Nie wieder Gepäck weg: Passagierreisen werden mit RFID ausgestattet

Ein kleines Stück Technologie soll in Zukunft dafür sorgen, dass es bei Flugreisen weit weniger häufig zu verspäteten oder gar verlorenen Gepäckstücken kommt. Laut der International Air Transport Association soll schon in einem Jahr mindestens die ... mehr... Flughafen, Koffer, Gepäck Bildquelle: Kenneth Lu (CC BY 2.0) Flughafen, Koffer, Gepäck Flughafen, Koffer, Gepäck Kenneth Lu (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo ist da jetzt der Unterschied zu einem Strich-/Barcode. Wenn der Koffer verloren geht hilft auch so ein Chip nicht :D
 
@PatrickH: Laut Heise:

"Ein Koffer-Label kann aber leicht beschädigt werden. Außerdem benötigt man eine direkte Sichtverbindung, um den Barcode auslesen zu können. ... Heute würden Gepäckstücke an vielen Flughäfen manuell gescannt, sagt Price. Das ist deutlich kostenintensiver."
 
@wertzuiop123: Ok das seh ich noch als verbesserung ein aber wie gesagt wenn es weg ist hilft eben auch dieser Chip nicht. Ich beziehe mich da halt wieder auf die tolle Clickbait Überschrift hier ;)
 
@PatrickH: Die Überschrift ist sogar noch düm^H^H^Hschlimmer: Angeblich werden ja sogar die ganzen Reisen (nicht die Gepäckstücke) "mit RFID ausgesta..."

(Spaltenbreite erhöhen wäre mal eine zeitgemäße Maßnahme gegen abgeschnittene Überschriften und Platz wäre auch, wenn die ca. 150 Pixel breiten grauen Ränder links und rechts reduziert werden oder das ganze altbackene Layout mal dynamischer auf breiten Bildschirmen bzw. in breiten Browserfenstern skalieren würde .... und der ca. 250 Pixel breite obere graue Rand kann dann auch endlich weg)
 
@Drachen: Danke für deinen Hinweis & das Feedback. Ich werde deine Anregungen bezüglich des Seitenlayouts weiterleiten. "Nie wieder Gepäck weg" sollte die Absichtserklärung der IATA beschreiben, was man mit dem System erreichen will. Dass wir hier durch die beschränkte Anzahl der Zeichen in der Überschrift uns selbst ein Limit auferlegen, wie weit wir die Inhalte beschreiben können, stimmt natürlich.
 
@John Woll: danke für die Antwort :-)
 
@wertzuiop123: also geht es in Wirklichkeit um nix anderes als Gewinnmaximierung! Indem man kostenintensive Arbeitsplätze wegrationalisiert.

Wenn das RFID Label verloren geht ist genauso Essig wie bei nem Barcode Label ...falsche Dateneingabe schützt ein RFID Label genauso wenig. Selbst ein fehlerhaftes einlesen eines RFID Tags ist möglich.
 
@PatrickH: Du weißt aber schon warum alle hinter 5G so her sind oder?
 
Was für sinnfreie Artikelüberschrift. Reißt man die Banderole ab, ist auch der Chip weg. Und damit das Gepäck.
 
"Und wenn es doch passiert, werden sie schneller wieder beim Passagier sein." Den Trick will ich sehen. Ist mir vor 2 Jahren passiert. An unserem Gate stand noch eine Maschine, die mit unseren Koffern beladen wurde. Konnte dieses durchs Fenster sehen. Habe die Airline darauf hingewiesen. "Nein, unmöglich. Sowas passiert nicht. Niemals." Der Flieger hob ab, richtung Kapstadt. Mein Flieger ging genau in die Entgegen gesetzte Richtung. Am Zielflughafen: Keine Koffer da. Es hat fast 2 Wochen gedauert, bis sie in Deutschland eintrafen.
 
@Akkon31/41: na immerhin hast sie wiederbekommen ... meine letzten "Irrläufer" flogen direkt ins Nirvana ... aber heh habe mal gehört das solche Koffer nach 20 Jahren zurückgefunden haben, also wer weis ... wobei das war BILD ;p
 
@serra.avatar: Das erkennt man meist daran, ob sie als erste ein Interview mit dem Koffer führen konnten, oder nicht.
 
@Nahkampfschaf: ...und an so reisserischen Clickbait-Überschriften, wie
"Nie wieder Gepäck weg: Passagierreisen werden mit RFID ausgestattet".
Das ist eindeutig BILD! Oh, moment mal...
^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen