Schluss mit Glücksspiel: Twitch geht gegen Casino-Streamer vor

Twitch reagiert auf den Protest bekannter US-Streamer und bezieht Stellung gegen Glücksspiel und damit verbundene Casino-Streams. Zum 18. Oktober 2022 verbannt die von Amazon betriebene Streaming-Plattform sämtliche Inhalte zu unlizenzierten Glücksspiel-Webseiten. Nach dem Betrugsskandal um den Twitch-Streamer "ItsSliker", der Zuschauer aufgrund seiner Glücksspielsucht um bis zu 300.000 US-Dollar gebracht haben soll, protestieren Streaming-Größen wie Imane "Pokimane" Anys, Matthew "Mizkif" Rinaudo und Devin Nash gegen die wachsende Anzahl von Casino-Streams. Die Drohungen, ihre Twitch-Streams zu den Hauptbesuchszeiten einzustellen und die Plattform zu boykottieren, zeigen Wirkung.

Der Anfang vom Ende stark kritisierter Casino-Streams

In der Nacht auf Mittwoch veröffentlichte Twitch ein offizielles Statement in Bezug auf das Streaming von Glücksspiel und den damit verbundenen Webseiten. War bisher bereits das Teilen von Links und Empfehlungscodes zu ebendiesen Plattformen verboten, gesteht die Amazon-Tochter ein, dass viele Nutzer diese Regel umgehen und der eigenen Community damit "potenziellen Schaden" aussetzen. Aus diesem Grund folgt eine zeitnahe Aktualisierung der entsprechenden Richtlinien.

"Am 18. Oktober werden wir daher unsere Richtlinien aktualisieren, um das Streaming von Glücksspielseiten mit Spielautomaten (Slots), Roulette oder Würfelspielen zu verbieten, die weder in den USA noch in anderen Ländern, die ausreichenden Verbraucherschutz bieten, zugelassen sind. Zu diesen Seiten gehören auch Stake.com, Rollbit.com, Duelbits.com und Roobet.com."

Gerade die über Curaçao und Zypern betriebene Glücksspiel-Plattform "Stake" ist auch der deutschen Twitch-Gemeinschaft ein Begriff, nachdem bekannte Streamer wie Kevin "Orangemorange" Bongers oder Theo "Scurrows" Bottländer Kooperationen zu angeblichen Millionenbeträgen eingegangen sind. Noch bevor sich die Krise zugespitzt hat, wurden auch Marcel "MontanaBlack" Eris und Jens "Knossi" Knossalla mit Casino-Streams groß, sind mittlerweile jedoch für deutlich breiter gefächerte Inhalte bekannt.

Während Twitch den Casino-Streamern einen Riegel vorschiebt, sollen Webseiten und Streams für Sportwetten, Fantasy-Sport und Poker weiterhin zugelassen werden. Gleiches gilt für die stark in die Kritik geratenen "Pack Openings", in denen Streamer unter anderem In-Game-Inhalte - im speziellen so genannte Loot-Boxen - öffnen und hierbei zehntausende Euro investieren, um die besten Gegenstände im Spiel zu erhalten. Bekannte Beispiele hierfür sind Titel aus dem FIFA-Franchise und Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO).

Welche Dimensionen die Anti-Glücksspiel-Haltung von Twitch in Zukunft annehmen wird, bleibt offen. Zeitnah will die Streaming-Plattform Einzelheiten zu den Änderungen ihrer Richtlinien bekannt geben, "um sicherzustellen, dass sich alle über die neuen Regeln im Klaren sind, bevor sie am 18. Oktober in Kraft treten".

Siehe auch:
Streaming, Logo, Streamingportal, Videostreaming, Twitch Streaming, Logo, Streamingportal, Videostreaming, Twitch Twitch
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Amazons Aktienkurs in Euro

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:35 Uhr P5+ Halterung Wandhalterung Ständer, eine Platzsparende Lösung für Smart Home Lautsprecher, Speaker Zubehör Halterung mit Kabelanordnung, Keine Unordentlichen Drähte (White)P5+ Halterung Wandhalterung Ständer, eine Platzsparende Lösung für Smart Home Lautsprecher, Speaker Zubehör Halterung mit Kabelanordnung, Keine Unordentlichen Drähte (White)
Original Amazon-Preis
8,89
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,36
Ersparnis zu Amazon 17% oder 1,53

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!