Week-Rollover-Effekt: Auf ältere GPS-Geräte rollt ein großes Problem zu

Bei dem Navigationsssystem GPS steht alle 1024 Wochen ein Neustart der Wochenzählung an - zuletzt war 1999 der sogenannte Week Rollover vorgenommen worden. Beim nächsten Datum für die Umstellung könnten einige ältere Navigationsgeräte und auch ... mehr... Satellit, Gps, Block III Bildquelle: lockheedmartin.com Satellit, Gps, Block III Satellit, Gps, Block III lockheedmartin.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, noch nie von gehört, Danke Wiki für die Erklärung wieso.
https://de.wikipedia.org/wiki/GPS-Woche
 
@Kribs: Interessant nur das es damals wohl keine Probleme gab und jetzt alles als ganz schlimm im Artikel beschrieben wird. Zumindest was ältere Geräte angeht. Warum sollten die beim zweiten Mal keinen Bock mehr darauf haben?
 
"Die Struktur des GPS-Signals wird sich demnächst verändern, die neuen Message-Typen CNAV und MNAV bringen dabei die Möglichkeit zur 13-Bit-Kodierung mit."
Aha, und wie wirkt sich das auf ältere Geräte aus?
 
@Link: Kannste dann genauso weg schmeißen, wie nach diesem Rollover^^
 
@Link: ich denke mal solange das ausreichend lang bekannt ist und die hersteller keinen mist gebaut haben wird es wohl nur extrem alte geräte treffen, so >10 Jahre oder whatever
 
@My1: Mobile Navis oder Smartphones wird es aus dieser Zeit kaum noch geben, aber Autos mit Festeinbau-Navi bestimmt noch genug. Und Firmware-Updates sind da sicher auch ein Fremdwort.
 
@eMBee: okay ja das kann sicher gut sein. kürzlich bin ich in nem BMW aus 1999 mitgefahren und wir haben den navigieren lassen, ging überraschend gut.
 
Danke das mein altes Tom Tom dann unbrauchbar wird. Für 3 mal im Jahr Nutzung muss ich dann ein neues kaufen?!
 
@Amiland2002:Ne, da nimmt man das Smartphone.
 
@Amiland2002: naja knapp 20 Jahre für bisher ist ziemlich viel, da ist es wahrscheinlich dass du nicht mal mehr aktuelle karten hast.
 
@My1: Doch hab vor 3 Jahren mal ne neue Karte gekauft. Gut zzt. bauen die hier überall Ortsumgehungen, oder neue Kreisel, aber dafür brauch ich nicht zwingend neue Karten.
BZw. manche Baustellen sind erst in 3 Jahren fertig.

Ich hatte mir ja das neueste Tom Tom gekauft, aber 3mal eingeschickt wegen kein GPS Signal, dann wollte der Blödia Markt mir das Gerät wieder andrehen, hab gesagt ich will mein Geld zurück.

Kaufe kein Tom Tom mehr..
Das alte Ding geht besser wie die neuen.
Und die ganz alten Go´s hatte ich 4h Akkulaufzeit, die neuen Flachen Digner1,5-2h.
Das ist voll der Witz, nur durch die teuren Updates bzw. das die alten Geräte nicht mehr supportet werden machen die diese Geräte unbrauchbar.

Seit den neueren Updates zeigt das Gerät auf der Hauptstraße ne Parallelstr als Hauptstr an, was absolut falsch ist..

Das ist auch bei den neueren Geräten, also kommt es durch ein Update.
Neuest Karte auf dem Liftime Gerät und in nem Ortschickt er mich vor ein Bahngleis, wo früher keins war und ne Durchfahrt.

Das Gerät sagt immer umdrehen und schickt ein imemr in die falsche Richtung, bis man alles ignoriert 1 km weiter Fährt in dem Ort und kurz vor dem Ziel weiß es wo die Waldstr ist... Hab das mit dem alten probiert sowie mit dem neuesten und der neuesten Karte.

Immerdasselbe, ein neues Gewerbegebiet kommt rein, aber bei einem alten in nem anderen Ort schickt es einen tief in den Wald, bis in ne Sackgasse, wollte mal testen ob da vielleicht ein Schleichweg ist, ne nur Sackgasse...

Nächsten 5-10 Jahre kaufe ich keins mehr, und wenn dann kein Tom Tom mehr.
Bei den alten Geräten hat man zugriff auf den kompletten Speicher, kann Backups machen, Stimmen wechselln austauschen usw..

Bei den neuen muß ich jede Stimme neu kaufen, sehe ich nicht ein.
Und der Telefon Support absolut schlecht, null Kulanz..
 
@Amiland2002: Die neuen TomTom sind absolut nicht mit den älteren Geräten vergleichbar. Die ehemals gute Menüführung und einfache Bedienbarkeit wurde über Bord geworfen, ohne Not wie ich meine, und durch eine unlogische Bedienerführung ersetzt.
Mittlerweile nehme ich auch nur noch das Smartphone fürs navigieren, Maps wird halt immer besser.
 
@Farroner: Gut zu wissen. Wenn ich nochmal ein Navi kaufe, dann eher Garmin oder was anderes aber Tom Tom never.
 
@My1: Hatte doch vor 3 Jahren neueste Karte gekauft und ein neues Tom Tom mit Lifetime Maps upgedatet. Bei den Karten sind viele Fehler auch in Städten schickt er in Einbahnstraße usw.. Das prüfen die nicht wirklich..
 
@Amiland2002: okay das ist doof, ich mache zugegeben eher fußgängernavi mit google, daher ist mit die genauigkeit der karten vom navi leider nicht bekannt.
 
@Amiland2002: Software zerstört nun mal die Langlebigkeit. Jeder Programmierer ist deshalb auch für den Berg an Elektroschrott mitverantwortlich. Das gibt es keine Ausrede. Es ist ebenhalt so.
 
@Menschenhasser: Das stimmt. Sieht man bei den Android Geschichten, aber auch Apple.

Fand das grüne iPhone C damals optisch schön.
Ist immernoch zu teuer und Software total veraltert. Schade sowas.
 
Wird Zeit dass wir auf Sternenzeit umstellen....
 
Ähm - wenn das Firmware-Datum in der Zukunft liegt, warum dann nicht einfach einen "Week Rollover" in die Zukunft springen? Überhaupt: Gerade bei Navis sollte es doch vollkommen egal sein, welches Datum angezeigt wird. Ist es nicht viel eher ein Problem für bestehende Systeme, wenn der Code umgestellt wird? (die angesprochene erhöhung von 10 auf 13 Bit) ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen