The Legend of Zelda: Nintendo spricht über große Zukunftspläne

"The Legend of Zelda: Breath of the Wild" konnte als Launch-Titel der neuen Nintendo Konsole vom ersten Tag zum Erfolg verhelfen. Jetzt hat der Konzern über die Zukunft der Serie gesprochen und will dabei genau darauf achten, was Spieler aktuell ... mehr... Nintendo, The Legend of Zelda, Zelda, The Legend of Zelda: Breath of the Wild Bildquelle: Nintendo Nintendo, The Legend of Zelda, Zelda, The Legend of Zelda: Breath of the Wild Nintendo, The Legend of Zelda, Zelda, The Legend of Zelda: Breath of the Wild Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das war mein Spiel des Jahres in 2017. Es würde mich sehr freuen, ein weiteres Open World Zelda zu sehen.
 
Ach... Open World ist gut? Wer hätte das gedacht ;-)
 
@lalanunu: Mir wäre ein lineares Zelda deutlich lieber, aber da bin ich wohl in der Minderheit. A Link to the past und Ocarina of time sind mir immer noch die liebsten. Dieses ewige rumgelaufe in BotW langweilit mich da eher, habs immer noch nicht durch.
 
@TuxIsGreat: Nein, bist du nicht, ist mir auch deutlich lieber. Ich mag dieses ewige langweilige rumlaufen auch nicht.
 
@alh6666: High five. Den Plusen zufolge bei meinem obigen Beitrag sind wir nicht allein. Cool wäre ein Kompromiss aus beiden Welten, BotW and Ocarina oft time.
 
Ja sehr gutes Spiel. Aber nächste mal möchte ich auch wieder klassische dungeons ähnlich dem Schloss zum. Schluß. Dann wäre ich wunschlos glücklich.
 
Bei anderen dinge spricht man immer von: Die Kuh wird gemolken.
Bei Nintendo gibt es diese aussagen irgendwie nie :)
 
@Edelasos: Was hat das jetzt mit melken zu tun? BotW ist streng genommen für die Wii U raus gekommen, auf der Switch lediglich ein Port. Das auf der Switch ein eigenes Zelda erscheinen und das daran gearbeitet wird ist doch ein offenes Geheimnis, das wird aber noch einige Zeit dauern und wird bestimmt nicht zu alle Jahre wieder üblichen Wiederholung wie anderswo und das ist verdammt gut so. Ein neues Zelda ist immer wieder wieder etwas sehr besonderes. :)
 
open world ok... kochen weg... kaputt gehen von waffen usw. weg... klassische dungeons wieder rein ... und alles ist wieder schick ... ?
 
@isedulkt: Das Kochen ist wohl nur dabei, damit man den Schwierigkeitsgrad frei wählen kann.
Das mit den Waffen ist schon okay, das Masterschwert und die Reckenwaffen hätten sie unkaputtbar machen sollen (beim Masterschwert der Kraftverlust ist natürlich gemeint).
Bei den Dungeons gebe ich dir vollkommen recht.
 
Ich konnte mit dem Spiel so gar nichts anfangen. Ich diene auch in Spielen keinem imaginären Gott. Außerdem sagte mir der Grafikstiel nicht zu. Leider digital gekauft und somit reine Geldverschwendung.
 
Ich weiß nicht warum Leute das Spiel so gut finden. Meiner Meinung nach, das schwächste Zelda bisher, mal abgesehn von Grafik und Sound. Die Hälfte der Zeit rennt man durch eine leere Welt und 100x stirbt man unfaire Tode wie z.B. im Schlamm zu versinken oder plötzlich von nem Laser getroffen zu werden.
Keine Dungeons mehr, keine Riege von Spezialwaffen. Irgendwie wirkt das Spiel als ob es nur halb so viel Entwicklungszeit bekommen hat, wie es nötig gehabt hätte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen