Moto G5: Günstiges Smartphone der Mittelklasse ausprobiert

Smartphone, Android, Smartphones, Hands-On, Motorola, Preis, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, Präsentation, MWC 2017, Vorstellung, günstig, Mittelklasse, Motorola Moto G, Moto, Android-Smartphone, Moto G5, Low-Budget, Lenovo Motorola Smartphone, Android, Smartphones, Hands-On, Motorola, Preis, Mwc, Hands on, Mobile World Congress, Präsentation, MWC 2017, Vorstellung, günstig, Mittelklasse, Motorola Moto G, Moto, Android-Smartphone, Moto G5, Low-Budget, Lenovo Motorola
Am heutigen Tag fanden erste Pressekonferenzen auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona statt. Neben zahlreichen anderen Herstellern hat auch Motorola zwei neue Smartphone-Modelle präsentiert. Mit dem Moto G5 soll eine gute Ausstattung zu einem günstigen Preis geboten werden. Wir hatten nun die Gelegenheit, uns das Gerät einmal detaillierter anzusehen.

Gute Ausstattung mit kleinen Schwächen

Im Moto G5 wurde ein Qualcomm Snapdragon 430 verbaut, welcher mit insgesamt acht Kernen ausgestattet ist. Der Mittelklasse-Prozessor taktet mit maximal 1,4 Gigahertz pro Kern und kann somit nur bedingt für ein ruckelfreies Nutzungserlebnis sorgen. Die CPU wird von zwei Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Der interne Speicher ist je nach Version des Smartphones unterschiedlich groß: Die kleinste Variante des Moto G5 stellt dem Nutzer 16 Gigabyte Flash-Speicher zur Verfügung. Zwar sollen in einigen westlichen Ländern auch Varianten mit mehr Arbeits- und Flash-Speicher verkauft werden, jedoch liegen hierzu zum jetzigen Zeitpunkt noch keine weiteren Informationen vor.
Motorola Moto G5Ein günstiges Gerät... Motorola Moto G5... mit kleinen Mängeln ... Motorola Moto G5...aber vergleichsweise guter Ausstattung

10W-Netzteil und Fingerabdruck-Scanner mit an Bord

Im Motorola Moto G5 wurde ein fünf Zoll großes Display verbaut, welches mit 1920x1080 Pixeln und somit Full-HD auflöst. Das IPS-Panel ist mit dem nicht gerade aktuellsten Gorilla Glass 3 geschützt, welches dennoch vor den meisten Kratzern schützen sollte und laut Hersteller für eine angenehme Haptik, also ein angenehmes Toucherlebnis, sorgen sollte. Erstmals ist der Moto G-Reihe auch ein Netzteil beigelegt, welches eine Leistung von 10 Watt ermöglicht. Der Akku, der eine Kapazität von 2800 mAh vorweisen kann, wird somit wesentlich schneller geladen. Zusätzlich ist auf der Vorderseite ein Fingerabdruck-Sensor verbaut, um das Entsperren des Geräts zu vereinfachen.

Auf dem Moto G5 läuft das Google-Betriebssystem Android 7.0 Nougat. Dies bleibt zum Großteil unverändert, bringt allerdings einige für Moto-Smartphones typische Zusatzfeatures mit sich. Das Gerät kann sich über Wlan-N oder den Mobilfunkstandard LTE mit dem Internet verbinden. Auch eine Variante mit Dual-SIM-Unterstützung soll es geben. Diese sollen auch im deutschen Handel erhältlich sein. Während auf der Rückseite eine mit 13 Megapixel auflösende Kamera zum Einsatz kommt, ist auf der Front eine 5-Megapixel-Kamera mit einer F/2.2-Blende für Selbstporträts verbaut. Mit einem Phase-Detection-Autofokus sollen für diese Preisklasse gute Bilder aufgenommen werden können.

Motorola Moto G5Motorola Moto G5Motorola Moto G5Motorola Moto G5Motorola Moto G5Motorola Moto G5
Motorola Moto G5Motorola Moto G5Motorola Moto G5Motorola Moto G5Motorola Moto G5Motorola Moto G5

Nur zwei Farbvarianten, Smartphone im März verfügbar

Im Gegensatz zu anderen Herstellern, wie beispielsweise Huawei, möchte das Lenovo-Tochterunternehmen Motorola dem Käufer die Auswahl offenbar nicht schwerer als nötig gestalten: Das Moto G5 kann in den beiden Farben Silber und Gold erworben werden. Huawei stellte heute mit dem P10 ein Top-Smartphone vor, welches in mindestens sieben Farbvarianten auf den Markt kommen wird. Nach Angaben von Herstellern soll das neue Motorola-Smartphone bereits gegen Mitte März erhältlich sein. Der Preis ist mit knapp 190 Euro für die gebotene Ausstattung vergleichsweise gering. Das Moto G5 überrascht somit mit einem mehr als fairen Verhältnis zwischen Preis und Leistung.


Motorola Moto G5 & Moto G5 Plus Weitere Informationen Alle News & Videos vom MWC anzeigen Direkt aus Barcelona
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen