Porsche Design Laptop: Microsoft kündigt Vorstellung Ende Februar an

Microsoft, Notebook, Laptop, Porsche, Porsche Design Bildquelle: Microsoft
Schon im Juni 2016 wurde von Microsoft erstmals angekündigt, dass es bald einen Laptop aus dem Hause Porsche Design geben würde, bei dem es sich um ein Convertible-Modell handeln soll. Jetzt hat man die Vorstellung des Edel-Notebooks für den Mobile World Congress 2017 in Aussicht gestellt.
Als Microsoft das von einem taiwanischen OEM stammende 2-in-1-Gerät mit Porsche Design Branding auf der Computex 2016 erstmals ankündigte, hieß es noch, dass das Produkt im Winter auf den Markt kommen würde. Die nun erfolgte Ankündigung der Präsentation zum Mobile World Congress Ende Februar deutet darauf hin, dass es einige Verzögerungen bei der Entwicklung gegeben haben könnte. Porsche Design NotebookMicrosofts Render des Porsche Design Notebook vom Juni 2016 Noch hält man sich mit konkreten Daten sehr zurück, so dass vollkommen unklar ist, welche Hardware-Ausstattung das neue Gerät bieten soll. Anders als die zur Computex gezeigten ersten Renderbilder des Porsche Design Notebooks vermuten lassen, soll das fertige Produkt letztlich mit einem abnehmbaren Tablet-Teil auf den Markt kommen. Damit würde sich das Design wohl grundlegend vom ursprünglichen Ansatz mit um 360 Grad umlegbaren Display unterscheiden.

Wer der taiwanische OEM ist, von dem das Porsche Design Notebooks nun stammen soll, ist unterdessen ebenfalls noch vollkommen unklar. Abgesehen von Acer ist keiner der großen taiwanischen Notebook-Hersteller auf dem MWC vertreten, zumindest wenn man sich am bisherigen Stand des offiziellen Ausstellerverzeichnisses orientiert. Auch Microsoft selbst ist nicht mehr mit einem großen Stand auf dem großen neuen Messegelände vertreten, sondern lediglich in Form der spanischen Niederlassung im Startup-Bereich 4YFN in den alten Messehallen im Stadtinneren.

Immerhin verriet Microsoft bereits, dass das neue 2-in-1-Notebook eine "absolute High-End-Ausstattung" bieten wird. Angesichts der Preise bisheriger Hardware mit Porsche-Design-Branding dürfte auch der neue Mobil-PC sehr teuer ausfallen und daher nur eine begrenzte Zahl von potenziellen Kunden ansprechen können. Microsoft, Notebook, Laptop, Porsche, Porsche Design Microsoft, Notebook, Laptop, Porsche, Porsche Design Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -45% auf Sony Radios und LautsprecherBis zu -45% auf Sony Radios und Lautsprecher
Original Amazon-Preis
68,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,98

Tipp einsenden