Bericht: AMD will Ryzen- & Radeon-Chips von Samsung bauen lassen

Logo, Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Prozessoren, Ryzen, AMD Ryzen, AMD Ryzen Pro Logo, Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Prozessoren, Ryzen, AMD Ryzen, AMD Ryzen Pro
Samsung könnte mit AMD bald einen wichtigen neuen Kunden für die Fertigung von Chips gewinnen. In Südkorea kamen jüngst zunehmend Gerüchte auf, wonach AMD angeblich einen Teil der Fertigung seiner Grafikchips und CPUs zu Samsung verlagern könnte. Wie das Portal Clien.net berichtet, erwägt AMD die Auslagerung eines Teils der Produktion von Grafikprozessoren und APUs zu Samsung. Hintergrund ist die starke Auslastung der Fertigungskapazitäten beim weltgrößten Chip-Vertragsfertiger TSMC. Bisher lässt AMD alle seine Produkte bei TSMC produzieren.

AMD könnte durch die Zusammenarbeit mit Samsungs Chipsparte zusätzliche Kapazitäten nutzen, um die hohe Nachfrage rund um seine Ryzen-CPUs und Radeon-GPUs zu bedienen. Weil TSMC zunehmend unter Druck gerät und die Aufträge bestimmter Kunden zumindest nach Meinung mancher Politiker bevorzugen muss, könnte der taiwanische Vertragsfertiger einen Teil seiner Kunden nicht mehr wie ursprünglich vereinbart bedienen.

Um sich gegen mögliche Ausfälle abzusichern, soll AMD angeblich Gespräche mit Samsung führen, wobei es sich wohl eher um langfristige Pläne handelt. So ist davon die Rede, dass AMD einer der ersten Kunden für Samsungs geplante Chip-Produktion mit einer auf nur noch drei Nanometer geschrumpften Strukturbreite sein könnte. Ein vollständiger Abschied von TSMC als Fertiger der AMD-Chips dürfte allerdings nicht zur Debatte stehen.

AMD und Samsung wären eigentlich keine neuen Partner, denn man arbeitet bereits seit längerem daran, die mobilen Smartphone-Chips der Exynos-Serie mit einer Radeo-GPU auszustatten. Dennoch gilt gerade bei einer möglichen Verlagerung der Produktion bestimmter AMD-Produkte zu Samsungs Chipsparte einige Skepsis, schließlich steht jedwede offizielle Bestätigung des Berichts aus Südkorea noch aus. Logo, Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Prozessoren, Ryzen, AMD Ryzen, AMD Ryzen Pro Logo, Prozessor, Cpu, Chip, Amd, Prozessoren, Ryzen, AMD Ryzen, AMD Ryzen Pro
Mehr zum Thema: AMD
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:39 Uhr Alldocube X Neo 4G Tablet, 10.5-Zoll Super Amoled Bildschirm 2560×1600, Qualcomm Snapdragon 660 CPU, 4 GB RAM, 64 GB ROM, Android 9.0, Schnellladegerät 3.0Alldocube X Neo 4G Tablet, 10.5-Zoll Super Amoled Bildschirm 2560×1600, Qualcomm Snapdragon 660 CPU, 4 GB RAM, 64 GB ROM, Android 9.0, Schnellladegerät 3.0
Original Amazon-Preis
279,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
237,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 42

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!