Abholdienst im All: Osiris-Rex bringt Asteroidenmaterial zur Erde zurück

Die Nasa trifft in den kommenden Tagen mit ihrer Mission Osiris-Rex bei dem Asteroiden Bennu ein - das Ziel: Die Sonde soll ein Stück des Himmelskörpers entnehmen und zur Erde zurückbringen. Forscher hoffen darauf, aus dem erstmals so gewonnenen ... mehr... Nasa, Sonde, Asteroid, Osiris-Rex Bildquelle: Nasa Nasa, Sonde, Asteroid, Osiris-Rex Nasa, Sonde, Asteroid, Osiris-Rex Nasa

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man sich überlegt, wie einfach das ganze immer in filmen aussieht und wie weit man dort teilweise ist ... und wo wir eigentlich erst stehen, nämlich ganz weit am anfang... HAMMER!
 
@xerex.exe: Bin da auch immer ganz fasziniert. Finde es nur irgendwie erschreckend, dass man in den 60ern mehrfach zum Mond fliegen konnte und seither eigentlich nichts weiter passiert ist. Keine Mondbasis, von bemannten Marsmissionen ganz zu schweigen.
 
@Memfis: Bemannte Raumfahrt ist einfach verdammt aufwendig und der Mehrwert ist gering. Roboter sind da erheblich kosteneffizienter. Eine Sonde stört es nicht, wenn der Flug zum Mars 2 Jahre dauert. Wenn sie ungebremst aufschlägt, ist das auch einfach nur teuer und ärgerlich, aber eigentlich kein echtes Problem. Eine Sonde muss normalerweise auch nicht zurückfliegen können.
In der unbemannten Raumfahrt gab es seit den 60ern durchaus ziemliche Fortschritte.
Ich finde es allerdings auch etwas komisch, dass man damals eine Saturn V bauen konnte, und sich heute schon schwer tut, Raketen zu bauen, die halb soviel Gewicht ins All befördern können.
 
@TiKu: Früher war halt alles besser ;-)
Nein früher durch den Kalten Krieg wurden einfach andere Prioritäten gesetzt. Eine Mondmission geschweige den Mars hat halt keinen Mehrwert. Ich glaube das würde sich schlagartig ändern, wenn es einen einfacheren und damit deutlich billigeren Weg in den Erdorbit geben würde. Weil dann könnte man eben auch im Erdorbit bauen anstatt alles im Grunde schlüsselfertig auf der Erde bauen zu müssen.
 
@TiKu: Naja, wenn man halt aus jedem Zwischenfall heute gleich die totale Konsequenz ziehen muss, ist es kein Wunder, dass der Fortschritt auf der Strecke bleibt. Zwei, drei Unfälle und die komplette Technik wird in Frage gestellt, siehe auch Concorde. Wie viele Flüge hatte man per Überschall? Nach einer Handvoll Unglücken hat man sie eingestampft.
 
@Memfis: Naja,
Also besonders leise war diese Maschine im Innenraum nicht! Die Gäste haben sich auf Grund des teuren Fluges andere Alternativen gesucht und rentiert hat sich die Maschine dann auch nicht mehr. Das waren die Gründe warum es keine Flüge mehr gibt! Oder hat sich irgendwer, ausser Musk, noch an ähnliche Projekte gewagt? Boing? Airbus? Keiner, weil es keine Zukunft hatte, soviel Kerosin zu verschwenden!
Ich finde man hätte dort eine art Lotterie machen können, wo die Gewinner mitfliegen dürfen, um die Maschine am leben zu erhalten, weil ich es auch schade finde, aber ich kann den Rest auch verstehen.
 
Wir holen für teures Geld ein paar Krümel Dreck aus Milliarden Kilometern Entfernung hier runter, aber mit dem Weltraummüll der direkt über unseren Köpfen rumfliegt, werden wir nicht fertig?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr Ein Supertrio: Cat's Eye - Box, Vol. 1/2 (Episoden 1-36) [6 DVDs]Ein Supertrio: Cat's Eye - Box, Vol. 1/2 (Episoden 1-36) [6 DVDs]
Original Amazon-Preis
51,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
44,19
Ersparnis zu Amazon 15% oder 7,80
Nur bei Amazon erhältlich