Microsoft wirbt für Outlook-App mit Sync-Stop für fremde Mail-Apps

Microsoft macht sich offenbar mit einer etwas zweifelhaften Werbemasche bei den Nutzern seines E-Mail-Diensts Outlook.com unbeliebt. Seit Monaten schaltet der Konzern bei manchen Nutzern einfach mal die automatische Synchronisation von ... mehr... Android, App, outlook.com Bildquelle: Google Play Store Microsoft, Android, App, iOS, Werbung, Outlook, outlook.com Microsoft, Android, App, iOS, Werbung, Outlook, outlook.com Twitter

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da benutzt man schon mal einen MS Dienst mit einer Outlook Adresse und dann sowas. Geht gar nicht MS, ganz fader Beigeschmack!!!
 
Ich war echt mal "Fan" von Microsoft...
 
Nachvollziehbar.
Jeder Dealer versucht seine Kundschaft direkt an sich zu binden.
 
Ich bin mir ziemlich sicher, diese oder eine ähnliche Email schon einmal vor Ewigkeiten bekommen zu haben.
 
ich würde die Outlook App ja eventuell verwenden, aber die leitet ja jeglichen Mailverkehr auch von andern Konten um. Nein Danke!
 
@saust: Falsch. Dieses (sehr unbeliebte) "Feature" bot zwar die ursprünglich von Microsoft aufgekaufte App, auf deren Basis dann Outlook veröffentlicht wurde. Die Outlook App hatte diese bedenkliche Funktion aber nur in den ersten Versionen noch, danach wurde sie (vermutlich aufgrund der Nutzerproteste und vielen Diskussionen) entfernt.
Die heutige Outlook App überträgt die Passwörter fremder Konten also NICHT mehr an MS.

Ich bin mir sicher, dass die damalige Funktion ein großer Grund dafür ist, warum viele Menschen die App immer noch ablehnen und MS viel Vertrauen gekostet hat.

Generell ist die App nämlich meiner Meinung nach sehr gut und bietet genau die (abgespeckten) Funktionen die ich auf einem Smartphone gegenüber der vollwertigen Nutzung am Tablet/PC brauche.
 
@SchwarzerRiese: also unter iOS kommt die Anfrage nicht von meiner aktuellen IP!
 
@SchwarzerRiese: Der ganze Datenverkehr läuft immer noch über die USA. Laut Microsoft um zusätzliche Funktionen bereitstellen zu können. Steht irgendwo in der Beschreibung. Man merkt es übrigens wenn man ein Country-Blocking nutzt das die Anfrage nicht vom Client sondern aus den USA kommt. Auch bei der Android-App
 
@FritzS1: aus diesem Grund ist die App nix für Unternehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte Outlook-Downloads