Doppeltes Sammlerstück: Sotheby's versteigert BMW Z8 von Steve Jobs

Immer wenn man gerade denkt, jetzt ebbt der Steve-Jobs-Hype etwas ab, kommt eine neue ungewöhnliche Nachricht die das Gegenteil beweist: Nun ist es eine Auktion, in der ein Auto versteigert wird, das bis 2003 auf Steve Jobs zugelassen war. mehr... Apple, Ceo, Steve Jobs, Wwdc, 2007 Bildquelle: Ben Stanfield / Flickr Apple, Ceo, Steve Jobs, Wwdc, 2007 Apple, Ceo, Steve Jobs, Wwdc, 2007 Ben Stanfield / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht kann man dann ja noch seinen Nackenschweiß auf der Lehne riechen. Das macht den Preis zum Schnäppchen.

Mal ernsthaft, was hat sein Auto mit seinem Beruf, bzw. seiner Leistung zu tun? Da kann man ja glatt das benutzte Klopapier von Steve Jobs verkaufen. Würde sicherlich sogar Käufer finden...
 
@Wuusah: Kannst noch versuchen genetisches Material zu gewinnen. In damit klonen und diesen Klon dann zu versteigen. Oder stellst ihn aus und verlangst eintritt oder so.
 
@Wuusah: "Ernsthaft" und "Sammeln" schließt sich halt gegenseitig aus. Eine Briefmarke ist ja real betrachtet auch nur ein Stück Papier und keine 10 Millionen Euro wert, ein Handschuh von Michael Jackson ist auch nur ein Stück Baumwolle usw. Sammelleidenschaft ist selten an materiellen Gegenwert geknüpft.
 
@Wuusah: In solchen Autionen manifestiert sich das menschliche Bedürfnis nach Nähe zu einer Ikone über deren materielle Besitztümer zu Lebzeiten. Sehr viel anders ist das ja auch nicht mit den Reliquien vom "wahren Kreuz Christi" oder ähnlichen Dingen.
 
@elbosso: ich könnte es verstehen, wenn es Objekte sind, die beteiligt waren an wichtigen Momenten der Person. Wenn das der Computer ist auf dem der Code geschrieben wurde für Produkt XY. Wenn es der Schuh ist von dem Spieler, der das entscheidende Tor machte und die WM gewann.
Aber sowas wie hier kann ich einfach nicht verstehen. Das Auto hat nicht nur nix mit Steve Jobs Errungenschaften zu tun, sondern es hat auch nicht mehr wirklich was mit Steve Jobs zu tun, da es Nachbesitzer hatte.
 
@Wuusah: Wirst du Mal wieder realitätsblind weil es im entferntesten um Apple geht? Warum ist wohl ein altes Radio das mal Marlene Dietrich gehört hat mehr wert wie das selbe Radio von Hans Wurst aus der Semmelstrasse?
 
@gutenmorgen1: weil Leute dumm sind?
 
@gutenmorgen1: Weil Menschen einen an der Waffel haben.
 
@Paradise: Nicht unbedingt es gibt noch einen ganz anderen Grund...
weil Leute erkannt haben dass es in 10, 20, 50 Jahren noch einen Dümmeren geben wird und man von dem dann das Doppelte bekommen kann.... und das geht sogar periodisch

Wie das Auktionshaus Sotheby's am 14.06.2014 mitteilte, wurde die "British Guiana 1c magenta" von 1856 in New York für 9,5 Millionen Dollar (sieben Millionen Euro) versteigert. Es ist das vierte Mal, dass sie in ihrer langen Geschichte den Auktionsrekord für eine einzelne Briefmarke erobert hat..

Die Briefmarke ist eine 1 Cent Briefmarke...
 
die designsprache von fisker ist einfach klasse. klar, dass jemand wie jobs, der so auf design stand, so ein auto hatte.
 
Es soll ja Menschen geben,die über ein Objekt /Gegenstand eine persönliche Beziehung zu einer Person sehen/herstellen.
Warum gibt es Männer,die an getragenen Frauenschlüpfern riechen,ja aus dem selben Grund.
 
@Asterix1: Wenn er von der Hammerbraut ist die du letzte Nacht beim schlafen begleiten durftest und sie dir ihn zusteckt muss es doch nicht mal ein Fetisch sein...
 
Der Rekord liegt ja bei Tupac. Das Modell BMW 750i, in dem Tupac 1996 in Las Vegas angeschossen wurde und 6 Tage später starb, wurde vor kurzem für ca, 1,5 Mio Euro versteigert.
 
Ein paar (diesmal) ernsthaftere Gedanken dazu: Ich habe auch Gegenstände in Besitz und Hobbies die für andere nutzlos und uninteressant sind. Der Wert der Gegenstände liegt natürlich nicht mal ansatzweise in dem Bereich der hier vorliegt, aber wenn das Geld sowieso keine Rolle spielt warum nicht. Mitnehmen kann doch sowieso niemand etwas.
Eigentlich gibt es keinen Menschen der nicht für etwas eine Vorliebe hat, die wiederum andere nicht teilen. Das lässt sich auch nicht an den Preis festmachen.
Geld ausgeben, damit ich zuschauen kann wie 22 Leute einen Ball hinterherrennen, würde ich z. B. nie und als Kleidung würde doch sowas ähnliches wie eine Mao-Uniform (variiert je nach Klimazone) für alle vollkommen ausreichen. Wie die Menschheit gestrickt ist, gäbe es dann letztendlich doch wieder eine Luxusausführung davon - Steve Jobs-Edition oder ähnlich - der Kreis schließt sich hier. Das ließe sich jetzt auf alle Bereiche des täglichen Lebens ausdehnen und unendlich fortführen, aber wie dem auch sei, hier werden jedenfalls mindestens zwei Menschen glücklich gemacht - der Käufer und derjenige der versteigern lässt.
 
@noComment: Das, was Du beschreibst, sieht man sehr schön im Film "Der Hüter der Erinnerung - The Giver". Alles muss gleich sein, keine Emotionen, kein Neid, keine Liebe... Das ist das Ende der Fanenstange, was hier von so vielen verlangt wird.

Ich für meinen Teil stimme Dir vollkommen zu. Solange es Gefühle und unterschiedliche Interessen gibt, ist doch alles in Ordnung. Und wer der Meinung ist, dass er das Auto von Steve Jobs kaufen muss, um ihm näher zu sein, oder auch nur um den Fahrzeugbrief mit "Erstbesitzer: Steve Jobs" in Händen zu halten, dann soll es doch einfach so sein.

Bei vielen Kommentaren hier spricht eigentlich nur der Neid, weil sie selbst nicht soviel Kohle haben, um mal richtig die Sau raus lassen zu können und das ist bedauerlich. Ich arbeite einfach für das, was ich erreichen möchte. Mal gehts leicht, mal gehts halt nicht so leicht. Mal hab ich das Glück auf meiner Seite und mal kostet es richtig Kraft, das Ziel zu erreichen. Und was unerreichbar ist, wird einfach nicht angesteuert. Wenn es andere erreichen, beneide ich diese Menschen nicht, sondern freue mich für sie und mit ihnen. Aber deshalb werde ich doch nicht unzufrieden.

Aber scheinbar werden die Neider und Geier immer mehr. Kaum jemand gönnt einem anderen einfach sein Glück. Immer öfter gibt es miese Typen, die einem alles entreißen würden, wenn sie könnten. Traurige Zukunft.
 
@SunnyMarx:
Auf das Risiko hin, dass dies bescheuert und esoterisch rüberkommt:

Es gibt immer mehr Menschen.
Irgendwo müssen die Seelen herkommen, wenn neue Menschen dazu geboren werden.
Da wird dann halt irgendeine Seele aus dem Keller genommen.
 
@Druidialkonsulvenz: Bescheuert, nein... Esoterisch, auf jeden Fall! Wenn nicht gar mystisch. :o)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 02:00 Uhr SteelSeries Arctis 9X ? Integrierte Xbox Wireless- und Bluetooth-Konnektivität ? Über 20 Stunden AkkulaufzeitSteelSeries Arctis 9X ? Integrierte Xbox Wireless- und Bluetooth-Konnektivität ? Über 20 Stunden Akkulaufzeit
Original Amazon-Preis
194,90
Im Preisvergleich ab
189,91
Blitzangebot-Preis
159,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 34,91