Apple kündigt irrtümlich auch in den USA Datenumzug nach China nach

Der US-Konzern Apple muss sich der Anweisung der chinesischen Regierung unterwerfen, Daten chinesischer Nutzer nicht außerhalb des Landes zu speichern oder zu übertragen. Im Rahmen dieser Änderungen kam es jetzt zu einer peinlichen Panne. mehr... Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Bildquelle: Apple Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Amerika hat China einen Wirtschaftskrieg erklärt, haben die USA ernsthaft gedacht, das die Chinesen NICHT zurückschlagen würden ??? Jetzt bekommt Trump die Rechnung und zahlen dürfen jetzt die eigenen Bürger ! Viel Spaß wünsche ich jetzt den USA, den sie werden den Wirtschaftskrieg verlieren, den sie selber angeleiert haben...
 
@SuperSour: Was genau hat das mit der Meldung zu tun, das die Chinesen ihre Daten auf Einheimischen Servern wollen um sie zu durchsuchen??? Mann Mann Mann, Hauptsache das eigene Gewürge rauskotzen, ohne Rücksicht auf Relevanz.
 
Ohne Worte! - Welcome
 
So eine Regierung hätte ich auch gerne, die dafür sorgt, dass meine Daten auch im eigenen Land bleiben. Stattdessen geht die Dame vor jedem Tyrannen auf die Knie...
 
@feikwf: Zumindest werden Regeln für den Umgang mit den persönlichen Daten festgelegt. http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-216_de.htm
 
@feikwf: Du möchtest also eine "supersichere" Speicherung Deiner Daten direkt beim Verfassungsschutz Deines Vertrauens? Maaßen und de Maiziere werden Dich sicherlich mit offenen Armen empfangen.
 
Schade,dass ich in letzter Zeit nie nach Chine gereist bin :/
Ich haette meine Daten lieber auf chinesischen als auf amerikanischen Server.
Aber sie haben den Fehler ja leider sowieso bemerkt :(
Die Moeglichkeit,den gewuenschten Serverstandort auszuwaehlen faende ich jetzt ganz gut.
 
Ehrlich gesagt hätte ich meine Emails und Daten lieber in China als in den USA liegen. Die Nutzung von amerikanischen Email-Providern sowie Cloud-Diensten ist für mich ein absolutes no-go. Schlimm genug, dass es bei den Suchen keine ernst zunehmende Konkurrenz zu Google und Co existiert. Aber auch hier gibt es Dank "startpage.com" die Möglichkeit, die Daten, die über den großen Teich gehen zu minimieren.
 
@ijones: http://qwant.com trackt dich nicht und kommt aus Frankreich.
http://yandex.com trackt auch,aber speichert die Daten in Russland,was meiner Meinung nach vertrauenswuerdiger ist.
Da hast du zwei gute Alternativen,ich selbst nutze Yandex.
Startpage ist Muell,das leitet nur den Mist von Google mit etwas mehr Datenschutz weiter,aber steigert nicht die unterirdische Qualitaet der Ergebnisse.
 
@nipos: Yandex bietet also bessere Suchergebnisse für die deutsche Sprache als Google? In welcher Welt lebst du?
 
@otzepo: In der Welt,wo jeder seine Suchmaschine selbst auswaehlen kann.
Du musst es ja nicht nutzen,wenn es dir nicht gefaellt.
Ich wollte nur darauf hinweisen,dass auch Alternativen existieren,die nicht von den Amis,also der NSA kontrolliert werden.
Bei mir funktioniert es gut,aber ist ja deine Entscheidung,was du nutzen willst.
Ich bekomme dort sehr gute Ergebnisse,besser als irgendwo anders.
Aber das kommt halt auch drauf an,was man sucht.
 
@nipos: Es tut mir Leid, aber du erzählst komische Dinge.
Auf russisch funktioniert Yandex gut, auf deutsch überhaupt nicht - es ist auch überhaupt nicht auf diese Sprache angepasst. Die KI hat überhaupt keinen Bezug zu deinen Suchbegriffen und durch fehlende Meta Description sind auch die Ergebnisse von irrelevant bis unüberschaubar. Yandex unterstützt deutsch quasi überhaupt nicht - aber du scheinst ja zufrieden zu sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:25 Uhr Blackview A80 Pro SmartphoneBlackview A80 Pro Smartphone
Original Amazon-Preis
119,99
Im Preisvergleich ab
95,99
Blitzangebot-Preis
101,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 18