Nokia 3310: Ausführliches Hands-On zum Comeback des Kult-Handys

Nokia, Handy, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, HMD global, MWC 2017, Mobile World Congress 2017, Nokia 3310 Nokia, Handy, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, HMD global, MWC 2017, Mobile World Congress 2017, Nokia 3310
Der etwas ungewöhnliche Hype rund um das Nokia 3310 ist seit Sonntag das Thema schlechthin auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Wir wollten uns natürlich selbst überzeugen, was an der Rückkehr des "Nokia-Knochens" die Massen so begeistert. Und können vorab sagen, dass diese Euphorie wohl vor allem mit der Nostalgie rund um den Namen Nokia 3310 zusammenhängt.

Verwandt, aber nicht gleich

Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit: Das sind zwei der Begriffe, die den meisten bei der Erwähnung des guten alten Handys Nokia 3310 einfallen werden. Einen direkten Vergleich zwischen dem ursprünglichen Gerät aus dem Jahr 2000 und der aktualisierten Version konnten wir nicht ziehen, man kann aber auch auf den freien Blick so manchen Unterschied erkennen, eine Verwandtschaft ist aber natürlich dennoch klar erkennbar.
Nokia 3310Das Nokia 3310 bietet... Nokia 3310...Steuer-Wippe & Nummern-Tastatur... Nokia 3310...und auf der Rückseite eine 2MP-Kamera
Für 49 Euro bekommen Käufer einen 2,4 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Natürlich war und ist nicht das Display der Star des Nokia 3310. Hingegen werden die meisten bei der Akkulaufzeit große Augen machen und nostalgische Gefühle bekommen, denn hier gibt Nokia-Lizenznehmer HMD Global einen Monat an. Die Sprechzeit beträgt laut Hersteller 22 Stunden - überprüfen konnten wir das aber freilich nicht.
Nokia 3310Für 49 Euro bekommt man... Nokia 3310...u. a. einen USB-Port an der Oberseite... Nokia 3310...und einen Wechselakku
Als Betriebssystem kommt Series 30+ zum Einsatz, dieses OS hat u. a. einen Mobile Store und Browser von Opera zu bieten. Apps und Surfen sind aber natürlich nicht die eigentliche Stärke des Nokia 3310, was auch daran liegt, dass die Bedienung über die etwas schwergängige Steuer-Wippe sowie die Nummern-Tastatur alles andere als komfortabel ist.

Das Nokia 3310 bietet auch eine Kamera, doch auch diese ersetzt kein Smartphone, denn hier stehen gerade einmal zwei Megapixel bereit - immerhin wird ein LED-Blitz geboten. Wer mit dem Handy Fotos schießen will, wird übrigens zwingend eine MicroSD-Karte benötigen, denn der interne Speicher beträgt gerade einmal 16 Megabyte, dieser kann bzw. muss (um maximal 32 GB) erweitert werden.

Snake darf nicht fehlen

Auch simple Spiele dürfen nicht fehlen, diese liefert Gameloft. Wir konnten uns u. a. ein Outrun-artiges Rennspiel angucken und natürlich auch Snake. Letzteres ist eine modernisierte Version des Klassikers, die aber nicht ganz an den Charme des Originals herankommt.

Das Kult-Telefon Nokia 3310 Comeback in neuer Version 'Senf dazu' zum Nokia 3310 Der Chuck-Norris-Witz der Mobilfunkwelt Alle News & Videos vom MWC anzeigen Direkt aus Barcelona
Dieses Video empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Verwandt, aber nicht gleich und mir sicherheit nicht so langlebig.
Kult wird es sicher nicht
 
@Trabant: Das Teil ist nur ein "Pokemon Go" ... 2 Wochen Hype und dann ist wieder Ruhe.
Abgesehen davon, nur das 3310 ist das 3310.
 
Sieht ja ganz gut aus. Eine noch stärkere Ähnlichkeit zum 3310 was das Design angeht, wäre sicher noch etwas hypenswerter gewesen.
 
@gettin: Auch die Qualität des Originals. Kann mir nicht vorstellen das es die gleiche hohe Qualität hat wie sein Vorgänger.
 
Fehlt nur noch das jetzt auch wieder das Star Tac auf dem markt geworfen wird , das war auch kult oder sie sogenannte Banane
 
Der Satz ist doch ein Witz?"...Das Nokia 3310 bietet auch eine Kamera, doch auch diese ersetzt kein Smartphone, denn hier stehen gerade einmal zwei Megapixel bereit - immerhin wird ein LED-Blitz geboten...."
Quizfrage, muß eine Handy-Kamera jetzt schon ein Smartphone ersetzen oder eine Digitalkamera?
 
@bebe1231: naja... wer bisher ein Handy mit 1.3MP Kamera o.Ä. hatte, der braucht sich das Gerät wegen der Kamera auch nicht zu kaufen. Smartphone Besitzer, die gelegentlich doch mal ein Photo machen und sich dieses als Zweitgerät kaufen, werden wohl beide Geräte mitnehmen müssen.
 
@Lastwebpage: Ahh...dann sag mir noch einen Grund wieso du das Nokia mitnimmst? Würde dann nicht einfach EIN Smartphone reichen?
 
@bebe1231: Das einfachste Beispiel von allen: Ein Firmenhandy, ein Privathandy.

Ist übrigens bei mir selbst genau so der Fall. Privat ein Galaxy S7, als Firmenhandy ein Nokia hassenichgesehenschießmichtot. Reicht zum telefonieren vollkommen aus. 1x die Woche aufladen. Sehr handlich. Perfekt für den Zweck.
 
@RebelSoldier: Da kommen wir jetzt vom einen zum nächsten. Das ist eine Situation die du durch die Arbeit hast und keine die du dir so slebst ausgesucht hast, darum geht es nämlich in dem Text.
 
@bebe1231: Auch im Privateinsatz fallen mir da ein paar Möglichkeiten ein. Beispiel Urlaub: Smartphone bleibt zu Hause oder in der Ferienwohnung, während das einfache Handy mitgenommen wird.

So bist du im Fall der Fälle weiterhin erreichbar, musst aber nicht das teure Smartphone mit an den Strand nehmen wo es dir geklaut werden könnte. Außerdem ist so'n einfacher Knochen i.d.R. auch unempfindlicher gegenüber Sand, Staub, Hitze, etc.
 
@RebelSoldier: Richtig, in dem Text von mir geht es aber darum das man unbedingt noch ein anderes Smartphone braucht wenn man Fotos machen will. Also was machst du dann am Strand wenn du nun doch ein Foto machen willst? Zwickmühle was?
Ich verrate die Lösung, man braucht noch eine Digitalkamera, die macht auch Bilder!
 
@bebe1231: Festivals und Co zum Beispiel. Dafür ist mir mein Smartphone zu schade. Oder in meinem Fall: Ein längerer Aufenthalt auf einem Übungsplatz...
 
@NeXXo: Ja und? Dann hast du ein Gerät dabei. Was genau hat das nun mit meiner Anmerkung zu tun dass man zu diesem Telefon angeblich noch ein Smartphone braucht wenn man Fotos machen will?
Du hast dann auf dem Festival das Nokia dabei, und nun?
 
@bebe1231: Das ist doch genau das, was gesagt wird: Mit dem Nokia kannst du das Smartphone nicht ersetzen. Willst du also Fotos / Videos aufnehmen, musst du weiterhin das Smartphone oder eine Digitalkamera mitnehmen. Ergo: Entweder zwei Geräte mitnehmen, oder halt das eine Gerät nicht mit diesem Nokia ersetzen. ;)
 
@RebelSoldier: Jetzt hast du es, Digitalkamera war das gesuchte Wort! :-)
 
@bebe1231: Naja... für normale Fotos oder Schnappschüsse reicht ein Smartphone heutzutage absolut aus. Niemals nie würde ich auf den Gedanken kommen, mir noch mal eine "normale" Digitalkamera zu kaufen.

Die Bildqualität am Bildschirm oder auf Fotos in Normalgröße kann man nicht mehr unterscheiden. Jedenfalls dann, wenn man ein Smartphone mit einer einigermaßen vernünftigen Kamera kauft.

Für professionelle bzw. semi-professionelle Aufnahmen muss dann schon was Größeres her. Eine Spiegelreflex beispielsweise. Die nehme ich aber normalerweise nur dann mit, wenn ich explizit vorhabe, Fotos zu schießen und nicht "weil es ja sein könnte, dass..." - dafür ist das Teil zu unhandlich und zu schwer.

Also nein, keine wirkliche Zwickmühle, wie du meinst.
 
@RebelSoldier: Darum geht es doch nicht, ließ doch mal den Satz den ich aus dem Artikel zitiert habe. Ist das für dich normal dass ein Telefon eine Smartphonekamera ersetzen muß? Seh nur ich den Hirnfurtz der da geschrieben wurde? Wenn ja muß ich mir Gedanken machen.

Edit: Wir kommen da jetzt nicht wieter wie die Qualitäten und Fotos aus den unterschiedlichen Geräten sind. Es geht darum dass du bei dem Telefon noch ein Smartphone brauchst wenn du Fotos machen willst. Also mußt du immer 2 Telefone dabei haben, so will es der Redakteur.
 
@bebe1231: Nein, du liest das schon richtig. Es hat nur noch nicht "klick" gemacht, dass Smartphones heutzutage die Digitalkamera abgelöst haben. Für alle Aufnahmen zwischendurch benutzt du heute dein Smartphone. Für "bessere" Fotos eine Spiegelreflex. Eine Digicam braucht man dank Smartphones nicht mehr. ;)

Somit ja... der Satz liest sich komisch. Im Kontext stimmt es aber auch irgendwie ;)
 
@RebelSoldier: Mist du warst zu schnell, wieter oben hab ich noch was dazugeschrieben.
 
@bebe1231: Ich schrieb ja nicht, dass ICH dieses Nokia UND ein Smartphone mitnehmen würde.
Ich meinte nur: 1)Wenn ich ein Smartphone habe und gelegentlich doch mal Photos mache, nützt mir das Nokia nichts. 2)Wenn ich bereits eines dieser Feature-Phones mit Kamera habe, und mir kein Smartphone kaufen möchte, ist das Nokia auch keine wesentliche Verbesserung, was Photos betrifft.
Ich hätte mir in beiden Fällen, dass Nokia also erst gar nicht gekauft.
Wer jedoch, aus irgendwelchen Gründen, sich das Nokia doch gekauft hat, und Photos macht, der muss eben beides mitnehmen.
(Ich habe selbe eines dieser Feature-Phones mit einer 1.3 Kamera, die Photo sind kaum zu gebrauchen, dass wird bei 2MP nicht viel besser sein. Smartphones haben eine wesentlich höhere Auflösung)
 
@Lastwebpage: "...Wer jedoch, aus irgendwelchen Gründen, sich das Nokia doch gekauft hat, und Photos macht, der muss eben beides mitnehmen..."

Aha...wieso nimmt man dann noch das Nokia mit? Telefonieren kann ich mit dem Smartphone doch auch!
Verstehst du den Hirnfurtz auch nicht der da geschrieben wurde? Man muß ein 2. Telefon mitnehmen um Fotos zu machen! Kann ich dann das 1. Telefon nicht zu Hause lassen? Oder gar einfach eine 100€ Digitalkamera kaufen, die nebenbei noch bessere Fotos macht?
 
Frage mich echt, wieso ausgerechnet diese Gurke von 3310 ein Kulthandy sein soll. Das kleine 8210... das fand ich genial nur für das Telefonieren. Aber das hier, wo es zig verschiedene Versionen in Form von "Oberschalen"-Varianten gab...0.o
 
@wingrill9: Das 3310 sah damals richtig kacke aus.
 
Vom Betriebssystem und der Bedienung her ist es doch im Grunde identisch mit den anderen Feature Phones von Nokia. Hier wurde halt die "Hülle" etwas angepasst. Technisch ist das Teil irrelevant, aber es ist sicher eine gelungene PR-Aktion, mit der die Aufmerksamkeit auf die Marke "Nokia" gelenkt wird und damit dann auch auf die neuen Android-Smartphones. Gar kein schlechtes Marketing!
 
@regulator: Düfte etwas mehr sein als PR, immerhin sollen sich von solchen Geräten jedes Jahr noch gut 35 Mio verkaufen können.
 
Also wenn das Teil kein WLAN kann ,ist es uninteressant, denn ich brauch kein Smartphone..... SMS schreiben ist nur eine gewohnheit......
 
@awwwp1987: Was hat das SMS schreiben mit WLAN zu tun? Wenn du kein Smartphone brauchst, wieso muß das Nokia dann WLAN haben?
Schon mal selbst gelesen was du geschreiben hast? Also wirklich was du geschrieben hast, nicht was du dir dabei gedacht hast, denn den Kopf hast nur du!
 
@bebe1231: guck dir mal die bilder genauer an, Text gelesen? du hast ein Farbdisplay meinste du bist so geil und musst wieder alles auf Datenvolumen setzen? Wirste das dingen nicht fürs Internet nutzen? Wir mussten umbedingt ne Kamera reinsetzen und blitz.... alles vorher nicht drin..... wenn schon den Knochen neu erfinden dann ist WLAN ein muss...das du nicht alles auf der internen draufpackst... aber wem sag ich das... Hallo Wand!
 
3310 pfff. 5110 war Kult hab ich immer noch, funktioniert auch noch.
3310, kann man das dann auch nur im D-Netz benutzen, so wie das Original. ;)
 
Ich hätte gerne das Nokia 6210 wieder zurück ... schnief.
 
Grüß Gott,
ich habe eine kleine Anmerkung für den Autor des Artikels.
Leider liest man ständig dieses unselige "hands on" warum schreiben Sie nicht zum Beispiel "die ausführliche Begutachtung..." oder "das neue Nokia 3310 in die Hand genommen..."
Warum dieser Zwang zum Englisch?
 
@Makani: Da bin ich grundsätzlich voll bei dir. Aber "hands on" ist echt harmlos.

Hör dir mal eine Weile den Radiosender 89.0 RTL an. Wenn die losquaken wird einem schlecht.

Das sind Moderatoren in den Mitt' 40ern, die labern wie 13 Jährige... "Hier sind die Nicen-Nachrichten" mit Crazy-Klaus! Zieh dir rein und gönn dir! BADABAAAAAAM!"

Ich hätte bald mein Autoradio aus der Mittelkonsole gerissen...
 
@Makani: Hands-On, Unboxing alles vollkommender Quatsch, dennoch haben die bei heise.de den Vogel abgeschoßen und haben die Apple Display-Geschichte ( Touch-Disease ) in Touch-Krankheit übersetzt. Das muß man sich mal geben!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen