Samsung und Spotify wollen zusammen mehr bieten als Apple

Das dürfte eine der vielversprechendsten Partnerschaften für den Alltag zahlreicher Nutzer werden: Samsung und Spotify haben sich zusammengetan, um mit einer ganz neuen Stufe an Musik-Integration gegen den gemeinsamen Konkurrenten Apple anzustinken. ... mehr... Musik, Party, Tanzen Bildquelle: Public Domain Musik, Party, Tanzen Musik, Party, Tanzen Public Domain

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich mag zwar Spotify, dennoch hat Samsung auf Handys eigentlich schon genügen Bloatware...
 
Oh super, noch mehr vorinstallierte Apps, die man nicht wieder los wird...

Für den User Sinnvoller wäre doch hier die Entwicklung einer universellen Schnittstelle, die auch andere Hersteller (ggf. gegen eine kleine Gebühr) nutzen können, so dass es auch auf denen funzt.
Kaum jemand wird sich extra alle Geräte von Samsung kaufen, nur damit man "Seamless" Musik hören kann.

Und wenn es dann nur auf manchen geht und auf manchen nicht, nutzt man es am Ende in der Praxis kaum, und es wird wieder eingestellt.
 
@pcfan: vor allem weil Samsung ja nicht in jeder "Kategorie? Geräte anbietet. Beim wem versorgt denn bitte der Fernseher die HiFi-Anlage mit Sound, wie es im Artikel beschrieben ist?
Bei mir macht das immer noch der AVR über das auch jetzt schon vorhandene Spotify Connect. Beim Musik hören ist der TV aus. Und Samsung bietet meines Wissens nach keine AVR an. Und im Auto sind sie auch nicht vertreten, selbst wenn man wollte.
Glaube nicht, dass man Apple so irgendwie Konkurrenz machen kann. Zumal Apple Music ein Feature wie Spotify Connect sowieso fehlt. AirPlay ist zwar auch toll, aber eben doch was anderes. Das ist auch mit ein Grund warum ich als Apple-Nutzer Spotify nutze und nicht Apple Music.
 
Samsung sollte erst mal anfangen mehr als die Konkurrenz zu bieten mit der sie sich das Betriebssystem teilen. Ich finde das immer wieder süß wenn irgendwelche Hersteller ohne eigenes System versuchen mit jemandem zu konkurrieren der komplett anders ist. Genau so gut könnte Samsung OpenOffice auf seine Businessgeräte installieren um mit Microsoft zu konkurrieren.
 
An sich eine nette Partnerschaft, die ich willkommen heiße. Ich habe ein Samsung Handy und nutze Spotify Premium, aber irgendwie erschließen sich mir die unglaublich krassen Vorteile, die beworben werden, nicht. Seamless bietet mir Google Home auch und die Vorinstallation ist nur "Werbung" für Spotify. Wenn mir Samsung einen 2-Jahres-Rabatt bieten würde, wie sie es bei Onedrive machen oder exklusive Funktionen auf Samsunggeräten freigeschalten werden wie z.B. das skippen von Liedern, dann wär das echt ein Hammer wo sich Kunden 2 mal Fragen, ob sich nicht doch die Anschaffung des anderen Anbieters lohnt. So ist es tatsächlich nur bloatware, die mit einem Assistenten kombiniert wird dessen Marktanteil gegen 0 geht. Schade
 
Sollte es im Absatz 2, zweiter Satz nicht "Samsung" statt Apple heissen? Macht doch im Bezug auf den Artikel mehr Sinn oder stehe ich da auf dem Schlauch?

EDIT: Ok, beim 10. mal lesen macht´s dann doch Sinn :D
 
Die nächste Zwangs App in Samsungs Zoo. Die können ihre vollgespamten Teile behalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr WalkRadio,DAB Radio Akkus(klein, tragbar, für Outdoor geeignet?- Personal Portable PocketWalkRadio,DAB Radio Akkus(klein, tragbar, für Outdoor geeignet?- Personal Portable Pocket
Original Amazon-Preis
32,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,92
Ersparnis zu Amazon 15% oder 5,03