"Urteil voller Fehler": Apple stemmt sich gegen 500 Mio. Dollar Strafe

Laut einem Urteil hat Apple mit den im iPhone und iPad verbauten SoCs A7, A8 und A8X die Patente einer US-Universität verletzt. Jetzt stemmt sich der Konzern im Berufungsverfahren gegen die festgelegte Strafzahlung von einer guten halben Milliarde ... mehr... Apple, Ifixit, iPhone 6S Bildquelle: iFixit Apple, Ifixit, iPhone 6S Apple, Ifixit, iPhone 6S iFixit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple fühlt sich abgezockt! Na dann wissen sie jetzt wie es ihren Kunden geht .
 
@sinlio: sad but true!
 
@sinlio: besser kann man es nicht ausdrücken
 
Man hätte ja einfach die 9Cent pro Gerät annehmen können, anstatt einfach weiterhin garnichts zu bezahlen, dann wär's jetzt nicht so teuer geworden :D
 
@craze89: Auf jeden Fall. Die haben daraufhin versucht das ganze Patent unwirksam zu erklären und die Gerichtskosten so in die Höhe getrieben, da muss man der Universität natürlich 2,74 Dollar pro SoC zahlen, damit die überhaupt die Anwälte auszahlen können.

Diese gezielten Patentverletzungen gehören eigentlich mit einem Verkaufsverbot abgestraft und einer vollständigen Konfiszierung aller erwirtschaften Gelder bis das Verfahren beendet ist - nur so kann man dieses in die Länge ziehen der Prozesse durch die übertrieben wirtschaftsstarken Konzerne unterbinden.
Ich meine, dass sie das Patent wissentlich illegal genutzt haben steht ja außer Frage - und eine Einigung auf 7 Cent wär sicher auch drin gewesen, Apple wollte aber nun mal unbedingt 0 Cent zahlen.
 
@otzepo: Jo, das ist halt die Grundproblematik, wenn Unternehmen irgendwann meinen, aufgrund ihres Vermögens über jedem Gesetz zu stehen. Apple ist da ein Vorzeigekandidat, genau wie Google.
 
Wenn der Aufpreis für 64 GB internen Speicher über 100.- € kostet ist das in Ordnung. Aber 9 anstatt 7 Cent pro Prozessor an Lizenzen zu bezahlen ist in Apples Augen Wucher. Ich besitze selbst ein iPhone udn einen MAC aber das passt unter keine Kuhhaut mehr.
 
@HatzlHotzl: "... diese Summe hätte sich im Prozess aber auf 2,74 Dollar erhöht".
 
@LostSoul: Ja stimmt aber selbst das wäre bei diesen Preisen doch alles andere wie ein Problem gewesen.
 
@HatzlHotzl: Dieser Preis ist pro verkauftes iPhone. Die verkaufen gut 200 Millionen Stück pro Jahr. Rechne das mal hoch was das an Lizenzgebühren wären.
 
@Wuusah: Apple hat im September 2013 begonnen dieses Patent zu nutzen und nicht dafür zu bezahlen.
Im Jahr 2014 hat die Uni geklagt - jetzt haben wir Ende 2017 - weißt du was die Uni schon alles bezahlen musste um so lange vor Gericht gegen Apple zu bestehen? Natürlich explodiert dann der Preis, wenn man ihn auf je Einheit umrechnet - bei der Uni kommen am Ende trotzdem nur 9 Cent pro SoC an, der Rest ist durch den Rechtsstreit schon aufgefressen. (übertrieben gesagt, vielleicht aber sogar tatsächlich Realität)
 
@Wuusah:
Da die Herstellung eines Iphones gemittel nur ca. 200$ kostet, das Teil dann aber für 7-800$ verkauft wird sollte die 2,74 problemlos bezahlbar sein für Apple..

Bei geschätzen 257 milliarden $ Applevermögen spielt ne popelige 500millionen wohl auch keine Rolle...
 
@Berserkus: die müssen es "nur" vorlegen.
Die geklagt es erhält das Geld vom verklagten ;-)
 
@HatzlHotzl: Das passende was die Preise betrifft:
https://www.youtube.com/watch?v=IC-OQo6FkFc

Nur um Preise gehts ab 4:30.
 
@Paradise: Einfach nur unglaublich. Schön wie er sagt "Apple schaut wie sie dir noch mehr Geld aus der Tasche ziehen können". Irgendwann ist einfach Schluss.
 
@HatzlHotzl: Ist halt auch schlau gemacht mit den 64GB und keinen microSD slot zu verbauen. Tja die Leute kaufen es trotzdem.
 
@Paradise: Schlau? "Schlau" trifft es meiner Meinung nach nicht.
Apple reizt nur ganz offen und unverblümt seine Marktmacht aus. Sie geben Dir als Konsument nur genau soviel wie sie müssen und verlangen dafür das Maximum was geht. Dass ihre Marge bei ca. dem dreifachen der Produktionskosten liegt, ist lange bekannt. Und die verteidigen sie heftig und bezüglich Lizenzgebühren mit allen Mitteln. Wer als Konsument sich so leicht melken lässt, der ist einfach nur dumm.
Ich denke, jemand, der diese Dummheit ausnutzt, ist nicht zwangsläufig schlau.
 
das SoC Design bezieht man von der Firma ARM, wieso wird Apple dann verklagt und nicht ARM?
 
@AlexKeller: Das meiste ist doch Apple designed und nur auf ARM based oder? https://en.wikipedia.org/wiki/Apple_mobile_application_processors
 
Kurzum: Endlich erwischt es auch Apple mal bzw. würde es Apple mal richtig erwischen! >:)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:35 Uhr Pemenol DC-DC LCD USB Step Up/Down-Stromversorgungsmodul, Einstellbarer Boost-Buck-Wandler Voltmeter Amperemeter Batteriekapazität TesterPemenol DC-DC LCD USB Step Up/Down-Stromversorgungsmodul, Einstellbarer Boost-Buck-Wandler Voltmeter Amperemeter Batteriekapazität Tester
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
13,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,40