Huawei P10 im Hands-On: Performance des neuen Smartphones überzeugt

Smartphone, Android, Smartphones, Video, Design, Huawei, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, MWC 2017, Präsentation, Spezifikationen, Huawei P10, Dual-Kamera, P10, Ausstattung Smartphone, Android, Smartphones, Video, Design, Huawei, Hands-On, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, MWC 2017, Präsentation, Spezifikationen, Huawei P10, Dual-Kamera, P10, Ausstattung
Auf dem Mobile World Congress hat der chinesische Hersteller Huawei zwei neue Geräte vorgestellt. Mit den beiden Flaggschiff-Smartphones P10 und P10 Plus soll das Ziel des Unternehmens, sich als Premium-Hersteller zu etablieren, weiterverfolgt werden. Wir sind live vor Ort in Barcelona und hatten die Gelegenheit, uns das Huawei P10 einmal genauer anzuschauen.

Viel Power: Die Ausstattung überzeugt

In einem umfangreichen Hands-On bieten wir einen ersten Einblick auf das neue Android-Smartphone. Gerade die Performance des Huawei P10 hat uns überzeugt. Das Huawei P10 ist zwar technisch nicht so gut ausgestattet wie sein großer Bruder, das Huawei P10 Plus, jedoch kann das Gerät auch bei den Spezifikationen ordentlich punkten. Seit einiger Zeit verwendet der chinesische Konzern für die meisten Smartphones Prozessoren aus der eigenen Produktion. Der HiSilicon Kirin 960, die zum jetzigen Zeitpunkt leistungsstärkste CPU des Huawei-Tochterunternehmens, kam bereits in dem Phablet Mate 9 zum Einsatz und wird nun auch in den neuen Geräten der Huawei P-Serie verbaut. Dieser besitzt insgesamt acht Kerne, davon jeweils vier ARM Cortex-A53- und Cortex-A73-Kerne, die maximal mit einem Takt von 2,4 Gigahertz laufen.
Huawei P10 Huawei P10 Huawei P10
Zusätzlich ist der SoC mit einer Mali-G71-GPU ausgestattet, welche die Grafikleistung erheblich beschleunigt. Unterstützt wird der Chip mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 Gigabyte Flash-Speicher. International wird später auch noch eine Variante mit 32 Gigabyte internem Speicher angeboten, in Deutschland wird diese vermutlich aber nicht erhältlich sein.

Die Auflösung des 5,1 Zoll großen Displays fällt mit 1920x1080 Pixeln durchschnittlich aus. Zwar ist Full-HD für die meisten Anwender vollkommen ausreichend und spart darüber hinaus auch noch Akkuleistung, dennoch erwarten anspruchsvolle Nutzer von einem Premium-Smartphone in dieser Preisregion meist auch höhere Auflösungen. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen, wie beispielsweise dem Huawei P9, wurden die Ränder noch weiter verkleinert, sodass das IPS-Display einen Großteil der Front bedeckt.

Huawei P10Huawei P10Huawei P10Huawei P10Huawei P10Huawei P10
Huawei P10Huawei P10Huawei P10Huawei P10Huawei P10Huawei P10

Kommunikation und die Dual-Kamera

In Sachen Konnektivität liegt das Huawei P10 ebenfalls recht weit vorne. Im Mobilfunk können Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 600 Megabit pro Sekunde über LTE erreicht werden, indem mehrere Datenkanäle gebündelt werden. Seit einiger Zeit kooperiert Huawei mit dem Kamera-Hersteller Leica, um hochwertige Dual-Kamera-Sensoren in den eigenen Geräten verbauen zu können. Hiermit werden realistische Selbstporträts ermöglicht.

Design, Verfügbarkeit und Preis

Doch nur die technische Ausstattung alleine ist für ein Smartphone heute kein vollständiges Verkaufsargument mehr. Daher setzt Huawei auf eine breite Palette an Farben: Bislang sind die Farbvarianten Gold, Rose Gold, Silber, Schwarz sowie eine Art Laubgrün geplant. Mit einer differenzierteren Gestaltung der Rückseite möchte sich der Hersteller von der Konkurrenz abheben. Kleine Laserschnitte in der Rückseite sollen für mehr optische Attraktivität sorgen, außerdem soll die Griffigkeit hiermit verbessert werden. Auch ein Erscheinungszeitraum wurde bereits festgelegt: Das Huawei P10 erscheint Mitte März zu einem Preis von knapp 600 Euro. Die zugehörige Dual-SIM-Variante wird direkt zum Release auch in Deutschland angeboten werden.

Alle News & Videos vom MWC anzeigen
Direkt aus Barcelona
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!