Acer stellt Netbook mit 11,6-Zoll-Display vor

Notebook Der Elektronikhersteller Acer hat heute ein neues Netbook vorgestellt, das über ein 11,6-Zoll großes Display verfügt. Es ist nicht nur größer als ein Standard-Netbook sondern mit einem Preis von 430 Euro auch etwas teurer. Aufgrund der Größe des Geräts eignet sich die Tastatur auch für Vielschreiber. Das Acer Aspire One 751, so die offizielle Bezeichnung, wiegt 1,4 Kilogramm, ist drei Zentimeter dick und misst 28 x 22 Zentimeter. Das Gehäuse ist in den Farben weiß, schwarz, rot und blau erhältlich. Der Akku besteht aus sechs Zellen und soll bis zu acht Stunden halten.

Acer Aspire One 751
Acer Aspire One 751

Die verbaute Hardware ist Netbook-typisch. So kommt ein Atom-Prozessor aus der Z-Reihe mit einer Taktfrequenz von 1,33 GHz zum Einsatz, der auf dem Chipsatz US15W aufsetzt. Um die Grafikdarstellung kümmert sich Intels GMA500. Die Festplatte fasst 160 Gigabyte Daten, der Arbeitsspeicher ist ein Gigabyte groß.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein VGA-Ausgang, Webcam, Kartenleser, Bluetooth, LAN und WLAN. Wer via UMTS ins Internet gehen will muss sich noch etwas gedulden - ein entsprechendes Modem soll später optional erhältlich sein. Als Betriebssystem ist Windows XP Home vorinstalliert.

Preisvergleich: Aktuelle Netbooks
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 07:05 Uhr Atomstack A5 PRO/A10 PRO Laser Graviermaschine, Laser Cutter, bedienbar mit APP Schnitt 12-15 mm Holz 400 x 400 mm GravurbereichAtomstack A5 PRO/A10 PRO Laser Graviermaschine, Laser Cutter, bedienbar mit APP Schnitt 12-15 mm Holz 400 x 400 mm Gravurbereich
Original Amazon-Preis
109,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
93,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 16,50
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!