Asus Zephyrus S: Dünnstes Gaming-Notebook mit 15,6" und GTX 1070

Notebook, Laptop, Asus, Zephyrus S Bildquelle: Asus
Gaming Notebooks werden vor allem auch deshalb verkauft, weil die Nutzer genügend Leistung zum Spielen in einer möglichst kompakten und mobilen Form bevorzugen. Genau hier kann Asus mit dem Zephyrus S sozusagen den neuen Spitzenreiter bieten. Mit einer Bauhöhe von maximal 15,75 mm ist es das aktuell dünnste Gaming-Notebook.

Schmale Bauweise im Gaming-Notebook-Bereich wird weiter ausgereizt

Bei Smartphones scheinen die Zeiten, in denen sich Hersteller alle Monate mit einem noch schmaleren Modell übertrumpfen, erst einmal vorbei. Bei den Gaming-Notebooks ist der Wettbewerb um das schlankste Modell aber aktuell sehr lebhaft. Nachdem Razer mit dem Blade 15 im Frühsommer mit einer Bauhöhe von 17,3 mm den Titel "dünnstes Gaming-Notebook" beansprucht hatte, will jetzt Asus mit dem neuen Modell Zephyrus S eine noch kompaktere Bauweise bieten. In der vergleichbaren Top-Konfiguration mit mobiler GeForce GTX 1070-Q stehen hier 15,75 mm auf dem Datenblatt.

Asus hat aktuell noch nicht näher ausgeführt, wie man beim Zephyrus S für eine ausreichende Kühlung sorgen will. Wie Computerbase in seinem Bericht schreibt, wird das Modell vom Vorgänger den Mechanismus übernehmen, der beim Öffnen des Displays dafür sorgt, dass sich auf der Hinterseite am Boden des Geräts ein kleiner Entlüftungsspalt öffnet. Weitere Hardware-Eigenheiten: Beim Zephyrus S sitzt die Tastatur sehr weit vorn, das Touchpad tritt an die Stelle des Num-Pads. Wegen der dünnen Bauweise muss die Tastatur mit einem Schaltweg von 1,2 mm auskommen - 0,2 weniger als beim Vorgänger.

Asus ROG Zephyrus S (GX531)Asus ROG Zephyrus S (GX531)Asus ROG Zephyrus S (GX531)Asus ROG Zephyrus S (GX531)

Hardware in Ordnung

Bei der Wahl der CPU bietet Asus dagegen keine wirkliche Überraschung: Hier darf der aktuell sehr beliebte mobile 6-Kern-Prozessor Intel Core i7-8750H für Leistung sorgen. Allerdings fehlen auch hier bisher genaue Angaben zur Konfiguration - beim Razer Blade 15 wird die CPU je nach Betriebsmodus von 45 TDP auf 35 Watt eingebremst. Dazu packt Asus dann bis zu 24 GByte DDR4-Arbeitsspeicher mit 2.666 MHz Speichertakt, dazu kommt eine wählbare PCIe-x4-SSD als Hauptspeicher. Beim Display stehen Full HD, 144 Hz und 3 ms auf dem Datenblatt.

Asus will die neue Zephyrus S-Familie ab dem vierten Quartal auch nach Deutschland bringen, der Preis soll bei 2000 Euro starten. Wer sich das Modell schon vorher genauer anschauen will, hat dazu auf der Gamescom 2018 Gelegenheit - nach dem Event werden auch weitere Details bekannt sein. Eines hat Asus allerdings schon jetzt bestätigt: Deutsche Kunden werden zum Marktstart im Winter vorerst nur das Modell mit GeForce GTX 1060, 24 GB RAM und Wahlfreiheit bei der SSD-Kapazität erwerben können. Notebook, Laptop, Asus, Zephyrus S Notebook, Laptop, Asus, Zephyrus S Asus
Mehr zum Thema: Asus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:00 Uhr Corsair DARK CORE RGB Kabellose Optisch Gaming-Maus (RGB-LED-Beleuchtung, 16.000 DPI)Corsair DARK CORE RGB Kabellose Optisch Gaming-Maus (RGB-LED-Beleuchtung, 16.000 DPI)
Original Amazon-Preis
93,36
Im Preisvergleich ab
80,90
Blitzangebot-Preis
79,70
Ersparnis zu Amazon 15% oder 13,66

Tipp einsenden