Ehebruch-Beweis bei Google Maps: Mann verlangt die Scheidung

Google Street View sorgte schon so einige Male für Lacher durch wirklich kuriose Darstellungen von Menschen im Moment der Aufnahme. Doch nun berichtet eine Zeitung von einer außergewöhnlichen "Entdeckung". Ein Mann aus Peru hat seine Noch-Ehefrau in ... mehr... Liebe, Herz, Flirt Bildquelle: Medienblick Bonn Liebe, Herz, Flirt Liebe, Herz, Flirt Medienblick Bonn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das war kein Google-Auto, eher was kleineres auf einem Fußgängerweg.
 
Eh, genau, hab sowas gesehen das könnte, gleich mal Frau beschuldigt, die wird schon zugeben.

Wow. Das war dann wohl eher der Auslöser als die Ursache und wer weiß, womöglich ist besagte Frau jetzt sogar glücklicher.
 
@RalphS: Werden wohl nicht so viele mit der Frisur, Hemd und Schuhen rumlaufen.
 
@Paradise: Na, ich seh ja an den Bewertungen, wie hier und heute über zwischenmenschliche Beziehungen gedacht wird. Erbärmlich. Wenn mir meine Partnerin so entgegentreten würde wie der Bursch hier seiner, ich würd mich glaub ich initiativ trennen und mir jemanden suchen, der signifikant weniger oberflächlich ist und schon mal das Wort Vergeben gehört hat.

Für mich liest sich der Text halt so, als wäre ein Vorwand vonnöten gewesen. Aber hey. War vielleicht ein Facebookpärchen wo der eine nich genug Likes am Tag gekriegt hatte.
 
Gesicht Zensur hat nicht geholfen.
 
Ein größerer Teil vom uns Menschen ist schon immer fremd gegangen. Früher ohne Handy / Internet konnte man das leichter verheimlichen. Das ist der einzige Unterschied zu heute.
 
Die Frau sollte mal versuchen sich von Google die Anwaltkosten rein zu holen.
Schließlich ist Google "schuld" an der Scheidung !

Sorry, dachte es wäre klar das dieser Kommentar von mir ironisch gemeint ist. Deshalb hatte ich extra auch "Schuld" in Anführungszeichen gesetzt.
 
@Brassel: Google sollte eher ne Rechnung an den geschassten Mann austellen als Dienstleistung. Unterhaltsansprüche sind da etwas schwieriger zu erstreiten, wenn die Frau fremd gegangen ist ^^
 
@Brassel: Wieso ist Google schuld an der Scheidung. Meinst du ein Googlemitarbeiter hat sie gezwungen fremd zu gehen?
 
@Brassel: Dein Kommentar zeigt eines der typischen und häufigst verbreiteten Probleme unserer Zeit auf: Keiner ist bereit selbst Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen. Die Frau ist (scheinbar) fremd gegangen und trägt dafür die volle Verantwortung. Und der Mann reicht die Scheidung ein und trögt dafür wiederum die Verantwortung. Das sind alles nur Folgeaktionen, die nach den Entscheidungen der jeweiligen Personen eintreten. Da trägt kein Google, Anwalt oder sonstwer die Schuld, außer den Personen, die es letzlich verbrochen/entschieden haben.
 
@bigspid: Deine Aussage ist natürlich zu 100 Prozent richtig.

Jedoch ist es wie man sieht in der heutigen Zeit wirklich ein Problem. Überall Kameras und Google-Dienste, welche ungefragt Bilder von Menschen ins Netz stellen.

Irgendwo sollte halt (auch wenn es in der Öffentlichkeit ist) noch ein wenig das Recht am Bild vorherrschen. Auch wenn es sich oben um ein normales Paar handeln würde, würde ich mich jetzt nicht auf Google Maps wiederfinden wollen.
Und wie man auch oben sieht ist diese Verwischung des Gesichts ein schlechter Scherz.

Aber gut. Das kann man nicht mehr stoppen. Kontrolle zu jeder Minute.
Und Leute stellen sich mit Alexa und Co. noch die Wanzen freiwillig ins Haus.
 
Wie schließt man aus dieser Aufnahme, was die beiden in den Stunden davor gemacht haben "...nach einem Schäferstündchen..."? Sieht man da vieleicht auch, was sie zum Frühstück gegessen haben? Das Foto beweist gar nichts. Lächerlich, clickbait.
 
@starship: Also wenn ich ein Bild entdecke, worauf meine Frau mit nem Typen so auf der Bank sitzt, ist mir sch* egal, was (oder auch nicht) sie vorher gemacht haben. Und "Schäferstündchen" bedeutet ja nicht gleich Sex...
 
doch, es bedeutet es genau das...
Schon mal einen Duden in der Hand gehabt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr TP-Link Archer T2U NanoTP-Link Archer T2U Nano
Original Amazon-Preis
14,90
Im Preisvergleich ab
13,38
Blitzangebot-Preis
11,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3