Der richtige Ton ist für eine Festplatte ein effektiver DoS-Angriff

Nahezu jede Festplatte reagiert auf bestimmte Töne äußerst sensibel. Wird das Speichermedium mit entsprechenden Tonsignalen beschallt, stellt es schlicht die Arbeit ein. Die Laute stellen quasi einen DoS-Angriff dar. Das haben Sicherheitsforscher herausgefunden und ... mehr... Festplatte, Hdd, Seagate Bildquelle: Seagate Festplatte, Hdd, Seagate Festplatte, Hdd, Seagate Seagate

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow - wieder eine meisterhafte Erkenntnis.

Man hat also soeben die Resonanzfrequenz / Eigenresonanz entdeckt...

Das war doch absolut logisch und vorhersehbar dass die Platte nicht unbedingt drauf steht...

Wobei genug Bass auch ausreichen dürfte um die Platte zu stören und ggf. sogar zu zerstören...
 
@Stefan1979: Und wieder einmal beweisen Sicherheitsforscher das, was jeder Blackhat schon Jahre vorher wusste...
 
@SuperSour: Ihr solltet beide in die Sicherheitsforschung wechseln. Klingt als koennte die Branche von eurem wissen profitieren.
 
@-adrian-: JEDER Physiker mit Bezug zur Informatik hätte dir das schon lange erzählen können, nur wollte es bisher niemand wahrhaben und genau da liegt der Unterschied. Man muss über den Tellerrand sehen und und sein Gehirn benutzen. Aber das haben anscheinend alle bereits verloren...
 
@SuperSour: Da brauchst keinen Bezug zur Informatik. Eher zur Mechanik. Autobauer kennen dieses Phänomen auch in ähnlicher Weise. Dort werden teils Störsignale oder Vibrationen durch Gegenfrequenzen eliminiert.
das Schallwellen aber Einfluss auf bewegliche Teile haben lernt man schon in der Grundschule.
Einfach mal einen fetzen SDubwoofer über ein mit Wasser gefülltes becken halten und dann aufdrehen.
Bestimmte Schallwellen können sogar Einfluss auf die Herzfrequenz nehmen. Und die hört man nicht mal.
Elefanten kommunizieren über mehrere Kilometer untereinander. Blauwale sogar über mehrere hundert Kilometer.
Die Wirkung und Belastung durch Schall wird immer noch unterschätzt.
 
@SuperSour: Tja, was du noch nicht verstanden hast: Es geht recht selten um das Rezitieren von stupidem Faktenwissen, sondern darum es kreativ einzusetzen. Über einen Großteil der Erfindungen, die Menschen reich gemacht haben, sagten hinterher Klugscheißer wie du, dass das logisch sei und dass sie das auch hinbekommen hätten. Tja, hinterher vielleicht. Aber eben nicht vorher.
 
@Niccolo Machiavelli: "Das Ei des Kolumbus".
https://de.wikipedia.org/wiki/Ei_des_Kolumbus
;)
 
@Niccolo Machiavelli: Offensichtlich hast du etwas nicht verstanden, ich habe nie gesagt, das ich so einen Angriff selber machen könnte.

Nur das es absolut logisch ist, das eine HDD so manipuliert werden kann, wenn man nicht die ganze Schulzeit verschlafen hat.
Und ich habe außerdem kein stupides Faktenwissen rezitiert, sondern Wissensbereiche logisch miteinander kombiniert.

Nur weil ich so eine Angriffsmethode nicht selber umgesetzt habe, heißt das noch lange nicht, das mir das dafür nötige Wissen dazu gefehlt hätte, sondern nur das ich kein Interesse daran habe, Personen damit zu schaden.

Aber das einzige das du machst, ist Menschen mit mehr Verstand als du anscheinend selber besitzt, als Klugscheißer zu titulieren, um dich selbst besser darzustellen, als du wirklich bist.

Dein Nickname bestätigt dies übrigens, als ob du mit solchen Sprüchen auch nur ansatzweise in die Nähe eines Intellekts eines so großen Denkers kommen würdest...
 
@SuperSour: " Offensichtlich hast du etwas nicht verstanden, ich habe nie gesagt, das ich so einen Angriff selber machen könnte."

Habe ich auch nie behauptet. Sondern, dass du von vornherein nie auf eine solche Idee kommen würdest. Nicht nur hier, sondern auch bei ganz vielen anderen Dingen, deren prinzipielle Funktionsweise du verstehst oder du zu verstehen glaubst.

Aber das nächste Mal wird das bestimmt was mit dem Verstehen von Texten. Immerhin.
 
@Niccolo Machiavelli: Doch, hast du behauptet.

"Über einen Großteil der Erfindungen, die Menschen reich gemacht haben, sagten hinterher Klugscheißer wie du, dass das logisch sei und dass sie das auch hinbekommen hätten."

Du willst dich nur aus der Affäre ziehen, aber ich habe auch nichts anderes von dir erwartet.
 
@-adrian-: Stefan hat schon recht, Resonanz und Frequenz wird schon recht früh an der Schule in Physik erklärt. Meist mit einem Pendel, wenn man entgegengesetzt der Eigenschwingung oder mit dieser schwingt oder das Bandel anstaubst um zu stören oder zu unterstützen.

Und mit dieser lässt sich nahezu jede Mechanik stören, zerstören oder zu erhöhtem verschleiß anregen.
 
@-adrian-: nö man muss in die Forschung gehen, da kann man mit dem einfachsten Schulwissen dick Kohle machen wenn man Studien betreibt ... ob das nun Sicherheitsforschung oder andere Felder sind ist unerheblich ... Hauptsache Studien.
 
@-adrian-: Sie habben aber recht. Ist gewöhnliche Physik und kein Hexenwerk.
 
Die Dinger gehören längst auf den Schrott. Warum untersucht man das, wenn die SSDs im Vormarsch sind???
Auch Elektroniker wissen das - ist nichts neues...
 
@Zonediver: Du betreibst also ausschließlich SSDs? Dann muss es dir ja verdammt gut gehen, Respekt! Ist aber nicht bei jedem so, und der Preis pro MB spricht in sehr, sehr vielen Anwendungsfällen ganz klar zugunsten der HDD. Ich kann's mir jedenfalls nicht leisten, meine Archivierungsplatten à 4 TB durch SSDs zu ersetzen, da liegt ja die Samsung EVO schon bei knapp 1400 Ois. Und dafür, dass man an die Daten nur ab und zu mal ran will, ist das ganz schön happig. Derzeit reicht eigentlich noch eine SSD fürs OS. Das wird sich ändern, aber ganz so weit sind wir noch nicht.
 
@Zonediver: Ja, die SSDs sind schon 10 Jahre auf dem Vormarsch und HDDs sind schon 10 Jahre am sterben. Merkste wat? Beide haben nebeneinander eine Daseinsberechtigung, SSD für Leistung und Geschwindigkeit und HDDs für die Massen an Daten. Wie viele Fabriken müssten aus der Erde wachsen um Speicherchips herzustellen um alle HDDs abzulösen? Mindestens noch 10 Jahre haben die HDDs einen guten Stand als Massenspeichermedium!
 
@Zonediver: es wäre schön wenn wir bereits flächendeckend so weit wären, d.h. 12 tb minimum für abspruchsvollere user als ssd zum preis / gb der heutigen hdds. ich würde es mir auch lieber gestern statt morgen wünschen!
 
@Zonediver: Was willst du denn noch so alles auf den Schrott werfen, weil es durch die passende Resonanzfreq kaputt gehen kann / zu kriegen wäre ?
Was ist denn z.B. deiner Meinung nach für und bei normalen Fenster und Türscheiben grade als Ersatz auf dem Vormarsch ? Die kriegt man mit sowas schließlich auch geschrottet.
Muss man die nun vermeiden, damit einbrechen wollende Elektronikspezialisten mit nem Schallgenerator in der Hand (oder per Ring am Finger, wie bei James Bond ;-) ) nichtmehr so leichtes Spiel haben ?
Da stehen uns aber womöglich im wahrsten Sinn des Wortes ziemlich dunkle und frostigkalte Zeiten bevor, wenn dir kein auf dem Vormarsch befindlicher Ersatz einfällt ? ;-)
 
@Zonediver: Tja, Pech gehabt, der Kunde und die Industrie wollen halt nicht so wie du. Es wird sogar noch an neuen Techniken für Festplatten geforscht, die in den nächsten Jahren auf den Markt kommen werden, wie z.B. Heat Assisted Recording unter Einsatz eines Lasers im Schreib-/Lesekopf. Für große Datenspeicher, bei denen explizit NICHT die größte Stärke der SSDs, nämlich ein hoher IOPS-Wert gefragt ist, werden die >12 bis vielleicht sogar 20TB HDDs ohne jede Konkurrenz durch im Vergleich dazu immer noch schweineteure SSDs sein.
 
Erinnert mich an "Floppymusik", wer kennt das noch?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:40 Uhr Externes CD DVD LaufwerkExternes CD DVD Laufwerk
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
18,99
Blitzangebot-Preis
18,69
Ersparnis zu Amazon 22% oder 5,30