Xiaomis flotte E-Scooter lassen sich per Funk einfach fernsteuern

Als würden die immer populärer werdenden Elektro-Roller nicht schon konstruktionsbedingt ein hinreichend großes Risiko darstellen, weisen sie nun auch noch eklatante Schwachstellen in der Elektronik auf. Das beliebte Modell von Xiaomi beispielsweise ... mehr... Fahrzeug, Roller, Scooter Bildquelle: Pixabay Fahrzeug, Roller, Scooter Fahrzeug, Roller, Scooter Pixabay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
BMW erklärt, dass man wegen des Airbagproblems gar nichts tun könnte. Denn die Airbags werden von einem Dritthersteller geliefert...

Naja da redet sich Xiaomi aber schön raus. Auch wenn ich die Gefahr als eher gering einschätze.
 
Die Ausrede ist, die verbauen einfach eine Komponente mit Bluetooth... aber können nichts dafür?
Dabei weis ich nicht was schlimmer wäre: die verbauen das wissentlich. Oder meinen, sie hätten keine Ahnung, was genau sie verbauen.
 
@tomsan: Wenn ich deine Zeilen so lesen poppt bei mir unbewusst immer der Begriff DIESEL hoch. Dabei hat der Xiaomiroller gar keinen Verbrenner. Komisch komisch .. muss ich mich wohl geirrt haben das es solche Verhaltensweisen auch andernorts schon mal gab. Immer diese bösen Chinesen .... unglaublich.
 
@aliasname:
Hm. Liest Du wohl falsch. Keine Ahnung, was Du nun genau mir sagen möchtest.
Aber Xiaomi ist einer meiner "Lieblings-Chinesen". Im Haushalt einiges von denen.

Diesel war klarer Betrug. Meinst Du nun also, die haben [Zitat] "aus irgendeinem Grund mit einem Bluetooth-Modul ausgestattet" => mit einer Hinterlist? Manipulativ wie beim Diesel-Skandal? Weil die hier was heimliches machen wollten?

...wäre ja noch hinterhältiger...

EDIT:
auch von Siemens, Mercedes, Sony, Apple, Sonos, Grundig Hasbro, Nintendo, Casio und alle anderen Hersteller auf der Welt würde ich es seltsam finden, wenn die BT verbauen würden und sagen "Jaja... unsicheres BT haben wir schon verbaut! Aber wir sind nicht schuld! Wir nicht! Ist nicht unser Bauteil direkt! Das hat doch ein anderer so gemacht. Wir haben doch nur eingebaut und so unters Volk gebracht".
 
@tomsan: Habe selbst genug Xiaomi Produkte im Haus, gibt ja nix besseres für den gleichen Kurs.
Und nein es ging um keine Gleichstellung sondern schlicht um die Tatsache das egal was auch immer schief läuft, das erste Statement ist immer das man selbst keine Schuld trägt. Sei es nun aus Unkenntnis, Unwissenheit, fehlendem Know How oder mangelnder Kontrolle was einem von Unterlieferanten da hübschen in Nest gelegt wurde. Und ob es dann Betrug, oder ein Arbeitsfehler oder eine unbeabsichtigte Nebenwirkung ist, spielt schlicht keine Rolle, denn das Ergebnis ist halt identisch.
 
@aliasname:

Ah. Meinen also das gleiche :)
 
Sehr gut! Jetzt verstecke ich mich in der Hecke und dann werde ich es dem Nachbarsjungen mal so richtig zeigen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen