Google Maps erfasst bald auch Blitzer- und Unfall-Warnungen

Google scheint es jetzt langsam aber sicher zu schaffen, beliebte Funktionen des vor Jahren übernommenen Anbieters Waze mit in seinen eigenen Kartendienst zu übernehmen. Zumindest gibt es nun sehr klare Hinweise darauf, dass Google Maps eine auf ... mehr... Google, Android, iOS, Google Maps, Google Maps App Bildquelle: Google Google, Android, iOS, Google Maps, Google Maps App Google, Android, iOS, Google Maps, Google Maps App Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Seit auf immer mehr Straßen unbegründet gegängelt wird durchaus wünschenswert. Ich bin ohnehin für mehr Rotlicht-Blitzer. Was inzwischen als noch über dunkelorange oder rot gefahren wird ist nicht mehr schön.
 
Ich nutze die iOS App von Blitzer.de. Funktioniert simpel und hat eine eingeschworene Community wodurch fast alle Blitzer innerhalb kürzester Zeit und zuverlässig erfasst werden. Kostet zwar einmalig 0,49€ für die Pro App, die auch im Hintergrund aktiv bleibt und 9,99€ damit auch Mobile Blitzer gemeldet werden. Das ist die Investition allemal Wert. Gleichzeitig wird man auch vor Stau und Baustellen gewarnt, was hilfreich ist, um vorab bescheid zu wissen und nicht auf ein Stauende zu fahren, oder auch andere gefahren können gemeldet werden, wodurch man einfach sicherer unterwegs ist.
 
@JonteE: carmunis free kann auch alles und kostet keine 10 euro, habe einige getestet und carmunis hat überzeugt.
 
"Aktuell ist aber unklar, wie das Unternehmen das Ende eines solchen vorübergehenden Ereignisses gestalten wird" Ja wie? Die Verkehrssituation klappt ja recht gut bei google - die bekommen schon mit wenn der Verkehr wieder läuft. Und die Radarfalle? Meldung:"Radarfalle in den letzten 24h gesichtet/gemeldet". Und falls sie immer noch blitzen, einfach wieder melden und für 24h ist die Meldung gesetzt. Am besten dann noch >5 oder >10 Meldungen abwarten, bis die dann in der App auftaucht. Sonst ist die Karte schnell voll mit den Blitzersymbolen.
 
Wird Google Maps damit nicht in Deutschland illegal? In Deutschland liegt die Strafe bei Benutzung von Blitzerwarnern, bei 75€ + 1 Punkt.
 
@floerido: Man darf blitzerwarnfähige Navis benutzen solange die Warnung deaktiviert ist.
 
@andy01q: Komisch eigentlich. Im Radio wird ja auch vor Blitzern gewarnt.
 
@PranKe01: Ist btw. auch verboten andere mit Lichtupe vor Blitzern zu warnen. kostet aber nur 10€, wenn man erwischt wird (was sehr unwahrscheinlich ist). Blitzerapps kosten 75€ und Radarscanner noch viel mehr. Btw. gibt die Polizei auch selbst Meldungen an das Radio raus; die unvollständige Berichterstattung im Radio soll das Bewustsein dafür erhöhen, dass geblitzt wird und die Fahrer gleichzeitig nicht in Sicherheit wiegen, dass sie nun wüssten wo alle Blitzer sind.
Soweit ich weiß musste wegen nem Blitzerwarner im Navi bisher noch niemand Bußgeld zahlen.
 
zeit wird es endlich !!
 
Bringt in DACH wohl nichts da nicht erlaubt, wird sicherlich durch Google Landesabhängig gemacht, Mein Mazda Navi bekommt sobald ich in Italien bin eine neue Option in den Einstellungen.
 
@fabian86: Nicht zwingend. Bei Renault kann man die Funktion einfach manuell einschalten. Das klappt zumindest bei den stationären Blitzern ganz gut. Allerdings: In anderen Ländern können die Nutzer zusätzlich noch die App "Coyote" aktivieren, die deutlich besser/aktueller ist und auch mobile Blitzer enthält.
Will sagen: KÖNNTE durchaus sein, dass Google die Option auch in DE einbaut und man sie eben nur manuell zuschalten muss - und das auf eigene Kappe nehmen.
 
@68000er: Es ist halt einfach nicht erlaubt, darum geht Mazda den Länderweg, war aber Interessant die Funktion mal gesehen zu haben die sonst einfach nicht existiert :-)
 
Was mich nervt bei Google Maps: Wenn man ein Hindernis vor sich hat (Unfall, Sperrung, irgendwas unvorhersehbares), kann man nicht sowas sagen wie "1 Kilometer lang vor mir geht es nicht weiter"... Das ging früher bei jedem Navi.
 
@nick1: Nimm halt Waze.
 
Ich fass es nicht : alle feiern ein Feature wie die Götterdämmerung, das es in China bei den Online APP Maps seit Jahren gibt... Gääähn.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:35 Uhr Pemenol DC-DC LCD USB Step Up/Down-Stromversorgungsmodul, Einstellbarer Boost-Buck-Wandler Voltmeter Amperemeter Batteriekapazität TesterPemenol DC-DC LCD USB Step Up/Down-Stromversorgungsmodul, Einstellbarer Boost-Buck-Wandler Voltmeter Amperemeter Batteriekapazität Tester
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
13,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,40