Kollisionskurs: 5G-iPhone erst 2020 weil Qualcomm Apple ausbremst

Ein großer Trend bei den Smartphones in diesem Jahr wird im Bereich des Mobilfunkstandards erwartet. Auch wenn sich 5G weltweit noch im Aufbau befindet, wird der Standard für viele Hersteller zum Prestige­projekt. Der seit langer Zeit schwelende ... mehr... Mobilfunk, Lte, 5G, Sender, Frequenzauktion Bildquelle: Nadine Dressler Mobilfunk, Lte, 5G, Sender, Frequenzauktion Mobilfunk, Lte, 5G, Sender, Frequenzauktion Nadine Dressler

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und Apple so : " Mimimimi ".
 
@Dark Destiny: [Sarkasmus] 5G wird sich erst durchsetzen, wenn es ein iPhone gibt, welches diesen Standard unterstützt. :-D
 
Irgendwie kaum zu glauben, dass Qualcomm keine Chips liefern wollte. Bzw. wird es schon Gründe geben, warum Qualcomm nicht liefern wollte. Ich für meinen Teil würde da eher Apple als denjenigen Ansehen, der da harte Vertragsbedingungen sehen wollte.
 
@FatEric: Nachdem was Apple mit Qualcomm angestellt hat, könnte Qualcomm auch gesagt haben, dass sich der Stress nicht lohnt.

- Ausgebliebene Lizenzzahlungen
- Bauteile gedrosselt und somit das Renommee der Marke geschadet
 
@floerido: deine und meine Aussage stehen ja nicht im Widerspruch.
Was man so die letzte Zeit über Apple liest, lässt bei mir ein Bild von einem Arroganten Haufen entstehen.
 
@FatEric: doch, das ist sogar einfach vorzustellen:
A: "Hey Qualcomm, wollt ihr uns 5g-chips verkaufen?"
Q: "ja, sehr gerne, kostet 8€ das stück"
A: "wir wollen aber nur 4ct zahlen"
Q: "okay, weil ihr es seid, könnte man 6,50€ anbieten"
A: "jetzt wollen wir nur noch 3ct zahlen"
A: "hallo, wir sind apple, ihr müsst vor uns knien, ihr müsst uns eure Produkte schenken, stellt Kinder ein, welche euch die Chips zusammenlöten..."

ja, okay, leicht überspitzt, aber so geht nun mal Satire :P
 
@bear7: Naja, auch das habe ich ja so geschrieben. Es wird schon Gründe geben, warum Qualcomm nicht liefern wollte. Du hast ein mögliches Szenario beschrieben.
 
Naja wird sich eh nicht viel tun, da Apple meistens mit der Hardware nicht wirklich auf dem neusten Stand ist
 
@lalla: Außer beim SoC und ggfs noch beim Bildschirm bzgl. Farbwiedergabe. Aber die Auflösung der Panels ist ja auch eher Mittelklasse
 
Apple nicht Maß der Dinge Eher Rückschritt
 
Zuerst müssen sich mal die Provider die Lizenzen ersteigern, da ist ja auch noch nicht alles in trockenen Tücher. Das dauert noch eine Weile.

Wie sieht es denn in anderen Länder aus? Ist da der 5G Ausbau schon weiter?
 
@bebe1231: Natürlich ist 5G in anderen Ländern weiter. Japan, Südkorea und die üblichen Verdächtigen. Da regen sich die Bürger aber auch nicht auf, wenn irgendwo in Sichtweite ein Mobilfunkmast aufgestellt wird.
In Deutschland werden wohl Mitte bis Ende des Jahres erste Anlagen in Betrieb gehen. 2020 wirds dann richtig los gehen. Vermutlich aber erst bei Telekom und Vodafone
 
@FatEric: Mittlerweile haben die arabischen Länder hier eine Vorherrschaft. Herrscher die gerne in Spielzeuge investieren und wenige Siedlungsgebiete, also perfekt für neue Techniken. Das erste kommerzielle 5G-Netz starte im Mai 2018 in Qatar.
 
@floerido: prinzipiell ist mir 5G aktuell eh noch Luxus. Wenn 4G bzw. LTE+ ausgebaut ist, reicht das aktuell dicke aus. Da gehen dann auch mal 80 Mbit/s real gemessen drüber. Wenn dann mit 5G noch mehr geht, ist mir erstmal nicht so wichtig. Wichtiger wäre mal, dass die echten Datenflats mal günstiger werden.
 
@FatEric: 5G ist im Kern auch eher nicht für Handys gedacht. Es ist für IoT und intelligente Autos gedacht, viele Geräte, mit schnellen Reaktionszeiten.
 
@floerido: Und ganz genau das glaube ich kein bisschen. IoT braucht kein 5G genausowenig wie Autos. Ein Auto, dass auf 5G angewiesen ist fährt keine 2 km weit.
 
@bebe1231: Selbst in Deutschland läuft der Testbetrieb. Im Realbetrieb sind derzeit weltweit 16 Anbieter.
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_5G_NR_networks
 
Also dieses ganze Qualcomm bremst Apple aus was die Mobilfunknetztechnik in Apples Handys angeht, finde ich ist das nur ein ausnutzen der momentan schlechteren Situation in den Verkaufszahlen von Aplle um Apple jetzt noch ein wenig zu pisaken. Wie man so schön sagt.
Man kann es auch in der Wunde bohren nennen. :D
 
Solange 5G nicht flächendeckend verfügbar ist, und solange es nur eine Handvoll Szenarien gibt, in denen 5G dem normalen LTE im Alltag überlegen ist - und solange es keine leistbaren 5G-Geräte gibt (ich habe mein iPhone XS im Rahmen einer Vertragsverlängerung günstig bekommen) und man da nicht nur des 5G wegen 1.500 EUR bezahlen soll, solange ist das für mich persönlich uninteressant. Und 5G-Modems gibt's ganz sicher auch von Nokia, Ericsson oder Huawei, da brauchts nicht Qualcom oder Intel...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr