Ubisoft: Weniger Gewinn trotz höherer Absatzzahlen

Wirtschaft & Firmen Der Spielepublisher Ubisoft hat gestern seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahr musste das Unternehmen dabei einen Gewinneinbruch um 37 Prozent bekannt geben. Nach einem Gewinn von 109,8 Millionen im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete Ubisoft im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinn von 68,5 Millionen Euro. Trotz dieser Entwicklung gibt es von Ubisoft auch Positives zu berichten - so stiegen die Verkaufszahlen im Geschäftsjahr 2009 um 14 Prozent.

Trotz der Wirtschaftskrise konnte Ubisoft damit deutlich besser Abschneiden, als viele seiner Konkurrenten. Allein im vergangenen Geschäftsjahr hat der Publisher eigenen Angaben zufolge fünf Entwicklerstudios aufgekauft und über 1.300 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Mit der Bekanntgabe der Geschäftszahlen hat Ubisoft auch einen Ausblick auf das kommende Jahr gegeben und eine Liste von Spielen veröffentlicht, die gegen Ende des Jahres erscheinen werden. Dazu zählen unter anderem Assassin's Creed 2, Splinter Cell: Conviction, Red Steel 2 und Rabbids Go Home.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!