AP-Steering und mehr: AVM startet Labor-Version für weitere FritzBoxen

Router, Avm, Fritzbox, Fritz, Fritzbox 6890 LTE, Fritzbox 6820 LTE, 7530, 7520 Bildquelle: AVM
Der Berliner WLAN-Spezialist AVM hat für seine experimen­tellen Labor-Updates nun weitere Geräte mit in den Betatest aufgenommen - somit können ab sofort mehr AVM-Nutzer die neue Features ausprobieren. Neu sind bei den Labortests nun die FritzBoxen 6820 LTE und 7520. Ein neues Labor-Update gibt es nun zudem auch für die FritzBoxen 7530 und 6890 LTE. AVM hat die neue Vorschau-Version für das kommende FritzOS-Feature-Update jetzt für folgende Geräte bereitgestellt: Das Update steht ab sofort für die FritzBoxen 7520 (FritzOS 07.08-66579), 7530 (07.08-66580), 6820 LTE (07.08-66539 für v1 und 07.08-66540 für v2), sowie 6890 LTE (07.08-66533) zur Verfügung. Diese Geräte erhalten nun erstmals neue Funktionen wie das AP-Steering, das aktives Roaming von WLAN-Geräten zwischen FritzBoxen und Repeatern im MESH-System ermöglicht.


An neuen Funktionen in diesem Labor-Update ist das aber noch nicht alles. Die Änderungen sind je nach Endgerät verschieden. Wir haben die Release-Notes für die FritzBox 07.08-66539 (für v1) exemplarisch ausgewählt und am Ende des Beitrags veröffentlicht.

Labor-Update kann ab sofort bezogen werden

Die für die Geräte angepassten Downloads gibt es bei AVM auf dem FTP-Server, die Links direkt zu den benötigten Update-Paketen für die Geräte findet man auf der Labor-Übersichtsseite.

Wer eines der genannten Geräte besitzt, kann das Update online über die Benutzeroberfläche durchführen. Dazu ruft man im Webbrowser "fritz.box" auf, meldet sich mit Benutzernamen und Kennwort an und wählt "Ansicht: Erweitert" aus. Wer erstmals ein Labor-Update nutzt, muss zuvor die aktuellste Version von FritzOS installiert haben. Aber Achtung - AVM leistet für Laborversionen keine technische Unterstützung, also keinen Software-Support im Problemfall.

Das ist neu

Die neue Labor-Version enthält neben den neuen Funktionen vor allem Verbesserungen, Fehlerbehebungen und allgemeine Stabilitätsverbesserungen.

Weitere Verbesserungen in FritzOS 7.08-66539

    LTE:
  • Verbesserung - diversen Optimierungen zum Verbindungsaufbau und zur verbesserten Stabilität der Mobilfunkverbindung
  • Internet:
  • Änderung - Option zur Verringerung von TCP-Ack-Paketen in Richtung Internet (einstellbar unter Inhalt/ FritzBox Support bzw. Anbieter-Dienste)
  • Behoben - Formatierungsfehler in Übersichtstabelle Portfreigaben
  • Verbesserung - Entferntes Netz wird bei VPN Verbindungen auch nach Verbindungsende angezeigt
  • Verbesserung - Vergabe von eindeutigen Verbindungsnamen für VPN-Verbindungen
  • Verbesserung - ein zur Standortkopplung über VPN verwendetes "entferntes Netz" wird jetzt immer in der VPN-Übersicht angezeigt
  • Verbesserung - Bei Freischaltung des HTTPS Zugriffs unter FritzBox-Dienste wird der verwendete Port zufällig ausgewählt
  • Verbesserung - DHCP-Server Gastznetz mit reduzierter Default-LeaseTime von 6 Stunden
  • Änderung - Gültigkeit per DHCP vergebener IP-Adressen (Lease Time) für das Gastnetz separat einstellbar
  • Änderung - Limitierung der Benachrichtigungs-Email zu Anmeldungen aus dem Internet auf der FritzBox auf maximal eine E-Mail pro Stunde
  • Verbesserung - FritzBox wiederholt die Registrierung bei MyFritz nicht mehr automatisch
  • Verbesserung - diverse Überarbeitungen beim VPN-Import
  • Verbesserung - VPN LAN-LAN Kopplung einer FritzBox am DS-Lite-Anschluss zu IPv4 Gegenstellen ermöglicht
  • Heimnetz:
  • Verbesserung - Ändern des Funknetz-Namens ist jetzt optional beim Setzen des FritzBox-Namens
  • WLAN:
  • NEU - neue Meldung im Ereignisprotokoll zur Signalisierung von Anmeldeproblemen bei aktivem "Protected Management Frames" (PMF)
  • Verbesserung - Verbindung mit aktivem "Protected Management Frames" (PMF) robuster
  • Behoben - leere Seite unter "WLAN > Funknetz" sobald ein WLAN-Gerät am Gastzugang angemeldet wird (JavaScript Error)
  • Verbesserung - Aktive Steuerung der optimalen WLAN-Verbindung für WLAN-Geräte, die 802.11k/v nicht unterstützen
  • Verbesserung - Erweiterung der aktiven Steuerung der optimalen WLAN-Verbindung für ältere WLAN-Geräte
  • Änderung - Auswahloption für WLAN-Bandsteering auf WLAN AP-Steering erweitert (WLAN/Funkkanal/weitere Einstellungen).
  • Änderung - Unterstützung von 802.11k wird für WLAN-Geräte nur noch bei ausreichendem Leistungsumfang (Beacon Report) angezeigt
  • Verbesserung - Im Gastzugang Verbesserung im Datendurchsatz
  • Verbesserungen - diverse Verbesserungen für WLAN Mesh
  • Sicherheit:
  • Verbesserung - TLS 1.0 Unterstützung für FritzBox in Serverrollen abgeschaltet
  • Verbesserung - HTTPS-Port im Heimnetz ist nun unabhängig von der Einstellung des WAN-https-Ports
  • System:
  • Behoben - "Update verfügbar"-Mail wird unter Umständen nicht über myfritz.net versendet
  • Behoben - Zeitpunkt für automatisches Update fehlt sporadisch in "Update-Verfügbar"-E-Mail
  • Behoben - Änderung des Absendernamens des Push Service nicht möglich
  • Verbesserung - Push-Mail "Neues FritzOS" wird maximal einmal pro Woche versendet
  • Änderung - Im Mesh wird ein auf der FritzBox vergebener Gerätename als Absendername für Pushmails verwendet

Zu den wichtigsten Neuerungen für das kommende FritzOS gehören die neuen Funktionen für AP-Steering, Downgrades, das Steuern der Geräte-LEDs und neue Funktionen für FritzFon-Geräte. Wann das fertige Update erwartet wird, ist noch nicht bekannt.

Vielen Dank an die News-Einsendungen! Router, Avm, Fritzbox, Fritz, Fritzbox 6890 LTE, Fritzbox 6820 LTE, 7530, 7520 Router, Avm, Fritzbox, Fritz, Fritzbox 6890 LTE, Fritzbox 6820 LTE, 7530, 7520 AVM
2019-03-13T21:15:00+01:00
Mehr zum Thema: FritzBox
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:05 Uhr Xiaomi MI A2 4/64GB Dual-SIM Black EUXiaomi MI A2 4/64GB Dual-SIM Black EU
Original Amazon-Preis
190,89
Im Preisvergleich ab
169,99
Blitzangebot-Preis
171,80
Ersparnis zu Amazon 10% oder 19,09

Tipp einsenden