Windows 10 Mobile: Creators Update wird nun an alle verteilt (Update)

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703
Microsoft hat für heute den offiziellen Start des Creators Update für Windows 10 Mobile angekündigt. Nun gibt es schon einmal einen kleinen Vorgeschmack: In Redmond hat man gerade die Verteilung des Creators Updates im Release Preview Ring gestartet.
Nutzer des Release Preview Rings im Windows Insider Programm erhalten ab sofort das Windows 10 Mobile Build 15063.251. Dieses jüngste Build ist im Grunde das fertige Creators Update und wird nun nur an die qualifizierten Smartphones im Insider Programm ausgeliefert. Warum diese Preview nun das bislang noch einzige Zeichen für den Start des Rollouts der fertigen Version ist, verwundert doch so manch einen Nutzer, der sehnlichst auf die Aktualisierung wartet.


Smartphones unwichtig

Eigentlich hatte Microsoft angekündigt, am 25. April das Windows 10 Creators Update auch für Mobile fertiggestellt zu haben und zu veröffentlichen. Zu sehen ist davon aber aktuell noch nichts. Nun ist es noch früh am Tag in Redmond und der Konzern hatte in den zurückliegenden Wochen immer wieder gezeigt wie unwichtig ihm die Smartphone-Linie von Windows 10 im Vergleich zu anderen "Baustellen" geworden ist. Heute gab es so zunächst auch wieder nur ein kumulatives Update für PC, die bereits das Creators Update nutzen.

Wahrscheinlich folgt das Mobile-Rollout noch in Kürze.

Alcatel Idol 4 ProHP Elite X3 NachfolgerMicrosoft Lumia 550Microsoft Lumia 950 "Talkman"
VAIO Phone BizSoftBank 503LVMicrosoft Lumia 640 und 640 XLMicrosoft Lumia 650

Wer kann updaten?

Erst in der vergangenen Woche hatte Microsoft offiziell bestätigt, dass insgesamt lediglich 13 Geräte unterstützt werden.

Das heißt, das nur noch eine Handvoll in Europa verfügbare Smartphones überhaupt die technischen Voraussetzungen für Windows Version 1703 mit sich bringen. Als kleines Trostpflaster will das Entwickler-Team aber ältere Geräte, beziehungsweise leistungsschwächere, die nicht auf der offiziellen Support-Liste für das Creators Update stehen, noch mit Insider Previews versorgen.

So wird ihnen noch der "inoffizielle" Weg auf das Creators Update bleiben. Im Grunde wird es für diese Anwender nur keinen regulären Support geben, nutzbar sollte die Version dann auf den Smartphones dennoch sein.

Offizielle Liste der unterstützen Geräte

Beginnend mit dem Windows 10 Creators Update, sind das die Windows 10 Mobile Geräte, die offiziell im Windows Insider Programm unterstützen werden:

  • HP Elite x3
  • Microsoft Lumia 550
  • Microsoft Lumia 640/640XL
  • Microsoft Lumia 650
  • Microsoft Lumia 950/950 XL
  • Alcatel IDOL 4S
  • Alcatel OneTouch Fierce XL
  • SoftBank 503LV
  • VAIO Phone Biz
  • MouseComputer MADOSMA Q601
  • Trinity NuAns NEO

Update 26. April 2017: Dona Sarkar, Chefin des Insider-Programms, hat mittlerweile auf Twitter bekannt gegeben, dass das Creators Update nun für alle Nutzer freigegeben worden ist, es wird ab sofort in Wellen in allen Regionen verteilt.

Windows 10 Creators Update: Der große Test & Neuerungen Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703 Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Windows 10 Version 1703, Version 1703
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden