Web-Festplatte von Amazon jetzt auch in Europa

Internet & Webdienste Der Online-Einzelhändler Amazon hat vor geraumer Zeit in den USA einen Dienst namens "S3" gestartet. Dabei handelt es sich um eine Festplatte im Internet, auf der man beliebig viele Dateien ablegen kann. Amazon richtet sich damit vor allem an Software-Entwickler. Der Dienst soll von Programmierern verwendet werden können, um ihre Anwendungen um einen Online-Speicher erweitern zu können. Dass man sich mit S3 an professionelle Kunden richtet, zeigt die Zuverlässigkeit. Diese liegt bei 99,99 Prozent. Sollte dieses Versprechen nicht gehalten werden, erstattet das Unternehmen das Geld zurück.

Jetzt steht "Amazon S3" auch in Europa zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt lediglich auf Basis der Nutzung. So werden für jedes gespeicherte Gigabyte pro Monat 18 US-Cent fällig. Der Traffic wird zusätzlich berechnet. Pro heruntergeladenes Gigabyte fallen 13 bis 18 US-Cent an - für Uploads müssen 10 US-Cent gezahlt werden. Außerdem werden 0,12 US-Cent für 1000 PUT- bzw. LIST-Abfragen fällig - für 10.000 GET-Abfragen werden nochmals 0,12 US-Cent fällig.

Detailierte Informationen zur Abrechnung sowie zu den Einsatzmöglichkeiten von Amazon S3 findet man auf der dazugehörigen Website.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Amazons Aktienkurs in Euro

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!