe der totalen Überwachung sind, aber wenn irgendwann das Bargeld komplett abgesc haft wurde kann jede Zahlung vom ersten Lolly bis zum Grabstein nachvollzogen werden. Also mir graust es vor so einer Zukunft. Mal abgesehen von immer mehr drohenden Minuszinsen und so weiter mal ganz abgesehen.
 
@Tomarr: Menschen nehmen sich aber die Freiheit, selber zu entscheiden, was für sie Freiheit bedeutet. Für mich bedeutet Freiheit, jederzeit ohne erst Bargeld beschaffen zu müssen, etwas bezahlen zu können.

Es wird mit der KK lediglich das Wo registriert, nicht das Was.
 
@Tomarr: steht da irgendwo, dass ich Barzahlen aufgeben möchte?
 
@Tomarr: Bar zahlen ist keine Freiheit, sondern ein Krampf.
Man muss es erst abheben, dann SEHR GUT darauf aufpassen (denn wenn es weg ist ist es einfach weg) und es ständig herumschleppen, gerade die Münzen sind komplett sinnlos und erreichen ein hohes Gewicht. Besonders nervig ist dann noch die "Warten Sie ich habe es passend"-Fraktion an der Kasse.
Ich habe es auch immer passend, aber da macht es nur 1x "Piep" und fertig.
 
@RegularReader: Stimmt, wenn die Minus- und Strafzinsen voll durchschlagen brauchst auf dein Geld auch nicht mehr aufpassen, dann ist es einfach so weg. Hast recht, macht alles viel einfacher.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr