Letzter Tag: Vier Monate Amazon Music Unlimited für 99 Cent

Musikfans können Amazon Music Unlimited derzeit besonders günstig tes­ten. Für nicht einmal einen Euro bekommt man zurzeit eine viermonatige Probemitgliedschaft. Das Abo kann man jederzeit kündigen. Anlass für diese Schnupperaktion ist der Prime Day, der am 16. Juli startet. ... mehr... Streaming, Amazon, Musik, Streamingportal, Musik-Streaming, musikstreaming, Musikdienst, Amazon Music, Amazon Music Unlimited, Music Unlimited Streaming, Amazon, Musik, Streamingportal, Musik-Streaming, musikstreaming, Musikdienst, Amazon Music, Amazon Music Unlimited, Music Unlimited Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin ich der einzige dem 10 Euro im Monat, um lediglich Musik streamen zu können maßlos überteuert erscheinen? Vor allem die "nur" 8 Euro in Verbindung mit Prime erscheinen so rum vielleicht sogar noch teurer.

Ich weiß nicht wie der Ottonormalo ano 2018 Musik hört aber die Musik die ich am meisten höre die besitze ich in irgendeiner Form. Sei es als Platte, CD oder mp3. Die landet dann meistens auch direkt auf dem Handy und ich kann mir den Umweg über das Handynetz sparen. Zumal Datenvolumen für die meisten immer noch relativ begrenzt ist. Die paar Euro als solches und für sich allein sind vielleicht nicht unbedingt viel, aber wenn man das Ganze betrachtet, was man dafür für einen Vertrag benötigt um wirklich in den vollen Genuß zu kommen und was man am Ende besitzt (darf man auch nicht unterschätzen denn man kann die Musik nur so lange hören, solange man schön weiter zahlt) sieht das aus meiner Sicht wieder ganz anders aus.

Das mag jetzt nicht unbedingt die Schuld Anbieter sein, die wollen Geld damit verdienen und dürften auch gar nicht mal so wenig an die Musikindustrie abdrücken, aber das interessiert mich als potentiellen Kunden herzlich wenig.
 
@P-A-O:
Ohne deine Nutzungsgewohnheit dir absprechen zu wollen, aber ich das Nutzungsverhalten der U30 jährigen ist heute ein anderes. Musiksammlungen sind nicht mehr einige hundert Titel groß, wenn überhaupt, sondern nicht mehr, in der Form, existent. Es wird das gehört worauf man grad Lust hat egal ob dies grad Charts, eine bestimmte Rock-Playlist oder Happy-Birthday für einen Geburtstag ist. Die Frage:"Habe ich den Song überhaupt?", kommt sogut wie nicht mehr auf.

Bzgl. des Datenvolumens, die Playlists die man am liebsten hört kann man sich immer noch runterladen ;)

Ach und bevor ich es vergesse, alle Streaminganbieter bieten mit dem individuellen Radio sowie Podcasts Features, die du hinsichtlich deiner Nutzungsgewohnheit nicht bekommst ;)
 
@P-A-O: Wenn Du weniger als 12 Platten im Jahr kaufst bist billiger mit deiner Version. Hörtst Du mehr bist besser mit dem Stream Angebot. Relativ einfach auszurechnen :)
 
@P-A-O: Ich zahle mein Spotify-Abo seit einiger Zeit gerne mit 10mtl. Im Gegensatz zu Musikkäufen, die auf dem PC liegen, kann ich jederzeit überall alles hören, was Spotify im Programm hat. Grad in den Sommermonaten in der Festivalsaison, wenn man eine neue Band entdeckt hat, kann man einfach die ganzen Alben durch hören, ohne irgendwas vorher kaufen zu müssen. Wir haben das mal mit dem Kauf durch gerechnet. Als Vielhörer (viel verschiedene Musik, 20+ verschiedene Bands etc.) lohnt sich der Stream, solange man neue Musik hört, da man unter den Kosten für die ständigen Käufe bleibt. Wenn man die gehörte Musikbibliothek aber nicht mehr wirklich erweitert, oder eh nur ein paar wenige verschiedene hört, dann lohnt sich der Kauf.

Kleine Ergänzung: Es geht nicht nur ums Streaming, sondern auch die Möglichkeit die Lieder aufs Handy oder den PC zu laden. Dass man automatisch über die verschiedenen Geräte die Playlists synchronisiert, ist auch ein netter Zusatz.
 
@P-A-O: Ich habe auch lieber Musik in Form einer LP oder CD oder zumindest als MP3 vor mir. Mit Streaming kann ich nichts anfangen.
 
@P-A-O: ich besitze die Musik die ich höre nicht, weil ich streame.

Und nun?

Wer immer die gleichen Sachen hört, kann gerne weiter die CD Sammlung erweitern.

Wer so wie ich ständig neue Titel hört, ist mit Streaming besser und billiger dabei
 
@exxo: weiß zwar nicht warum du dafür ein Minus bekommen hast aber seis drum.
Die neuen Titel die ich höre laufen so oft im Radio dass ich nach einer Woche schon keine Lust mehr darauf habe. Ich höre sehr viel altes und relativ viel neues. Allerdings ist es heutzutage so dass viele Sender im Stundentakt immer und immer wieder das gleiche spielen. Das einzige Argument was ich beim Streaming für relevant erachte ist das entdecken von neuen Künstlern von denen man nie was gehört hätte.

Ich denke dass, wenn ich schon für irgendwelche Medien zahle, dann will ich die auch besitzen. Auch wenn ich irgendwann mal nicht mehr bereit bin zu zahlen, will ich eben das hören wofür ich mal gezahlt habe.
 
@P-A-O: Das Problem bei physischen Medien ist doch die Weiterentwicklung. ich habe Hunderte Musikkasetten ( Kinder was das ist, findet Ihr in der Wikipedia), Videokasetten und DVD´s entsorgt, weil die Qualität heute nicht mehr zeitgemäß ist. Daher habe ich die MP3 bzw 1080p Varianten der Inhalte ohne schlechtes gewissen aus den "dunklen Quellen" des Web geladen. Was meinst Du, wie lange Du die CD´s die Du heute kaufst, noch problemlos abspielen kannst? Im Auto beginnt das Problem schon heute, auch beim Audioequipment Zuhause ist der CD Player ein Fremdkörper.
 
@Bart_UHD: das muss ja nicht unbedingt eine CD sein. So was kann man rippen oder anderweitig als Datei kaufen. CDs kaufe ich schon sehr lange nicht mehr. Paar Platten sind in den letzten Jahren aber dazu gekommen.
 
@P-A-O: Eine schöne Plattensammlung ist was feines aber halt nix für den Alltag finde ich.
Habe zuhause auch paar Platten von Elvis und Pink Floyd und paar mehr. Klingen schon geil aber wenn ich unterwegs bin halt Playlisten von Amazon. Da ist die Auswahl einfach riesig ohne das ich alles immer kaufen muss.
 
@P-A-O: Ja klar wenn man die Sachen immer wieder hören will, macht es Sinn sie als CD zu kaufen.

Wobei ich überhaupt kein Sammler bin und es mir egal ist wenn der Dienst morgen eingestellt wird. Dann sind meine Playlisten zwar weg, aber ich habe auch Musik für tausend Euro zum Abo Preis von 99 Euro jährlich gehört.

@Bart_UHD die CD wird nimmer aussterben. Wenn du Wert darauf legst dann hast du auch ein optisches Laufwerk im PC und einen Disc Player im Wohnzimmer.

Du argumentierst eher in die Richtung, das jemand der sich nicht für CD interessiert, keinen Player besitzt und daher keine CD kauft.. Logisch. Das wussten wir vorher auch schon... ;)
 
Öhm 99Cent haut wohl nicht ganz hin, bei mir steht 7,99 für 3 Monate ;)
 
@peddi: Funktioniert nur bei Prime-Mitgliedern, entweder als reguläres Mitglied oder in der Probemitgliedschaft. Bist du schon Prime-Mitglied? Ansonsten kannst du hier problemlos testweise eine kostenlose, 30-tägige Probemitgliedschaft abschliessen:
http%3A%2F%2Fwww.amazon.de%2Fprimegratistesten%3Ftag%3Dwinfudedasonl-21
Wenn du das Angebot bei einer früheren Aktion schonmal wahrgenommen hast funktioniert es übrigens auch nicht mehr.
 
@Breaker: ich bin Prime-Mitglied aber bekomme kein Angebot für 0,99€ angeboten nur drei für einen.
 
@youngdragon: Wie schon erwähnt, ich kann mir das nur so erklären, dass du (oder ein Prime-Mitnutzer) schonmal ein Probe-Abo zu Prime Music abgeschlossen hattet. Wir haben es mehrfach getestet von unterschiedlichen Accounts, Regionen und Anschlüssen, und wir kamen jedes Mal hier raus: https://scr.wfcdn.de/13265/Amazon-Prime-Music-1530648780-0-0.jpg
 
@Breaker: funktioniert auch nur, wenn man Music Unlimited nicht schon vorher mal als Probemonat oder so hatte. Ich bekomme das Angebot als Prime-Mitglied nicht mehr, da ich letztes Jahr mal nen kostenlosen Probemonat für das Abo hatte.
 
@Asathor: Ja, das ist auch das was ich vermute. Danke für die Bestätigung :)
 
Mist 1 Monat zu früh das Probeabo abgeschlossen.
 
"und steht dem Streaming-Pionier auch technisch in nichts nach"
*hust*

Sorry, das kann nur jemand behaupten, der den Werbetext von Amazon übernimmt, oder noch nicht beide Dienste getestet hat. Ich bin echt absoluter Amazon Fan, aber das Musicstreaming haben die ja total verkackt, gerade im Zusammenspiel mit den Echos. Da ist Spotify technisch Meilenweit voraus mit Connect!
Und als ich das letzte mal Musik bei Amazon zur Offlinenutzung heruntergeladen habe musste ich online gehen, um diese auch abspielen zu können.
 
@FatEric: Was fehlt ist eine funktion ala Spotify Connect, die ist genial. Musik mit Sprache zu steuern ist nun mal nicht vernünftig möglich, da ist eine App mit grafischer Oberfläche unumgänglich sowie man mehr als fertige Playlisten nutzen will.
 
Das Amazon breit ausgestellt ist und von diversen Geräten unterstützt wird ist quatsch.

Spotify Connect läuft auf jedem besseren AVR, PS4, Xbox usw.
 
Ich kaufe musik wenn möglich direkt. Wenn ich etwas mag, dan möchte ich der Creater fördern und so wehnig wie möglich die Zwischenhändler.
 
Lieber 20 euro direkt an Künstler anstatt 10 euro an einen Zuhälter :-)
 
@Rikibu: ja diese aaasrmen Künstler... Nagen so am hungertuch... Lieber 10€ an Spotify und ich kann alles hören als einem Künstler zum 20ste Ferarri zu verhelfen...
 
@Lulu2k: wie engstirnig... fährt ja auch jeder der es zu ner musikveröffentlichung bringt, ferrari. Vielleicht mal nicht nur bravo hits hören :-)
 
@Rikibu: Die Musiker dir ich in der Regel höre sind schon in Rente oder gibts nicht mehr... Und die die es bei Spotify zu hören gibt, sind keine Hinterhofmusiker...
 
@Lulu2k: auch das ist nur die halbe Wahrheit. Spotify hat auch einige unabhängie Künstler gelistet, wenn auch nicht wirklich ein vollständiges Archiv... und dennoch finde ich es sinnvoller, diese Leute - vorausgesetzt deren Kunst gefällt - direkt zu unterstützen...
 
Wie hoch ist eigentlich der Benefit aus dem Affiliate Programm? es gab wohl mal Zeiten, in denen music unlimited für 99 cent zum schnuppern angeboten wurde, die affiliates aber 8 euro gutgeschrieben bekamen... wie ist das hier? irgendwie muss sich ja erklären, wieso dieser Beitrag jeden Tag neu hochgeschubst wird...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Amazons Aktienkurs in Euro

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:30 Uhr Inscabin P2/P9 Tragbarer DAB/DAB + FM-Digitalradio/Tragbarer drahtloser Lautsprecher mit Bluetooth/Stereo-Sound/Schönes Design/Doppelwecker/AkkuInscabin P2/P9 Tragbarer DAB/DAB + FM-Digitalradio/Tragbarer drahtloser Lautsprecher mit Bluetooth/Stereo-Sound/Schönes Design/Doppelwecker/Akku
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
28,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 6

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!