Apple-Kenner ist sich sicher, dass ein Mitarbeiter schuld an Leaks ist

Apple, Iphone, iOS, iOS 11 Bildquelle: Apple
Apple ist - wie alle anderen großen Hersteller - Leaks gewohnt. Doch im Vorfeld des iPhone 8 gab es so viele Vorab-Informationen wie noch nie, zumindest gefühlt ergoss sich ein ganzer Schwall an eigentlich geheimen Daten. Zuletzt tauchte auch noch eine finale Version von iOS 11 auf. Eine Apple-Experte ist sich sicher, dass ein Mitarbeiter des Konzerns dafür verantwortlich ist.
Es gibt Leaks und es gibt Leaks. So kann man das jüngste Auftauchen von allgemeinen Informationen bzw. den Leak von iOS 11 umschreiben. Denn an Gerüchte und verschwommene Aufnahmen von Dummys und ähnliches sind die Hersteller längst gewöhnt. Zwar liefern auch in diesen Fällen interne oder "mit der Angelegenheit vertraute" Quellen die Informationen, auf Auftauchen einer finalen Betriebssystemversion ist aber mehr als nur eine Leak-Kategorie höher anzusetzen.

Der renommierte Apple-Insider John Gruber, der als einer der am besten informierten Experten gilt, vermutet auf seiner Seite Daring Fireball, dass ein Apple-Mitarbeiter für den jüngsten iOS-Leak verantwortlich war.

Apple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 GalerieApple iPhone 8 Galerie

Gruber erklärt, dass die aufgetauchten iOS 11-Builds theoretisch öffentlich im Netz zugänglich waren, allerdings haben sie sich hinter "langen und auch nicht zu erratenden URLs versteckt", so Gruber. Die Blogs 9to5Mac und MacRumors konnten sich nicht einfach so erraten, vielmehrdürften sie eine Liste mit Links erhalten haben.

Sicher kein Irrtum

"Ich bin mir nahezu sicher, dass das kein Fehler war, sondern vielmehr eine absichtliche und böswillige Aktion eines feindseligen Apple-Mitarbeiters. Wer auch immer das getan hat, ist derzeit die unbeliebteste Person in Cupertino." Laut John Gruber habe der iOS 11-Leak mehr Überraschungen verdorben als jeder andere in der Geschichte von Apple. Entsprechend wird sich der Konzern sicherlich auch große Mühe geben, die Quelle aufzuspüren - ob das gelingt ist freilich eine andere Frage.

Siehe auch: iPhone 8, Plus & X: Leak liefert Details zur Kamera- und RAM-Ausrüstung

So kann man das Apple-Event
heute Abend live verfolgen
Apple, Iphone, iOS, iOS 11 Apple, Iphone, iOS, iOS 11 Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:25 Uhr Blackview - P2 Lite 4G, Smartphone entriegelt 5,5 Zoll Android 7,0 Octa-Core 3GB RAM + 32GB ROM mit 6000mAh Große peicherkapazität der Batterie - 8MP + 13MP Kameras, Dual SIM/ OTG / Full Metal
Blackview - P2 Lite 4G, Smartphone entriegelt 5,5 Zoll Android 7,0 Octa-Core 3GB RAM + 32GB ROM mit 6000mAh Große peicherkapazität der Batterie - 8MP + 13MP Kameras, Dual SIM/ OTG / Full Metal
Original Amazon-Preis
159,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
135,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 24
Nur bei Amazon erhältlich

Apple iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden